Bernhard Schir

Die Freischwimmerin

— Die Freischwimmerin

Martha Müller ist nach einem gewalttätigen Zwischenfall vom Lehrerberuf desillusioniert und beschließt, sich nicht mehr so stark als Lehrerin zu engagieren. An ihrer neuen Schule in Wien wird sie jedoch gleich mit Problemfall Ilayda konfrontiert. Die 17-jährige türkische Schülerin lebt mit ihrer sehr gut integrierten Familie in Wien. Sie selbst aber hat sich nach dem Tod ihres Vaters entschlossen, Kopftuch zu tragen. Dadurch grenzt sie sich jedoch immer mehr aus ihrer Klasse aus.

Der 20. Hochzeitstag steht an und den wollen Liane und Ben gemeinsam in Lissabon feiern. In den Jahren ihrer Ehe haben die beiden wenig voneinander gehabt. Während sich Liane um Kindererziehung und Haushalt kümmerte, jettete Architekt Ben um die Welt und baute Luxus-Hotels. Jetzt sind die Kinder aus dem Haus und das Ehepaar will wieder mehr Zeit miteinander verbringen. Soweit die Theorie. Tatsächlich hängt Ben bei einem Projekt in Marokko fest und kann seine Frau nicht am Flughafen in Lissabon abholen. Als Ersatz hat er seinen Freund, den Portugiesen João, geschickt. Der nimmt seine Rolle ausgesprochen ernst und Liane findet offensichtlich Gefallen an dem neuen Mann an ihrer Seite.

Die 12-jährige Lea lebt in der ländlichen Abgeschiedenheit der Havelniederung mit ihrem Vater, der sich gegen die wirtschaftlichen Interessen der Anwohner stark im Umweltschutz engagiert. Sie finden bei einer Kranichbeobachtung ein ausgesetztes neugeborenes Baby im Wald. Das Kind überlebt. Später trifft Lea auf die Mutter, die polizeilich gesucht wird. Während der gesamten Handlung leidet Lea unter dem seelischen Konflikt, dass ihre eigene Mutter, die – wie ihr erzählt wurde – bei einem Verkehrsunfall starb, als sie noch ein Baby war, sie nicht als Kind angenommen und geliebt habe.

Vom Ende der Liebe

— Vom Ende der Liebe

Kurz nachdem eine Familie in ein neues Haus gezogen ist, trennen sich die Eltern, und die Familie wird Opfer eines wütenden Beizehungsstreites.

Die Architektin Sophie hat endlich eine wunderschöne Wohnung gefunden, in der sie mit ihrem Freund Martin zusammenzuziehen möchte. Doch obwohl dessen Ehe längst am Ende ist, zögert er, seine Frau und seine Tochter zu verlassen.

Im Zentrum des Zweiteilers steht eine Familie - oder was man heute dafür halten mag: Unterschiedlichste Charaktere und Interessen prallen aufeinander, wenn Menschen zu einer Familie zusammenwachsen, in einer Zeit, in der alle nur noch etwas werden wollen, aber niemand mehr weiß, wie man jemand ist.

Zodiak – Der Horoskop-Mörder

— Zodiak – Der Horoskop-Mörder

Esther Nentwig, das uneheliche Kind von Gabriel Fischer-Hellwarth, einem schwerreichen und mächtigen Unternehmer und Bankier, wird aus heiterem Himmel zu dessen Geburtstagsfeier eingeladen

Der Metzger muß nachsitzen

— Der Metzger muß nachsitzen

25 Jahre lang hat der Restaurator Willibald Adrian Metzger nichts von seinen ehemaligen Schulkameraden gehört. Dann stolpert er plötzlich – im wahrsten Sinne des Wortes – über die Leiche eines ehemaligen Mitschülers, der ihn zu Schulzeiten auf grausame Art und Weise schikaniert hatte. Als Metzger mit der Polizei am Fundort eintrifft, traut er seinen Augen nicht: Die Leiche ist weg. Gegen sein Naturell und angestachelt durch Danjelas Neugierde organisiert der einstige Sonderling ein Klassentreffen, um auf die Spur der vertuschten Bluttat zu kommen. Seine ehemaligen Mitschüler sind verblüfft über die Eloquenz des eigentlich schüchternen Außenseiters, der ihnen mit scharfsinnigem Verstand und großer Kombinationskunst die Worte im Mund herumdreht...

Wiener Vorstadt. Bessere Gesellschaft. Schein und Sein. Ein goldener Käfig. Doch ist wirklich alles Gold, was glänzt? Eigentlich könnte es den fünf titelgebenden "Vorstadtweibern" in ihrer vermeintlich heilen Wohlstandswelt gar nicht besser gehen - oder?