Mehmet Ali Erbil

Die lange erwartete Fortsetzung des türkischen Science-Fiction-Trash-Klassikers "Der Mann, der die Welt rettete". Mit einem CGI-Budget von mehr als 2 Millionen Euro jagt Regisseur Tibet die Türken ins Weltall des Jahres 2055.

Zu seinem Geburtstag erhält Urmel, der pfiffige kleine Dinosaurier ein ganz besonderes Geschenk und die Insel Titiwu bekommt Zuwachs: Das tapsige, süße Pandamädchen Babu erobert im Sturm die Herzen von Professor Habakuk Tibatong und seinen sprechenden Tieren. Nur Urmel beäugt seine neue kleine Schwester misstrauisch und mag sich so gar nicht mit dem Gedanken anfreunden, plötzlich nicht mehr unumschränkter Star auf der Insel zu sein. Da trifft es sich gut, dass der gerissene Geschäftsmann Barnaby auf Titiwu für seinen neuen Vergnügungspark einen echten Dinosaurier sucht, und so verlässt Urmel auf der Suche nach Anerkennung und Abenteuern heimlich auf dessen Jacht die Insel.

Titiwu ist eine kleine, idyllische Vulkaninsel in den Weiten des Ozeans. Eines schönen Tages wird ein Urzeitei an den Strand gespült. Behutsam wird das Ei von den Tieren der Insel unter der Leitung des liebenswerten Eigenbrötlers Habakuk Tibatong ausgebrütet. Endlich ausgeschlüpft entpuppt sich das Geschöpf als niedlich-neugieriger Dino, der von der Inselgemeinschaft Urmel getauft und liebevoll großgezogen wird. Und damit ist das ruhige Leben auf der Insel vorbei ...