John Landis

Boris Karloff: The Man Behind The Monster

— Boris Karloff: The Man Behind The Monster

Beginning just before his debut as Frankenstein’s creation, “Boris Karloff: The Man Behind the Monster” compellingly explores the life and legacy of a cinema legend, presenting a perceptive history of the genre he personified. His films were long derided as hokum and attacked by censors. But his phenomenal popularity and pervasive influence endures, inspiring some of our greatest actors and directors into the 21st Century – among them Guillermo Del Toro, Ron Perlman, Roger Corman & John Landis all of whom and many more contribute their personal insights and anecdotes.

Ein Schlockthropus, kurz Schlock genannt, das fehlende Bindeglied der Evolution zum Menschen, sorgt in der Stadt für Ärger. Überall tauchen Leichen auf, bei denen Bananenschalen liegen. Die Polizei muss dieses Untier finden und beseitigen. Dabei hat der Affe auch eine emotionale Seite: er verliebt sich in ein Mädchen… - Die bekannte Geschichte vom Monster, das die Liebe entdeckt und durch sie stirbt, dient als Vehikel für eine Fülle von Gags.

Ed Okin used to have a boring life. He used to have trouble getting to sleep. Then one night, he met Diana. Now, Ed's having trouble staying alive.

Zehn Kurzgeschichten, von elf namhaften Genre-Filmern inszeniert, vereint durch die Prämisse Blut, Schock und Terror. Dabei wechselt manch Darsteller – ähnlich dem Konzept von „American Horror Story“ – in den Geschichten von einer Rolle zur nächsten.

The documentary consists of tape of Don's show (never been filmed before), interviews with Don's contemporaries, (Steve Lawrence, Bob Newhart, Debbie Reynolds, etc.), established comedians (Billy Crystal, Rosanna Barr, Robin Williams, Chris Rock, etc.) and young comedians (Jeff Atoll, Jimmy Kimmel, Sarah Silverman, etc.).

Kentucky Fried Movie

— The Kentucky Fried Movie

In 20 Sketchen lassen Regisseur John Landis und das Zucker-Abraham-Team witzig, schamlos und boshaft das überkandidelte Angebot der amerikanischen Medienwelt Revue passieren. Von der Parodie auf Karate- und Gangsterfilme über einen Ausflug ins “gefühlsaktive” Kino bis hin zum Sex vor dem Fernseher – kommentiert vom Sprecher der Nachrichten. Stell Dir vor, Du sitzt vor dem Fernseher und schaust das Abendprogramm. Jetzt kommen 22 Filmchen und ein Hauptfilm. Alle diese Filme sind eine Persiflage auf das Fernseh- und Unterhaltungsprogramm. Dein Abend besteht aus Reklame, Filmvorschauen und dem besagten Hauptfilm.

Ein Schlockthropus, kurz Schlock genannt, das fehlende Bindeglied der Evolution zum Menschen, sorgt in der Stadt für Ärger. Überall tauchen Leichen auf, bei denen Bananenschalen liegen. Die Polizei muss dieses Untier finden und beseitigen. Dabei hat der Affe auch eine emotionale Seite: er verliebt sich in ein Mädchen… - Die bekannte Geschichte vom Monster, das die Liebe entdeckt und durch sie stirbt, dient als Vehikel für eine Fülle von Gags.

Ed Okin used to have a boring life. He used to have trouble getting to sleep. Then one night, he met Diana. Now, Ed's having trouble staying alive.

American Werewolf

— An American Werewolf in London

Zwei amerikanische Studenten, die in Europa Ferien machen, werden in einer Vollmondnacht von einem Ungeheuer angegriffen...

