Didier Flamand

An seinem achtzehnten Geburtstag verkündet Sebastian, für ein Jahr zu einer Familie nach Genf zu ziehen. Kinder hüten und haushalten.

Der norwegische Regisseur Bent Hamer hat nach Charles Bukowskis zweitem Roman einen atmosphärisch dichten Film über einen Underdog inszeniert.

Sam ist Bote für einen Kurierdienst, der mit seinem zweirädrigen Gefährt alle Regeln des Straßenverkehrs in Paris missachtet, um seine Fracht möglichst schnell beim Kunden abzuliefern. Doch so sehr er sich bemüht, bekommt er weder Lob noch einen Bonus von seinem Chef. Außerdem erwischt sein Vater, beruflich Polizist, ihn bei jedem Verkehrsverstoß. Seine Freundin Nadja verlässt sich auf ihn, besonders an dem Tag, an dem ihre Schwester heiratet und er sie begleiten soll. Allerdings muss er ausgerechnet heute eine wichtige Lieferung machen, die sich bald als die schwierigste und gefährlichste seines Lebens entpuppt.

Das Leben von Nat gerät völlig aus den Fugen, als seine kleine Tochter Julie eines Tages willkürlich erschossen wird.

Ein heruntergekommener Anwalt verfolgt den Lebensweg einer Diebein, die versucht, ein rigros unabhängiges Leben zu führen.

Der Pariser Privatdetektiv Remi Francoise , alias Jack Palmer, betrachtet sich seIbst als relativ geschäftstüchtig. So wittert er natürIich das schnelle GeId aIs er einen - in seinen Augen bequemen Auftrag - eines kIeinen, undurchsichtigen Provinznotars übernimmt: Er solI den gebürtigen Korsen Ange Léoni aufspüren und ihn über eine Erbschaft informieren.Kaum auf Korsika angekommen, wird das vermeintliche Kinderspiel sehr schneIl zu einem HindernisIauf. Denn zusätzlich zu den Eigenarten der Korsen, die Remi die Arbeit erschweren, scheint der Gesuchte auch in alIerIei Machenschaften auf seiner HeimatinseI verstrickt zu sein. Er ist nahezu unauffindbar und es interesseiren sich seltsamerweise auch die Korsische Mafia und die Französische PoIizei für ihn. Auf einmaI halten Entführungen, VerfoIgungsjagden und Explosionen Palmer in Atem, ebenso wie die schöne Léa ...

Als in der russischen Taiga die gefürchtete Top-Terroristin Natty Dreads im Auftrage des nach Übermännlichkeit strebenden Monsieur Böse eine Atomwaffe stibitzt, engagiert der französische Geheimdienst in der vornehmen Absicht, vom eigentlichen Agententeam abzulenken, zwei vollendete Trottel als offizielle Strafverfolger mit Lizenz zum Töten und Steuergeldverschwenden. Wider Erwarten macht das Deppenduo seine Sache dann aber doch recht ordentlich auf der wilden Hatz von Nizza nach Jamaika.

Die bekannte Journalistin Elsa wird bei einem Rechercheauftrag für eine Reportage in Afghanistan von Taliban überfallen und entführt. Ihr afghanischer Führer wird sofort getötet und die Verbrecher machen keinen Hehl daraus, das auch sie umgebracht werden soll - und das möglichst öffentlich. Ihre einzige Chance ist die Spezialeinheit, die losgeschickt wird, um sie zu retten. Dies gelingt den Spezialisten auch, aber auf dem Rückweg müssen Elsa und ihre Retter durch pakistanisches Gebiet, das von verschiedenen Stämmen brutal regiert wird. Als die Einheimischen die schwer bewaffneten Soldaten bemerken, verlieren diese langsam aber sicher die Kontrolle über die Mission. Auch Elsa wird zum Problem, da sie die militärische Vorgehensweise ihrer Befreier nicht gut heißt. Zu allem Überfluss kommen auch Elsas Kidnapper wieder auf die Spur der Gruppe und nehmen die Verfolgung auf.

Un tour chez ma fille

— Un tour chez ma fille

Da die Renovierung ihrer Wohnung länger als geplant dauert, muss Jacqueline bei ihrer Familie unterkommen. Allerdings wird die Situation bald unerträglich und schon bald wird sie zwischen allen Verwandten umhergereicht.