Shohreh Aghdashloo

Sandra Bullock und Keanu Reeves erleben eine zeitversetzte Liebesgeschichte: es gilt, das Geheimnis einer außergewöhnlichen Verbindung zu entschlüsseln.

Raiden ist ein mittelloser Kommandant, der in seinem geschätzten Meister Lord Bartok eine Art Vaterfigur gefunden hat. Der ehrenwerte Bartok gehört zu den wenigen, die es wagen, sich gegen den namenlosen, die Bevölkerung unterdrückenden Herrscher des Landes aufzulehnen. Als er sich jedoch weigert, vor dessen sadistischen Gefolgsmann Gezza Mott auf die Knie zu gehen, wird er prompt gefangen genommen. Raiden wird daraufhin gezwungen, seinen Gebieter zu exekutieren und fortan ein Leben als Geächteter zu führen. Der gefallene Ritter ist auf Rache aus und versammelt eine Schar ehrloser Krieger um sich, um den finsteren Machenschaften des Feindes ein Ende zu bereiten. Gemeinsam schmieden sie einen Plan, um die uneinnehmbare Festung von Gezza Mott zu stürmen.

Im auf wahren Begebenheiten basierenden Thriller Septembers of Shiraz wird das Schicksal einer jüdischen Familie erzählt, die die Islam-Revolution von 1981 im Iran miterlebt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein gefangener Schmuckhändler, seine verzweifelte Frau (Salma Hayek) und seine Tochter und sein Sohn, die zusammen versuchen der lebensbedrohlichen Tyrannei zu entkommen. Verkompliziert wird die Sache dadurch, dass der Mann, der das Gefängnis betreibt, der Vater der besten Freundin der Tochter ist.

Zwanzig Dollar sind zwanzig Dollar. Für gewöhnlich. Doch dieser Geldschein geht durch ganz besondere Hände. '20 Bucks' macht Karriere: Er bringt die Pennerin Angeline (Linda Hunt) fast um den Verstand, vermasselt Sam (Brendan Fraser) die Hochzeit mit einer 20 Millionen-Dollar-Erbin, hilft reichen Ladies beim Koksen. Schließlich landet er als blutverschmiertes Beweisstück bei der Polizei. Und schon geht's auf den nächsten Abenteuertrip...

Septembers of Shiraz

— Septembers of Shiraz

Der auf wahren Begebenheiten basierende Thriller handelt vom Schicksal einer gewöhnlichen jüdischen Familie, die von der Revolution im Iran im Jahr 1979 überrascht wird.

Die vier besten Freundinnen Tibby, Carmen, Lena und Bridget besuchen mittlerweile unterschiedliche Colleges, weshalb insbesondere Carmen hofft, dass sie in den nun anstehenden Sommerferien wieder wie in guten alten Zeiten viel unternehmen werden. Allerdings haben alle von ihnen eigene Pläne, die sie auch weiterhin den größten Teil der Ferien trennen werden. Verbunden werden sie nur durch ihre "Wunderjeans", die allen von ihnen passt und die sie den ganzen Sommer über hin- und herschicken...

Cindy und Jim können keine Kinder bekommen. An einem Abend, in einem Anfall von Frustration, erschaffen sie sich einfach in Gedanken ihr Wunschkind und schreiben ihre Wünsche bezüglich des Kindes, wie sie es haben wollen, auf einen Zettel. Diesen packt das Paar in seine eigene Wunschbox und vergräbt diese dann im Garten seines Hinterhofes. An diesem Abend wird es in Stanleyville eine ganz besondere Nacht. Es stürmt, gewittert und regnet, wie es seit Jahren nicht mehr passierte. Und dann auf einmal steht ein kleiner 10-jähriger Junge vor der Tür von Cindy und Jim. Timothy Green ist genau das Kind, das sie auf ihrem Zettel beschrieben hatten, mit all seinen Charakteristika und Eigenschaften. Jedoch bleibt Timothy nicht das einzige, was plötzlich erscheint...

Im 23. Jahrhundert ist eine vermisste Frau das Verbindungsglied zwischen einem Sicherheitsagenten, dem Kapitän eines Eisfrachters und einer friedliebenden Diplomatin. Das Verschwinden der reichen politischen Aktivistin Julie Mao verkettet die Leben des Detectives auf Ceres, Joe Miller (Thomas Jane), des zufälligen Kapitäns James Holden (Steven Strait) und der UN-Politikerin Chrisjen Avasarala (Shohreh Aghdashloo). Während der andauernden politischen Spannungen zwischen Erde, Mars und dem Gürtel enthüllen sie die größte Verschwörung aller Zeiten.

Bagdad, Sommer 1979: Saddam Hussein hat zu einer rauschenden Party für den Geburtstag seiner jüngsten Tochter Hala geladen. Unter den Gästen ist selbst der irakische Präsident Ahmad Hasan al-Bakr. Doch während draußen im Garten die kleinen Mädchen zwischen den eleganten Gästen herumtollen, verhandelt Saddam Hussein drinnen mit seinen Verbündeten das Schicksal des Landes. Sie machen dem Präsidenten ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Er muss aus gesundheitlichen Gründen zurückzutreten und Hussein zu seinem Nachfolger ernennen. Saddam lässt seine Gegenspieler ermorden und setzt Mitglieder seiner Familie in alle entscheidenden Positionen des Landes ein. Mit argwöhnischem Misstrauen und brutaler Gewalt können er und sein Clan sich die nächsten 25 Jahre an der Macht halten: Er führt sein Land in den Krieg gegen den Iran und in den 1. und 2. Golfkrieg, befiehlt Giftgasangriffe gegen die eigene Zivilbevölkerung und treibt ein bizarres Katz-und-Maus-Spiel mit der UNO und den USA – das ihn am Ende den Kopf kostet.