Der Videoclip zu Michael Jacksons Song Thriller gilt als Meilenstein in der Geschichte der Musikvideos. Er wurde im späten 1983 in Los Angeles, Kalifornien gedreht und vom Regisseur John Landis produziert. Der Clip ist wesentlich länger als die gleichnamige Album-Version. Landis hat erstmals ein Musikvideo geschaffen, das als eigenständiger Film bezeichnet werden kann. Michael Jackson gehörte zur Zeit der Videoveröffentlichung den Zeugen Jehovas an. Bevor der Film beginnt, ist daher folgende Nachricht zu lesen: „Due to my strong personal convictions, I wish to stress that this film in no way endorses a belief in the occult.“ „Aufgrund meiner starken persönlichen Überzeugungen möchte ich betonen, dass dieser Film in keiner Weise einen Glauben an den Okkultismus gutheißt.“ – Michael Jackson

The documentary consists of tape of Don's show (never been filmed before), interviews with Don's contemporaries, (Steve Lawrence, Bob Newhart, Debbie Reynolds, etc.), established comedians (Billy Crystal, Rosanna Barr, Robin Williams, Chris Rock, etc.) and young comedians (Jeff Atoll, Jimmy Kimmel, Sarah Silverman, etc.).

Ein Schlockthropus, kurz Schlock genannt, das fehlende Bindeglied der Evolution zum Menschen, sorgt in der Stadt für Ärger. Überall tauchen Leichen auf, bei denen Bananenschalen liegen. Die Polizei muss dieses Untier finden und beseitigen. Dabei hat der Affe auch eine emotionale Seite: er verliebt sich in ein Mädchen… - Die bekannte Geschichte vom Monster, das die Liebe entdeckt und durch sie stirbt, dient als Vehikel für eine Fülle von Gags.

American Werewolf

— An American Werewolf in London

Zwei amerikanische Studenten, die in Europa Ferien machen, werden in einer Vollmondnacht von einem Ungeheuer angegriffen...

Der Videoclip zu Michael Jacksons Song Thriller gilt als Meilenstein in der Geschichte der Musikvideos. Er wurde im späten 1983 in Los Angeles, Kalifornien gedreht und vom Regisseur John Landis produziert. Der Clip ist wesentlich länger als die gleichnamige Album-Version. Landis hat erstmals ein Musikvideo geschaffen, das als eigenständiger Film bezeichnet werden kann. Michael Jackson gehörte zur Zeit der Videoveröffentlichung den Zeugen Jehovas an. Bevor der Film beginnt, ist daher folgende Nachricht zu lesen: „Due to my strong personal convictions, I wish to stress that this film in no way endorses a belief in the occult.“ „Aufgrund meiner starken persönlichen Überzeugungen möchte ich betonen, dass dieser Film in keiner Weise einen Glauben an den Okkultismus gutheißt.“ – Michael Jackson

Das weltberühmte Brettspiel Cluedo stand Pate für diese mörderische Komödie. Hat Colonel Mustard den Mord im Arbeitszimmer mit dem Revolver begangen? War es Miss Scarlet im Billard-Zimmer mit einem Strick oder gar Wadsworth, der Butler?

John Landis. Steven Spielberg. George Miller. Und natürlich: Joe Dante. Vier Giganten des fantastischen Films erweisen der Stil prägenden Fernsehserie The Twilight Zone ihre Ehre.

American Werewolf in Paris

— An American Werewolf in Paris

Serafine stürzt sich vom Eiffelturm. Kurz vor dem Aufprall kann Bungee-Jumper Andy sie retten und lässt sie auf den Boden gleiten. Für den amerikanischen Urlauber Andy ist es Lie-be auf den ersten Blick, doch Serafine möchte Abstand halten, denn sie hütet ein dämoni-sches Geheimnis. In Vollmondnächten ver-wandelt sie sich in eine kannibalische Kreatur. Auf der Spur dieses Geheimnisses fällt Andy einer Sekte zum Opfer, die es geschafft hat, den Vollmondfluch zu überwinden. Mit der Injextion eines Serums ist es möglich gewor-den, sich jederzeit in einen Werwolf zu ver-wandeln...

John Landis | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat