Earl Cave

Wie alle Musiker im Jahr 2021 konnte Nick Cave nicht persönlich mit seinem Publikum in Kontakt treten. Er nutzt diesen Konzertfilm, um die vokale und instrumentale Stille zu brechen, über sich selbst zu sprechen und mit Hilfe von Warren Ellis Songs aus „Ghosteen“ und „Carnage“ zu performen.

Nick Cave ist einer der erfolgreichsten Künstler unserer Zeit. Doch neben seiner Karriere als Musiker betätigt sich der Australier noch auf unzähligen weiteren Feldern der Kunst. Das Filmprojekt porträtiert die 24 Stunden des 20.000sten Tages im Leben von Cave und vermischt dabei fiktive Begebenheiten mit dokumentarischen Aufnahmen. Unter anderem unterhält sich ein Psychoanalytiker mit Cave und versucht, dessen Wesen auf den Grund zu gehen und den Akt seines künstlerischen Schaffens zu erkunden. Was bedeutet es für ein Leben, wenn man sich ununterbrochen in einem kreativen Prozess befindet? Was passiert abseits der Bühnen dieser Welt? Wie wird ein Mensch zu dem, was er ist und woraus besteht ein Leben überhaupt? Diese existenziellen Fragen diskutiert Nick Cave auch mit seinen Freunden Blixa Bargeld, Kylie Minogue und vielen weiteren und nimmt damit den Zuschauer mit auf eine ganz besondere Reise in seine Seele und Musik.

Volksheld und Freiheitskämpfer oder gemeingefährlicher Verbrecher? Im Australien des 19. Jahrhunderts wird der in die einfachen Verhältnisse einer irischen Einwandererfamilie geborene Edward „Ned“ Kelly zum Volksfeind Nummer eins. Mit seiner Bande, den „Söhnen der Schande“, leistet er der Polizei Widerstand, bis die Situation eskaliert. Kelly baut sich eine Rüstung und bereitet sich auf die große Schlacht vor...

Sam ist auf den ersten Blick ein wohlerzogener, sozial engagierter Teenager, der seiner alleinerziehenden Mutter Jenny keinerlei Sorgen bereitet und sie unterstützt, wo immer es nur geht. Doch unter der glatten Oberfläche brodelt in ihm eine verstörend dunkle Seite, ein psychopathischer Drang zu töten. Weder seine Freunde noch Familie können sich vorstellen, wozu er fähig ist. Einzig seine Opfer kennen die schaurige Wahrheit – und die können nichts mehr sagen…