Marina Ried

Fritz Mertens ist Geselle und bei einem Müller in Arbeit. Er bleibt nie lange am selben Ort und war schon überall auf der Welt, doch diesmal hat er einen Grund zu bleiben: Inge. Sie ist die Tochter eines reichen Wirtes, der es gar nicht gerne sieht, dass sich Inge auf Fritz eingelassen hat. Er wünscht sich, dass seine Tochter einen beständigen Mann bekommt, den nicht ständig das Fernweh plagt. Doch Inge liebt Fritz, und deshalb sieht sie es gar nicht gern, dass auch Kat, die Tochter des Organisten, sich für ihren Mann zu interessieren scheint. Fritz dagegen fühlt sich geschmeichelt von der Zuneigung der hübschen Frau und ist langsam von Inges Eifersucht genervt. So hat das Paar einige Probleme, die zwischen ihnen und ihrem Glück stehen...

Im Wirbel der Premierenvorbereitung einer Revue gibt sich ein begabtes Chorgirl als kapriziöse Diva aus und erhält die Hauptrolle, da sie Komponist und Texter - Vater und Sohn - gefällt. Mit Hilfe ihres Talents kann sie schließlich auch eine Rivalin aus dem Feld schlagen.

Eine Frau genügt nicht?

— Eine Frau genügt nicht?

Umwege einer Ehe, die kinderlos bleiben muß - vom Ehebruch des Mannes über den Scheidungsprozeß bis zur Aussöhnung. Unglaubwürdiges, emotional und psychologisch verlogenes Melodram.

Die Vagabunden Tünnes, Nachtigall und Hans kommen auf ihrer Wanderung in einen kleinen Ort, wo sie das erstbeste unbewohnte Haus als Schlafstatt nutzen. Als der Hausbesitzer Georg Straaten unvermutet von einer längeren Reise zurückkommt, sind die Vagabunden froh, nicht verhaftet, sondern im Gasthof der jungen Inge Bachner als Hilfspersonal angestellt zu werden. Inge steht kurz vor der Wiedereröffnung ihres Gasthauses, das seit Kriegsende als Offiziersmesse von den Engländern genutzt worden war und das sie nun zurückerhalten hat. Inge jedoch hat private Sorgen, da ihr Bruder Erich als Gemäldedieb verhaftet worden war, geflüchtet ist und seitdem von der Polizei gesucht wird. Sie glaubt an Erichs Unschuld.

Witwer mit fünf Töchtern

— Witwer mit fünf Töchtern

"Vati" Scherzer - und dieser Name ist mehr als ein Omen - vergräbt sich gemeinhin in den Büchern der Schlossbibliothek, die er zu verwalten hat. Seinen fünf Töchtern, von der Vorschulgöre über zwei Backfische bis zur erfolgreichen Pressefotografin, die einem flotten Zahnarzt Avancen macht, ist er ein herzlicher, aber doch etwas überforderter Vater. Während er versucht, einem überkandidelten amerikanischen Millionär das Schloss zu verkaufen, kündigt die Haushälterin, und das Jugendamt drängt auf Zucht und Ordnung im Fünfmäderlhaus.

Uhrmacher Stettner könnte austicken. Weil seiner Firma offenbar die Stunde geschlagen hat, würde er seine Tochter Susanne am liebsten mit einem reichen Gläubiger verheiraten. Das Mädel liebt aber längst den erfolglosen Komponisten Hans. Naturkulisse, Dorfstuben, 50er-Jahre-Wohnkultur - das sind die heimlichen Stars dieses Heimatfilms.

Anastasia - Die letzte Zarentochter

— Anastasia - Die letzte Zarentochter

Anastasia, die letzte Zarentochter ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1956. Regisseur war Falk Harnack und der Film handelt von einer Unbekannten, die im Jahr 1920 in Berlin aus dem Landwehrkanal gezogen wurde und für die russische Zarentochter Anastasia gehalten wurde.

Wenn am Sonntagabend die Dorfmusik spielt

— Wenn am Sonntagabend die Dorfmusik spielt

Als der erfolgreiche Trompeter Jonny von Steuereintreiber Weber fast seine gesamten Konzerteinnahmen abgenommen kriegt, hat er genug: Er packt seine Trompete und reist in den Schwarzwald. Dort kehrt er in eine Pension ein und verliebt sich prompt in die Wirtstochter Rosl. Auch Gestütsbesitzertochter Kati wird verehrt – von zwei Männern. Holzfäller Martin ist zwar bodenständig, aber ein Heimatloser, der mit seiner Arbeit kaum Geld verdient. Sein Rivale ist der Sägewerksbesitzer Bruckner, der Kati bereits mehrfach umsonst einen Heiratsantrag gemacht hat. Katis Vater, der Gutsbesitzer Ertl, steckt in finanziellen Schwierigkeiten, die sein Bruder Franz zu verantworten hat. Die einzige Hoffnung Ertls ist der Sieg seines Pferdes beim Großen Preis von Baden, womit ein Preisgeld von 50.000 DM verbunden ist. Angesichts des drohenden Verlustes des Gestüts willigt Kati in eine Ehe mit Bruckner ein. Bald jedoch trifft sie sich wieder mit Martin, den sie eigentlich liebt.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat