© JUNG JAEGU/NETFLIX

News

"Haus des Geldes: Korea": Trailer und neue Story-Details!

Die spanische Erfolgsserie bekommt schon bald ein Remake auf Netflix. Wir haben alle Infos dazu.

von Lana Schneider

06/24/2022, 08:59 AM

"Haus des Geldes" gilt als eine der erfolgreichsten Netflix-Serien aus Europa. Das Finale erschien im Dezember 2021, doch schon vor dem offiziellen Ende der Hitserie über raffinierte BankräuberInnen und den Professor, Mastermind hinter den Coups, wurde für 2022 ein Remake mit völlig neuen DarstellerInnen angekündigt. Dahinter steckt ebenfalls Streaming-Anbieter Netflix. 

Das sind wohl ziemlich gute Nachrichten für alle "Haus des Geldes"-Fans, denn das bedeutet, dass es vorerst keinen Abschied von der Truppe geben wird. Der erste Trailer gibt schon Einblicke auf das, was kommen wird – nämlich jede Menge Action und Kapitalismuskritik:

Der zweiteTrailer ist noch epischer, noch kraftvoller, noch actionbeladener: 

Der Cast von "Haus des Geldes: Korea"

Die Besetzung in der südkoreanischen Neuauflage wird natürlich eine andere sein, man darf also gespannt sein, wie die neuen DarstellerInnen die Geschichte umsetzen werden.

Darunter befinden sich einige bekannte Gesichter: Yoo Ji-Tae ("Oldboy", "The House That Jack Built") wird in die Rolle des Professors schlüpfen, Tokio wird von Jeon Jong-seo ("The Call") verkörpert, Nairobi wird vom koreanischen Model und TV-Star Jang Yoon-Ju dargestellt, "Lost"-Star Kim Yunjin wird die polizeiliche Verhandlungsexpertin sein und "Squid Game"-Star Park Hae-Soo spielt Berlin. Zudem wird Park Myung-hoon, bekannt aus dem Oscar-prämierten Film "Parasite", eine der Geiseln verkörpern.

Alex Pina, der Macher der spanischen Version, wird beim Remake ebenfalls mitwirken, wie "Deadline" berichtet. Regisseur ist der Netflix-erprobte Kim Hung-son, der bereits die Serie "The Guest" kreierte.

Die Story von "Haus des Geldes: Korea"

Die Grundprämisse ist natürlich (fast) dieselbe wie jene in der Original-Serie: RäuberInnen planen einen halsbrecherischen Überfall auf eine Gelddruckerei – und zwar angeleitet eines hochintelligenten, aber skrupellosen Professors.

Die Hintergrundstory in "Haus des Geldes: Korea" unterscheidet aber auch etwas von der spanischen Version und ist weitaus politischer. Nord- und Südkorea haben sich ein klein bisschen angenähert, es gibt nun sogar eine gemeinsame Währung. Doch nicht jeder ist von dieser Vereinigung begeistert, manche fühlen sich über den Tisch gezogen – wie eben das Verbrecherteam rund um den Professor, die überzeugt davon ist, das richtige zu tun. Die Gruppe besteht, genauso wie die Polizei, sowohl aus Nord- als auch SüdkoreanerInnen. 

Starttermin enthüllt

Der brandneue und beinahe schon poetische Trailer enthüllt endlich nicht nur die Masken der Bankräuber, sondern auch den Starttermin der mit Spannung erwarteten Serie: Am 24. Juni 2022 wird "Haus des Geldes: Korea" starten. Lange müssen wir also nicht mehr warten!

 

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

"Haus des Geldes: Korea": Trailer und neue Story-Details! | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat