Melissa McCarthy

Melissa McCarthy bekommt es mit einer Form von Künstlicher Intelligenz zu tun, die womögich die Weltherrschaft übernimmt.

Ein Mörder hat es auf Puppen abgesehen. Melissa McCarthy muss ihm als Polizistin das Handwerk legen. Krimi-Komödie im Stil von "Roger Rabbit" mit Puppen statt Cartoons.

Melissa McCarthy spielt unter Ben Falcones Regie eine Hausfrau, die beschließt, wieder aufs College zu gehen.

Diesmal bekommen wir ein Team von Geisterjägerinnen geboten: zu dem neuen Team gehört zum Beispiel Melissa McCarthy.

Melissa McCarthy spielt unter der Regie von von Ben Falcone ("Tammy") eine Unternehmerin, die wegen Handel mit Insiderinformationen ins Gefängnis musste und nach der Entlassung in eine neue Branche wechselt.

Ted Melfi schaffte mit "St. Vincent" sein Kinodebüt und gewann für seinen Film die Publikumslieblinge Bill Murray und Melissa McCarthy!

Eine Frau, bei der alles schlecht läuft, bricht aus ihrem Leben aus und tritt mit ihrer alkoholkranken Großmutter eine Reise zu den Niagarafällen an.

Im Mittelpunkt steht das Chicagoer Paar Mike Biggs und Molly Flynn. Sie haben Probleme mit ihrem Übergewicht und wollen etwas dagegen tun. Beide besuchen das Treffen der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ess-Störungen Overeaters Anonymous, wo sie sich auch ineinander verlieben. Für Molly ist es nicht einfach, sich auf das Abnehmen zu konzentrieren. Sie lebt mit ihrer promiskuitiven jüngeren Schwester Victoria und ihrer Mutter Joyce zusammen, die beide trotz ihres gesunden Appetits nicht mit Übergewicht zu kämpfen haben. Auch Mike hat es schwer mit der Diät. Er und sein Kollege Carl essen jeden Tag in einem Diner, wo sie sich mit dem senegalesischen Kellner Samuel anfreunden. So muss Mike jeden Tag den Versuchungen aufs Neue widerstehen.

Samantha Newly wird Opfer eines Unfalls mit Fahrerflucht. Nach acht Tagen erwacht sie aus dem Koma. Die Folge: eine Amnesie. Sie versucht nun, ihr Leben, ihre Beziehungen und sich selbst neu zu ordnen. Ihre Familie und Freunde scheinen jedoch irgendetwas vor ihr zu verheimlichen. Nach einer Weile beginnt sie zu begreifen, dass sie in ihrem früheren Leben eine unerträgliche Person war. Als Samantha herausfindet, dass der Unfall ein Mordversuch war, ist sie wenig überrascht

In der charmanten Stadt Stars Hollow, Connecticut, lebend, haben Lorelai und Rory Gilmore eine Mutter-Tochter-Beziehung, von der die meisten Menschen nur träumen.

Melissa McCarthy spielt unter Ben Falcones Regie eine Hausfrau, die beschließt, wieder aufs College zu gehen.

Melissa McCarthy spielt unter der Regie von von Ben Falcone ("Tammy") eine Unternehmerin, die wegen Handel mit Insiderinformationen ins Gefängnis musste und nach der Entlassung in eine neue Branche wechselt.

Eine Frau, bei der alles schlecht läuft, bricht aus ihrem Leben aus und tritt mit ihrer alkoholkranken Großmutter eine Reise zu den Niagarafällen an.

Für Tammy läuft es wirklich schlecht: Erst fährt sie ihr ohnehin sehr klappriges Auto zu Schrott, dann verliert sie ihren Job in einem Burgerladen. Sie will nur noch nach Hause, sich an der Schulter ihres Mannes ausweinen - muss jedoch feststellen, dass der sich gerade mit der Nachbarin im heimischen Bett vergnügt. Bloß weg, denkt Tammy! Allerdings fehlen ihr sowohl die finanziellen Mittel, als auch der fahrbare Untersatz, um ihren Fluchtplan in die Tat umzusetzen. Die einzige Person, an die sie sich nun wenden kann, ist ihre alkoholkranke Großmutter Pearl. Einen Anruf später sind die beiden Frauen auch schon auf einem heißen Ritt zu den Niagarafällen. Die wollte Pearl schon immer mal besuchen, die Enkelin muss kurzerhand mitkommen. Obwohl ihr Ausbruch aus dem Alltag anders hätte laufen sollen, realisiert Tammy langsam, dass ihr die teils halsbrecherische Fahrt mit der Oma langsam Spaß zu machen beginnt

A titan of industry is sent to prison after she's caught for insider trading. When she emerges ready to rebrand herself as America's latest sweetheart, not everyone she screwed over is so quick to forgive and forget.