Stephen Colbert

Der preisgekrönte Dokumentarfilm begleitet den US-amerikanischen Politiker Anthony Weiner, der 2011 wegen Sextings als Kongressabgeordneter zurücktrat, bei seiner Wahlkampagne und gibt einen ehrlichen Einblick in die Welt der US-Politik. 2013 kehrte er in die Politik zurück und versuchte, Bürgermeister von New York zu werden, scheiterte aber nach weitern Sexting-Enthüllungen.

Michelle Obama gewährt auf ihrer Lesereise für „BECOMING: Meine Geschichte“ persönliche Einblicke in ihr Leben, ihre Hoffnungen und ihre Verbindungen zu anderen Menschen.

An ihrem Hochzeitstag wird Susan Murphy, die ein ganz normales Leben in Kalifornien führt, von einem Meteor und dessen glibberigem Weltraumschleim getroffen. Dadurch wächst sie auf eine Körpergröße von 15 Metern und wird umgehend vom Militär verhaftet. Auf einem abgelegenen Sicherheitsgelände lebt sie fortan als "Monster" zusammen mit vielen weiteren seltsamen Gestalten. Als die Erde jedoch von Außerirdischen attackiert wird, gibt es nur Möglichkeit die Welt zu retten: Susan muss zusammen mit den anderen Mutanten gegen die Aliens kämpfen.

Als Baby wurde Pitka vor den Toren eines Aschrams in Indien gefunden, und er wurde von Gurus aufgezogen und ausgebildet. Als “zweitbester” Guru der Welt versucht er sein Glück in Amerika und fi ndet Massen von hungrigen Jüngern, die an seinen Lippen hängen und seinen ungewöhnlichen Lebensweisheiten folgen. Wirklich auf die Probe gestellt werden seine Fähigkeiten aber erst durch einen ganz speziellen Auftrag: Er soll Darren Roanoke, Star der Eishockeymannschaft Toronto Maple Leafs, wieder mit seiner Frau zusammenbringen. Nach der Trennung hat sie sich ausgerechnet mit seinem Erzrivalen Jacques Grande eingelassen und Darren damit in eine tiefe Formkrise gestürzt. Zwei Millionen Dollar ist Teambesitzerin Jane Bullard Guru Pitka zu zahlen bereit, wenn er Darren und seine Frau wieder zusammenbringt und so dafür sorgt, dass das Team nach 40 Jahren Pech endlich den begehrten Stanley Cup gewinnt.

Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 Euro, ein Hemd für 5 - oft geht man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode bei uns zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? THE TRUE COST macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns in die Geschäfte kommt. Die bedrückende Antwort auf die Frage ist: Es darf nicht sein! Es gibt kaum einen Markt, bei dem Schein und Realität so weit auseinander liegen wie bei der Bekleidungsindustrie. Auf der einen Seite gibt es Modeschauen mit Starmodels und rotem Teppich, auf der anderen Seite wird die Kleidung zumeist unter sklavenähnlichen Bedingungen in Drittweltländern produziert. Die Ausbeutungskette, die hinter jedem einzelnen Kleidungsstück steckt, wird hinter der Glamourwelt der Modeindustrie unsichtbar.

There's Something in the Water

— There's Something in the Water

Diese Dokumentation porträtiert den Kampf von Minderheiten im kanadischen Nova Scotia im Kampf gegen die Umweltverschmutzung durch tödliche Industrieabfälle.

The Late Show with Stephen Colbert

— The Late Show with Stephen Colbert

Improv actor and comic Stephen Colbert leaves his "The Colbert Report" character behind as he makes his long-awaited return to television. As the host of The Late Show franchise redux -- taped at the historic Ed Sullivan Theatre at New York -- Colbert talks to actors, athletes, politicians, comics, artists and musicians as himself for the first time. Loyal fans, however, will also be treated to consistency as Colbert remains backed by many members of his writing and digital team from his former venture. Julliard-trained Jon Batiste serves as the bandleader.

Rechtskonservativ, engstirnig, egozentrisch, größenwahnsinnig – alles Attribute, in denen Stephen Colbert seinem großen Vorbild Bill O’Reilly von Fox News in nichts nachsteht. Als Parodie des rechten Newsshow-Frontmanns moderiert Colbert viermal pro Woche seine eigene Nachrichtensendung und ist mit dem halbstündigen Satireformat mittlerweile sogar erfolgreicher als die „Daily Show with Jon Stewart“, von der sie als Spin-Off entstanden ist.

Strangers with Candy

— Strangers with Candy

Strangers with Candy is a television series produced by Comedy Central. It first aired on April 7, 1999, and concluded its third and final season on October 2, 2000. Its timeslot was Sundays at 10:00 p.m.. In 2007, Strangers with Candy was ranked #30 on TV Guide's Top Cult Shows Ever.

Rechtskonservativ, engstirnig, egozentrisch, größenwahnsinnig – alles Attribute, in denen Stephen Colbert seinem großen Vorbild Bill O’Reilly von Fox News in nichts nachsteht. Als Parodie des rechten Newsshow-Frontmanns moderiert Colbert viermal pro Woche seine eigene Nachrichtensendung und ist mit dem halbstündigen Satireformat mittlerweile sogar erfolgreicher als die „Daily Show with Jon Stewart“, von der sie als Spin-Off entstanden ist.

Strangers with Candy

— Strangers with Candy

Strangers with Candy is a television series produced by Comedy Central. It first aired on April 7, 1999, and concluded its third and final season on October 2, 2000. Its timeslot was Sundays at 10:00 p.m.. In 2007, Strangers with Candy was ranked #30 on TV Guide's Top Cult Shows Ever.