Pasquale Aleardi

Schicksalsjahre

— Schicksalsjahre

Berlin, 1938: Die leidenschaftliche Musikliebhaberin und Pianistin Ursula verliebt sich in den angehenden Opernsänger Wolfgang Heye. Die beiden werden ein Paar und Ursula erlebt die Liebe ihres Lebens. Gegen den Willen ihrer Eltern heiratet sie den Künstler und bekommt zwei Kinder, Bärbel und Uwe. Doch das Glück der jungen Familie dauert nicht lange an. Wolfgang muss mit der deutschen Wehrmacht in den Krieg ziehen. Ursula ist schlagartig auf sich allein gestellt und muss sich und die Kinder durch den Krieg bringen und sich im Nachkriegsdeutschland eine neue Existenz aufbauen.

Hotte ist ein Kleinkrimineller auf Bewährung. Er hat zwei Kinder im Teenager-Alter, von denen er jedoch nichts wissen will. Als deren Oma stirbt, erhält er das Sorgerecht, wovon er zwar nicht sonderlich begeistert ist – aber das Kindergeld kann er schon gebrauchen. Und nach und nach gefällt ihm das Leben als bürgerlicher Familienvater gar nicht schlecht – doch Bewährungshelfer Benno ist überzeugt, dass Hotte nicht das Zeug zum verantwortungsvollen Vater hat und setzt alles daran, um dessen Neuanfang zu sabotieren. Dafür sorgt Hotte aber schon selbst, indem er sich zusammen mit seinem albanischen Kumpel Ivic auf ein krummes Ding einlässt. Benno plagen im Übrigen auch private Sorgen: Er kann keine Kinder zeugen, seine Freundin Tanja wünscht sich jedoch sehnlichst Nachwuchs…

Schlagerstar Mirko Mortauk hat die Party-Hymne für eine ganze Generation geliefert. Wenn er auf die Bühne kommt, wollen die treuen Fans seinen Schlagerhit "Bingo" hören und abfeiern wie damals in den 1990ern. Das ist schon eine ganze Weile her, entsprechend tief steckt Mirko in der Karriere- und Lebenskrise.

Männerherzen... und die ganz ganz große Liebe

— Männerherzen... und die ganz ganz große Liebe

Die „Männerherzen“ schlagen wieder, und zwar stärker als je zuvor! Mit seinem Smash-Hit „Die ganz, ganz große Liebe“ meint Musiker Bruce Berger, endlich ein eigenes Label für seine Schlagerkunst verdient zu haben. Seine Kumpels haben derweil ganz andere Sorgen als die Star-Allüren ihres eingebildeten Freundes. Jerome ist die Großstadt über den Kopf gewachsen, er zieht sich zu seinen Eltern in die Provinz zurück. Günther kämpft sich mit seiner unbequemen Freundin ab, Philip blickt ängstlich seiner Vaterweihe entgegen und Niklas datet sich um Kopf und Kragen ...

Die junge Tilda liebt ihren Großvater Amandus über alles. Der erkrankt jedoch an Alzheimer, wodurch er zunehmend vergesslicher wird und sich zuhause nicht mehr zurecht zu finden scheint. Für das in die Jahre gekommene Familienoberhaupt stehen daher alle Zeichen auf Seniorenheim. Niko, der Vater von Tilda und Sohn von Amandus, hält es für das Beste, den alten Mann in Betreuung zu geben. Doch die elfjährige Tilda akzeptiert diese Entscheidung keineswegs. Stattdessen macht sie deutlich, dass sie auch noch ein gewichtiges Wort bei der Amandus betreffenden Zukunftsgestaltung mitzureden hat. Kurzerhand entführt Tilda den verdutzten Opa, der so gerne noch einmal Venedig sehen würde. Eine spannende, turbulente und prägende Reise nimmt ihren Lauf…

Alice und Rain müssen ein Kommando-Team in eine riesige unterirdische Genforschungsfabrik führen, in welcher eine Stunde zuvor ein tödlicher Virus ausgebrochen ist. Der Virus hat binnen Sekunden das gesamte Forschungspersonal getötet und als blutrünstige Untote wieder auferstehen lassen. Alice hat weniger als drei Stunden Zeit, den Virus zu isolieren und einen die Welt vernichtenden Outbreak an die Oberfläche zu verhindern. Doch schnell wird dem Team klar, dass es nicht nur von den Untoten bedroht wird. Ein Horrortrip beginnt...

Kommissar Dupin - Bretonisches Vermächtnis

— Kommissar Dupin - Bretonisches Vermächtnis

Kommissar Dupin möchte in einem Bistro in Ruhe den Tag mit einem Kaffee beginnen - da stürzt, direkt neben ihm der angesehene Arzt Pierre Chaboseau von einem Balkon zu Tode. Offensichtlich wurde er gestoßen.

Taxiphone

— El mektoub

So hätte sich das junge Schweizer Paar seinen Wüstentrip nicht vorgestellt: Als Elena und Oliver mit einem Lastwagen Richtung Timbuktu, Mali, fahren, stranden sie wegen einer Panne in der Oase Tar. Keine Ersatzteile, kein Mechaniker: Der unfreiwillige Stopp zieht sich in die Länge.

Jan und Sara stehen plötzlich vor einem Härtetest, als Tochter Carla – eben noch süß und bezaubernd – zu einem fremden, kratzbürstigen Wesen mutiert: dem Pubertier!