Steven Spielberg

Empire of Dreams - Die Geschichte der Star Wars Trilogie

— Empire of Dreams: The Story of the Star Wars Trilogy

Dokumentarfilm über die Entstehungsgeschichte der ersten drei "Star Wars"-Filme und die Vorgeschichte der legendären Sternen-Saga. Die Doku gibt interessante Einblicke in die Dreharbeiten und präsentiert aufschlussreiche Interviews mit den Machern.

Der Film zeigt wie einige der berühmtesten Filmthemen der Kinogeschichte konzipiert wurden und wie die Entwicklungsstufen eines Soundtracks vom leeren Notenblatt bis zum fertigen Score verlaufen. Die bekanntesten Filmmusikkomponisten – alle Meister ihres Fachs - teilen in diesem Dokumentarfilm ihre Erfahrungen und ihr Knowhow mit uns, den Zuschauern.

Paul ist ein Alien und hat die letzten 60 Jahre auf einer streng geheimen Militärbasis der Amerikaner abgehangen. Doch dann bricht er aus dem Lager aus und besteigt das erstbeste Gefährt, das er findet – ein Wohnmobil, in dem die Erdlinge Willy und Clive unterwegs sind. Die beide sind Science-Fiction-Fans auf Pilgerfahrt zur Area 51. Nun haben sie ein Alien am Hals und Bundesagenten im Nacken. Ausserdem ist da noch der fanatische Vater eines jungen Mädchens, das sie versehentlich entführt haben.

The story of the gold-plated statuette that became the film industry's most coveted prize, AND THE OSCAR GOES TO... traces the history of the Academy itself, which began in 1927 when Louis B. Mayer, then head of MGM, led other prominent members of the industry in forming this professional honorary organization. Two years later the Academy began bestowing awards, which were nicknamed "Oscar," and quickly came to represent the pinnacle of cinematic achievement.

Zurück in die Zukunft (1985), Zurück in die Zukunft II (1989) und Zurück in die Zukunft III (1990) gehören heute zu den Klassikern des gut gelaunten Science-Fiction-Kinos. Regisseur Jason Aron zeigt in seiner Kickstarter-Dokumentation Back in Time, wie die Trilogie von Robert Zemeckis Generationen kulturell beeinflusst hat. In Intervies spricht er mit über 50 Cast- und Crew-Mitgliedern (z.B. Michael J. Fox, Christopher Lloyd und Robert Zemeckis), lässt aber auch Hardcore-Fans zu Wort kommen.

Fünf gefeierte Regisseure ergründen das Leben fünf legendärer Filmemacher aus Hollywood, die freiwillig den Streitkräften beitraten, um den 2. Weltkrieg zu dokumentieren.

Die nächste Generation der Looney Tunes, die auch der ACME Looniversität lernen wie man eine erfolgreiche Zeichentrickfigur wird. Die altbekannten Cartoon-Figuren wie Bugs Bunny haben in einigen Folgen Auftritte als Lehrer.

Meryl Streep spielt - erstmals unter Steven Spielbergs Regie - eine unerschrockene Zeitungsverlegerin der „Washington Post“. Der Film bietet einen dramatischen Tatsachen-Bericht über den ersten „Leak“ der Pressegeschichte.

Eine aufregende Chronologie der letzten vier Monate im Leben des einflussreichsten Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Auf das Blutbad bei den Olympischen Spielen 1972 reagiert der Israelische Geheimdienst durch Rekrutierung eines Kommandos, das die Drahtzieher des Terrorakts eliminieren soll.

Neuauflage von Steven Spielbergs beliebter Fantasy-, Horror- und Sci-Fi-Serie „Unglaubliche Geschichten“. In den jeweils abgeschlossenen Folgen geht es um allerhand übernatürliche Dinge wie einen Hellseher, der der Polizei hilft und ein Toupet, das seine Träger tötet, weil die Haare von einer Mörderin stammen...

In sechs bildgewaltigen Episoden erzählt Steven Spielberg vom Auslöschen der Indianer Amerikas. Jede der neunzigminütigen Episode wurde von Spielberg als “Zeitdokument” erschaffen und sich vom Mythos des Wilden Westens abheben, wie er seit den Anfängen des Hollywoodkinos zelebriert wird. Die Geschichte umfasst die Periode von 1820 bis 1890 – 70 Jahre, in denen viel passiert ist. So setzt auch die erste Folge damit ein, dass die Indianer ziemlich friedlich ihr Land höchstens mit Büffeln teilen und die letzte Folge berichtet davon, wie die Siedler das Land nach dem Ausrotten der Urbevölkerung einnehmen. Zur Veranschaulichung dienen zwei Familien – die einen sind Siedler, die andere indianisch -, deren Schicksal in den Unruhen dieser Zeit hin- und hergeworfen wird. Epische Ausmaße nimmt Into the West sicherlich an: Knapp 15.000 Komparsen waren an der 50-Mio.-Dollar-Produktion beteiligt, in der die indianischen Sprachen zum Zuge kommen.

"Was wollen wir denn heute Abend machen, Brain?" - "Das selbe wie jeden Abend Pinky, wir versuchen die Weltherrschaft an uns zu reißen". Der Dialog zu Beginn einer jeden Folge sagt eigentlich schon alles aus, wobei die Betonung auf "versuchen" liegen sollte.

Die nächste Generation der Looney Tunes, die auch der ACME Looniversität lernen wie man eine erfolgreiche Zeichentrickfigur wird. Die altbekannten Cartoon-Figuren wie Bugs Bunny haben in einigen Folgen Auftritte als Lehrer.

Eine Gruppe Jugendlicher, die sich "Goonies" nennt, findet eine Schatzkarte und begibt sich auf eine abenteuerliche Suche. Nach einer Story von Steven Spielberg.

Der elfjährige David ist der erste Androide mit menschlichen Gefühlen. Um seine Funktionalität zu testen, lebt er als Adoptivkind bei der Familie Swinton. Als diese nicht mehr mit ihm fertig werden, setzen sie David alleine aus. Besessen von dem Wunsch, ein Mensch zu sein, begibt er sich auf eine Odyssee um das Geheimnis seiner Existenz zu ergründen.

Nachdem Eric Bowen seinen Job verloren hat, muss er mit seiner Frau Amy sowie den Kindern Kendra, Griffin und Madison in eine andere Stadt ziehen. In ihrem neuen Heim beginnen sich schon bald seltsame Vorfälle zu häufen und schließlich überschlagen sich die Ereignisse und die kleine Madison verschwindet auf unerklärliche Weise. Bald ist allen klar, dass hier übernatürliche finstere Mächte im Spiel sind. Die panischen Bowens setzten ihre letzte Hoffnungen auf die Parapsychologin Dr. Brooke Powell und den TV-Moderator Carrigan Burke, der die Sendung „Haunted House Cleaners“ präsentiert. Zusammen gehen sie den seltsamen und unheimlichen Geschehnissen im Hause der Familie auf den Grund, um dem Spuk ein Ende zu setzen.

Immobilienmakler Steve Freeling zieht mit Gattin Diane und den Kindern Robbie, Dana und Carol Anne ins schmucke Vororthaus der Neubausiedlung Casa Verde. Die Freude weicht dem Entsetzen, als es zu spuken beginnt und Carol Anne Botschaften aus dem Fernseher empfängt. Ein Medium kann nur wenig helfen. Das Haus steht auf einem Friedhof, ist Tor zur Geisterwelt. Als Carol Anne ins Jenseits gezogen wird, holt Ma sie mit einem langen Seil zurück. Die Toten rächen sich und entfesseln einen Sturm von Katastrophen, denen die Familie knapp entkommt.

In der amerikanischen Provinz geht Merkwürdiges vor: Elektronische Geräte machen sich selbständig, mehrere Menschen werden unabhängig voneinander Augenzeugen unnatürlicher Himmelsphänomene, und einige von ihnen fühlen fortan die Neigung, seltsame Dinge zu tun und einen mysteriösen Tafelberg im Mittelwesten aufzusuchen. Dort stellen sich auch bald jede Menge Militär und Wissenschaftler ein, denn Großes steht bevor: Eine außerirdische Zivilisation besucht Mutter Erde, um Kontakt mit der Menschheit aufzunehmen.

Steven Spielberg | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat