David Harbour

Ein Weihnachts-Thriller, in dem David Harbour ("Stranger Things", "Black Widow") den Weihnachtsmann spielt, der rot sieht … blutrot.

Ein Polizist, der sich mit seinem Kollegen eine millionenschwere Kokainlieferung unter den Nagel reißen wollte, beschwört damit den Zorn eines mächtigen Gegners herauf und hat eine Nacht Zeit, um das Leben seines Sohnes zu retten.

Als ein Geist mit düsterer Vergangenheit in ihrem neuen Haus herumspukt, wird eine Familie zur Internet-Sensation und gerät ins Visier einer dubiosen Regierungsbehörde.

Two young officers are marked for death after confiscating a small cache of money and firearms from the members of a notorious cartel during a routine traffic stop.

W.E. verwebt die Geschichten zweier ungleicher Liebespaare. Die im Jahr 1998 lebende New Yorkerin Wally Winthrop hat sich für die Ehe und gegen eine Karriere entschieden. Doch mit ihrem Ehemann William, einem erfolgreichen Psychoanalytiker, führt sie eine lieb- und lustlose Ehe. In ihrer Isolation entwickelt sie eine Besessenheit für die in den 1930er Jahren lebende Wallis Simpson der amerikanischen Geliebten von König Edward. Auch Simpsons Liebesgeschichte wird von Tragik beherrscht. Zweifach geschieden, mit noch lebenden Ehemännern, ist Edwards Wunsch, sie zu heiraten so vergeblich wie töricht. Sollten sie sich trotzdem für eine gemeinsame Zukunft entscheiden, müsste Edward auf den Thron verzichten. In der Gegenwart nähert sich auch Wally Winthrop dem Rande der Verzweiflung. Doch der Lebensweg von Wallis Simpson inspiriert sie zu einer gewagten Entscheidung, als sie Wachmann Evgeni begegnet…

Probleme beim ersten Geschlechtsverkehr führen die Kinseys zum Arzt, der ihnen erklärt, dass solche Schwierigkeiten nicht ungewöhnlich seien - nur würde darüber nicht laut geredet. Kinsey kommt ins Grübeln, bietet fortan Eheberatungskurse an und entwickelt einen dicken Interviewkatalog, um Informationen über das Beischlafverhalten der Amerikaner zu sammeln.

Curt Goynes (Don Cheadle) kommt frisch aus dem Gefängnis und hat direkt wieder Ärger: Er wird in die Machenschaften des afroamerikanischen Verbrechersyndikats von Detroit verstrickt. Seine Chance, dem Ärger zu entgehen, besteht in einem Job, den ihm der zwielichtige Mittelsmann Jones (Brendan Fraser) anbietet. Curt soll einen Babysitter-Job für die Familie des einfachen Autoverkäufers Matt Wertz (David Harbour) übernehmen – und findet sich plötzlich mit zwei anderen Kleinkriminellen, Ronald Russo (Benicio Del Toro) und Charley Barnes (Kieran Culkin), im Haus der Familie des Autoverkäufers wieder. Bald darauf gehen die Dinge so richtig schief. Curt und Ronald geraten mitten rein in den Kampf der lokalen Verbrecherwelt, bei dem es um ein Stück Papier in einem Safe geht. Auch die Polizei tritt auf und Detective Joe Finney (Jon Hamm) macht die Sache dabei für alle beteiligten Gangster noch unangenehmer, als sie eh schon ist.

Der betrügerische Versicherungsmakler Mickey ist total pleite und steht vor dem Abgrund, als in zu Hause auch noch seine Frau rausgeworfen hat. Da erfährt er, dass einer seiner Kunden, der alte Gorvy, im Besitz einer wertvollen Violine ist. Also freundet er sich mit Gorvy an, in der Hoffung, das teure Stück bei einer günstigen Gelegenheit zu stehlen. Doch ganz so einfach laufen die Dinge leider nicht.

Der betrügerische Versicherungsmakler Mickey ist ganz arm und steht vor dem Abgrund, als in zu Hause auch noch seine Frau rausgeworfen hat.

Krise in sechs Szenen

— Crisis in Six Scenes

Die Serie spielt in den 1960er Jahren in den Vereinigten Staaten. Eine Familie aus dem bürgerlichen Mittelstand erhält Besuch von einem Gast, der in der Familie alles auf den Kopf stellt.

David Harbour | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat