chariot-trailer.jpg

© Saban Films Youtube-Screenshot

News
03/02/2022

"Chariot"-Trailer: Malkovich und Salazar in Wiedergeburts-Krimi

Ein Mann erinnert sich in diesem SciFi-Thriller plötzlich an sein früheres Leben und sorgt für Probleme.

von Franco Schedl

John Malkovich als verrückter Wissenschaftler? Das klingt nach einer Traumrolle für ihn – noch dazu, wenn er eine irre Frisur verpasst bekommt, die man in dem ersten Trailer zum SciFi-Thriller "Chariot" vorgeführt bekommt.

Er wirkt hier tatsächlich so, als wäre er einem Terry-Gilliam-Film wie "Brazil" oder "The Zero Theorem" entsprungen, doch er könnte natürlich auch einen durchgeknallten Marvel-Schurken verkörpern. Woody Harrelson aus "Venom – Let There Be Carnage" ist bestimmt stolz auf ihn. Doch seht selber:

Malkovich als Arzt mit roter Perücke

Malkovich spielt einen reichlich ungewöhnlichen Arzt, dessen Spezialgebiet darin liegt, Menschen eine Reinkarnation zu ermöglichen, wie er uns auch im Trailer erzählt.  

Dabei trifft er auf einen Jungen (Thomas Mann), der seine wissenschaftlichen Künste vor ein großes Problem stellt. Der junge Mann erinnert sich nämlich an sein früheres Leben, nachdem er einem Mädchen (Rosa Salazar) begegnet ist, das er in seiner vorherigen Existenz geliebt hat.  

Wie soll der Doktor mit dieser Herausforderung umgehen? Was es mit Malkovichs schriller roter Perücke auf sich hat, ist eine Frage, die uns freilich noch stärker interessiert.
 

Regisseur mit SciFi-Vorliebe

Regie führt mit Adam Sigal ein Mann, der laut IMDb als Kind davon träumte, eines Tages SciFi- und Fantasy-Romane zu schreiben. Immerhin kommt er diesem Wunsch inzwischen in anderer Form nach, da er auch stets die Drehbücher zu seinen Filmen selber verfasst. 2007 erregte er erstmals durch den Mystery-Thriller "Daydreamer" Aufmerksamkeit und ließ erst kürzlich den Krimi "Stakeout" mit Tom Berenger folgen.

"Chariot" erlebt am 15. April seine US-Kino-Premiere und wird bei uns zweifellos wenig später auch zum Streamen verfügbar sein. Nähere Details dazu sind noch nicht bekannt.

Kommentare