Megan Charpentier

Unter der Regie des argentinischen Regisseurs Andy Muschietti ("Mama") schlüpft Bill Skarsgard in die Rolle des mörderischen Clowns.

Zwei kleine Mädchen haben nach einem traumatischen Erlebnis fünf Jahre im Wald verbracht. Bei ihrer Rückkehr in die Zivilisation bringen sie böse Mächte mit.

Die neu entdeckte Liebe des jungen Ivan Drago zu Brettspielen katapultiert ihn in die fantastische und wettbewerbsfähige Welt der Spieleerfindung und stellt ihn gegen den Erfinder Morodian, der schon lange die von Ivans Großvater gegründete Stadt Zyl zerstören wollte. Um seine Familie zu retten und Morodian zu besiegen, muss Ivan wissen, was es heißt, ein wahrer Spielehersteller zu sein.

Jennifer, das heißeste und beliebteste Mädchen der Stadt, ist von einem Dämon besessen. Seither fällt sie über ihre zahlreichen Verehrer her, um ihren unstillbaren Durst nach Blut zu befriedigen. Auch Jungs, die bisher nie eine Chance bei ihr hatten, stellen nun einen ganz besonderen Reiz für sie dar. Als Jennifers beste Freundin Needy begreift, was vor sich geht, versucht sie Jennifer und damit auch die Jungs ihrer Stadt zu retten ...

Frankie (Halle Berry), eine afroamerikanische Striptease-Tänzerin, befindet sich in psychotherapeutischer Behandlung, da sie an multipler Persönlichkeitsstörung leidet. Vor allem eines ihrer Alter Egos macht ihr das Leben schwer: eine rassistische weiße Frau aus den Südstaaten, namens Alice. Frankie gehört zu den begehrtesten Frauen des Milieus, wird aber durch ihre psychischen Anfälle gebremst. Auch ihre Mutter Edna (Phylicia Rashad) und ihre Schwester Maxine (Chandra Wilson) wissen keinen Rat mehr. Nach einem besonderen Unfall, bei dem sie sich selbst nackt auf der Straße wiederfindet, wird sie von der Polizei mitgenommen und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, wo sie auf den Psychologen Dr. Oz (Stellan Skarsgard) trifft. Um den Ursprung von Frankies Störungen zu finden, muss der Arzt tief in ihrer Vergangenheit graben…

Sophie ist eine gestresste Mutter von drei Kindern und häufig mit ihrem Alltag unzufrieden. Einst war sie eine erfolgreiche Anwältin und sie fragt sich oft, wie wohl ihr Leben verlaufen wäre, wenn sie nicht geheiratet und drei Kinder zur Welt gebracht hätte. Sie wünscht oft, dass sie ihre Jura-Karriere hätte weiterverfolgen können. Diesen Wunsch erfüllt ihr eines Tages der Weihnachtsmann zum Fest der Liebe und Sophie darf erleben, wie ihr Leben ohne Familie, dafür aber mit Erfolg im Beruf verlaufen wäre. Ob das wirklich so viel besser ist?

Vor Jahren verschwand Mackenzies (Sam Worthington) jüngste Tochter von einem Tag auf den anderen. Ihre letzte Spur fand man in einer Schutzhütte im Wald – nicht weit vom Camping-Ort der Familie. Vier Jahre später, mitten in seiner tiefsten Trauer, erhält Mack eine rätselhafte Einladung in diese Hütte. Ihr Absender ist Gott. Trotz seiner Zweifel lässt Mack sich auf diese Einladung ein. Eine Reise ins Ungewisse beginnt. Und was er dort findet, wird seine Welt für immer verändern. Der gleichnamige Bestseller von William Paul Young hat sich alleine im deutschsprachigen Raum weit über eine Million mal verkauft und ist somit das meistverkaufte Buch über Gott seit der Bibel.

Der tödliche T-Virus, den die Umbrella Corporation in die Welt gesetzt hat, breitet sich weiter aus und verwandelt die Weltbevölkerung in fleischfressende Untote. Alice ist wieder einmal die letzte Hoffnung für die Menschheit. Sie erwacht Mitten im Herzen der verborgensten Einrichtung von Umbrella und deckt mehr und mehr ihrer mysteriösen Vergangenheit auf, während sie immer tiefer in den Gebäudekomplex vordringt. Alice setzt ihre Jagd nach den Verursachern der Seuche fort, die sie von Tokio nach New York, Washington DC und Moskau führt. Sie gipfelt in einer erstaunlichen Enthüllung, die sie dazu bewegen wird alles zu Überdenken, was sie einst für wahr hielt. Unterstützt von neuen Gefährten und alten Freunden muss Alice um ihr Leben kämpfen, bis sie schließlich dieser gefahrvollen Welt, die kurz vor ihrer vollständigen Zerstörung steht, entfliehen kann. Der Countdown hat begonnen...

Fünf Jahre waren die jungen Nichten von Lucas verschwunden. Als sie in einer Waldhütte entdeckt werden, sind sie völlig verwildert, verängstigt und aggressiv. Lucas nimmt sich mit seiner Verlobten den zwei Mädchen an. Noch ahnt er nicht, dass deren Aussage, von einer Erscheinung, die sie "Mama" nennen, beschützt worden zu sein, kein Produkt einer traumatisierten Psyche ist. "Mama" existiert, bleibt auch im neuen Heim der Mädchen präsent und reagiert auf jede Störung der Mutter-Kind-Beziehung mit tödlicher Konsequenz.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat