Walter Scharf

Oklahoma im Jahr 1906: Die Lehrerin Catherine Allen lernt den Geschäftsmann Jim Gardner und den Cowboy Dan Somers kennen. Gardner bohrt ohne Rücksicht auf die einheimischen Indianer und Siedler nach Öl. Somers lässt sich von Gardner als Mitarbeiter engagieren. Da Somers sowohl zu den Indianern als auch nach Washington die besseren Beziehungen hat, bootet er Gardner aus und übernimmt die Ölbohrung auf eigene Faust. Gardner sabotiert daraufhin Somers Unternehmung nach Leibeskräften, muss sich aber letztendlich Somers Durchsetzungskraft beugen. Auch in der Rivalität um Catherine Allen behält Somers die Oberhand.

Man ist niemals zu jung

— You're Never Too Young

Pech für den Friseurlehrlings Wilbur: Der berüchtigte Juwelendieb Noonan versteckt seine Beute auf der Flucht vor der Polizei ausgerechnet in seinem Anzug. Als Wilbur eine Zugreise antritt und der Gangster ihn verfolgt beginnt für damit eine Odyssee aus Flucht und Verstecken. Hilfreich zur Seite steht ihm dabei Bob Miles

Lewis ist Dr. Julius Kelp, ein kurzsichtiger, unansehnlicher Chemielehrer, von der Damenwelt ignoriert und von seinen Schülern und Kollegen verspottet. Doch eines Tages braut er einen magischen Trank zusammen, der ihn in einen erfahrenen, gut aussehenden Herzensbrecher verwandelt: den selbstsicheren, lockeren “Buddy Love”. Aber die ständigen Verwandlungen bringen den tollpatschigen Professor im Handumdrehen in größte Schwierigkeiten – denn die Studentin, die er heimlich verehrt, ist ausgerechnet dem eingebildeten, leichtfertigen Buddy verfallen.

Aufgrund einer Fehldiagnose wird dem schusseligen Homer Flagg ein baldiger Tod prophezeit. Sein letzter Wunsch: New York sehen - und sterben. Jerry Lewis und Dean Martin in einer überschäumenden Norman-Taurog-Komödie.

Walter Scharf | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat