The Mandalorian

© Walt Disney Company

News
12/11/2020

Diese "Star Wars"-Filme und Serien hat Disney heute angekündigt

Star Wars: Im Rahmen des Disney Investor Day 2020 hat der Unterhaltungsriese eine Reihe von bekannten und neuen Film- und Serien-Projekten vorgestellt.

von Erwin Schotzger

Disney hat im Rahmen des Disney Investor Day 2020 eine Vielzahl an Filmen und Serien vorgestellt, die der Unterhaltungsgigant im Kino und vor allem für seine Streaming-Plattform Disney+ plant. Neben Animationsfilmen sowie einer "Alien"-Serie tritt Disney vor allem bei der Produktion für seine populären Franchises "Marvel" und "Star Wars" ordentlich aufs Gas. 

Wir haben hier für euch zusammengefasst, was im "Star Wars"-Universum von Disney in den kommenden Jahren zu erwarten ist. Beim Disney Investor Day wurden sowohl neue Details zu bereits bekannten Filmen und Serien, als auch Pläne für neue "Star Wars"-Projekt präsentiert.

 

SERIEN

 

Ahsoka

Im Mittelpunkt dieser Spin-Off-Serie von "The Mandalorian" steht die Jedi-Ritterin Ahsoka Tano, die erstmals in der Animationsserie "Star Wars: The Clone Wars" als zentrale Figur auftauchte. Die damals jugendliche Schülerin von Anakin Skywalker hatte einen viel beachteten Auftritt in "The Mandalorian". Gespielt wurde sie von Rosario Dawson. Sofort überschlugen sich die Gerüchte, dass es auch eine Spin-Off-Serie rund um Ahsoka Tano geben werde, in der Dawson die Hauptrolle übernimmt. Nun wird es tatsächlich genau so sein, wie Kathleen Kennedy, Chefin von Lucasfilm, offiziell bestätigt hat. Die neue "Star Wars"-Serie wird von Dave Filoni geschrieben werden, der den Charakter bereits aus "Clone Wars" gut kennt. Gemeinsam mit Jon Favreau wird Filoni die Serie mit dem schlichten Titel "Ahsoka" auch produzieren.

 

Rangers of the New Republic

Diese "Star Wars"-Serie ist der zweite "Mandalorian"-Spin-Off, der ebenso wie "Ahsoka" vom "Mandalorian"-Team Favreau und Filoni umgesetzt wird. Worum es in der Serie genau gehen wird, ist noch unklar. Der Titel lässt jedoch darauf schließen, dass im Mittelpunkt die in "The Mandalorian" bereits aufgetauchten "Space Rangers" der "Neuen Republik" stehen – die "New Republic" ist der schwache Nachfolger des Imperiums nach dem Fall des Imperators in "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" (1993). Diese Regierung wird später – wie in den Kinofilmen der Sequel-Trilogie zu sehen war – von der First Order unterwandert und erneut in Bedrängnis gebracht. 

 

Andor

In dieser Spin-Off-Serie von "Rogue One: A Star Wars Story" (2016) kehrt Diego Luna in seine Rolle als Cassian Andor zurück. Der Spion der Rebellen hat dabei geholfen, die Pläne des Todessterns zu stehlen und so den Angriff in "Star Wars: A New Hope" ermöglicht. Andor starb am Ende von "Rogue One", doch für eine Prequel-Serie ist das kein Problem. Disney hat ein Featurette zur geplanten Serie präsentiert. 

 

Obi-Wan Kenobi

Ursprünglich als Kinofilm geplant, wird die Rückkehr von Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi nun doch im Serienformat stattfinden. Die Handlung wird zehn Jahre nach "Star Wars: Die Rache der Sith" (2005) spielen. Die eigentliche Neuigkeit ist, dass Hayden Christensen in der Serie als Darth Vader zu sehen sein wird. 

Lando

In dieser Realfilm-Serie wird es um die Abenteuer von Lando Calrissian gehen. Recht viel mehr ist dazu noch nicht bekannt, außer dass Justin Simien ("Dear White People") die Serie verantworten wird. Da es sich wahrscheinlich um Geschichten rund um einen jungen Lando handelt, könnte Donald Glover die Rolle wie schon in "Solo: A Star Wars Story" übernehmen. Allerdings wurde sein Name bei der Präsentation nicht genannt.

 

The Acolyte

Diese Serie spielt in der Vergangenheit des "Star Wars"-Universums, zur Zeit der "High Republic". Diese ist ein ganz neues Kapitel, das erst 2021 in neuen Comics und Büchern geöffnet wird. Da nicht ganz klar ist, ob es sich um eine Realserie oder eine Animation handelt, könnte es sich um die Bestätigung des Gerüchts handeln, über das wir hier berichtet haben. 

 

Weitere Serien: 

 

FILME

 

Star Wars: Rogue Squadron

"Wonder Woman"-Regisseurin Patty Jenkins wird einen neuen "Star Wars"-Film über die "Raumschiff-Fliegerstaffel" machen, die bereits im allerersten Film "Star Wars: A New Hope" Attacken gegen den Todesstern geflogen ist. In einem Statement erklärte Jenkins ihren persönlichen Zugang zu dem Film: Als Tochter eines im Dienst für sein Land verstorbenen Kampfpiloten wollte sie schon immer den "größten Kampfpiloten-Film aller Zeiten" machen. Dies sei ihre Gelegenheit mit dem Film die Liebe zu ihrem verstorbenen Vater auszudrücken. Der Film soll im Jahr 2023 in die Kinos kommen. 

 

"Star Wars"-Film von Taika Waititi

Disney kündigte auch einen weiteren "Star Wars"-Film von Star-Regisseur Taika Waititi an. Allerdings ist davon abgesehen nichts über den Film bekannt. Waititi muss zunächst "Thor: Love and Thunder" für Disney fertigstellen, der am 12. Februar 2022 in die Kinos kommen soll. 

 

 

Den gleichen Disney-Überblick in Sachen "Marvel Cinematic Universe"  (MCU) findet ihr hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.