Bonjour Mr Lewis (Folge 1 und 2)

 F 1982
Dokumentation, Biografie 113 min.
film.at poster

Die tiefe Verehrung Robert Benayouns für den ungekrönten König des Slapstick und der entfesselten Albernheit dürfte mit seiner eigenen Affinität zum Surrealismus zu tun haben, dem er sich in den vierziger Jahren anschloss und der ihn dazu anregte, sich neben Lewis mit weiteren Großmeistern der absurden Komik, wie den Marx Brothers und Buster Keaton, zu beschäftigen. In sechs Folgen vertieft sich Benayoun, der lange Jahre als Filmkritiker in Paris verbrachte, in die verschiedenen Aspekte des Wirkens und der Persönlichkeit des Komikers und durfte sich dabei augenscheinlich des schier unerschöpflichen Vorrats an nicht verwendetem oder privatem Filmmaterial bedienen, das Lewis, der angeblich keinen Meter Zelluloid wegwirft, in seinem Keller hortete.
Neben den Interviews, in denen renommierte Kollegen von Mel Brooks über Scorsese bis John Landis und immer wieder Lewis selbst zu Wort kommen, sind es insbesondere diese raren und teils verblüffenden Bilder, die einen neuen, geschärften Blick auf Lewis als Filmarbeiter wie als Mensch ermöglichen.

Details

Peter Bogdanovich, Mel Brooks, Marty Feldman, Federico Fellini, Ben Gazzarra, John Landis, Patti Lewis, Louis Malle, Pierre Richard, Martin Scorsese, Steven Spielberg
Robert Benayoun
J.P. Lagardelle, Jane Landis, Itzhak Magal, Georges Prat
Robert Benayoun

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken