Erik Johansson

Der Himmel ist unschuldig blau

— Himlen är oskyldigt blå

Sommer 1975: Martin hat sein Abitur bestanden und wartet auf die erste Gelegenheit, aus dem tristen Stadtleben mit dem alkoholabhängigen Vater und der desillusionierten Mutter auszubrechen. Als ein Freund ihm einen Sommerjob im exklusiven Restaurant eines Yachtclubs in den Stockholmer Schären anbietet, öffnet sich eine neue Welt für Martin: Hier trifft er die Liebe seines Lebens, und er wird vom Besitzer des Restaurants, einem halbseidenen Playboy, unter die Fittiche genommen. Ein unvergesslicher Sommer wartet auf Martin. Doch bevor er richtig versteht, was um ihn herum geschieht, findet er sich im Mittelpunkt eines der größten Drogenskandale der schwedischen Kriminalgeschichte wieder.

Wer ist Rosa? Trotz ihrer Jugend schon ein Star in der Musikszene, umlagert von Journalisten, umjubelt von ihren Fans, wenn sie die Bühne betritt und ihren neuesten Song "Happiness I never knew" vorträgt? So jedenfalls sieht sich Rosa in ihren Tagträumen, denen sie mitten im Alltag nachhängt. Neben der Musik ist ihr nur noch eines wichtig: ihre Beziehung zu Ville, dem gleichaltrigen Freund, die schon fast ein Jahr währt. Zur Feier ihres gemeinsamen Jahrestages hat sie einen Song für Ville geschrieben. Doch dann trennen sich kurz zuvor ihre Wege: Ville soll die Sommerferien mit seinem Vater verbringen, während Rosa widerwillig in ein Ferienlager zieht.

Eine Reihe brutaler und mysteriöser Morder führen zur Universität in Uppsala. Johans Freunde nennen ihn Kalle Blomquist, weil er alle Fälle löst, doch viele Freunde hat der Polizeischüler Johan nicht, zu ernst, strebsam und elitär wirkt er auf alle, die gerne auch mal feiern. Nun soll das Superhirn, dessen Fähigkeiten sich herum sprechen, der Mordkommission bei der Lösung eines komplexen und höchst mysteriösen Falles von Serienmord helfen. Selbst auf seine neuen Kollegen wirkt der Streber arrogant, aber wenigstens hat er das richtige Alter, um undercover nicht weiter aufzufallen an der Universität von Uppsala, in deren Umfeld die Taten stattfanden.

Der Vater des zwölfjährigen Sönke bekommt von seinem Chef einen All-inclusive-Urlaub in Griechenland in Aussicht gestellt. Als sich die Angelegenheit zerschlägt, will er seine Familie nicht enttäuschen und bucht die Pauschalreise schweren Herzens auf eigene Kosten. In Griechenland versucht er deshalb, die All-inclusive-Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Sönke hingegen, der sich zuhause vorsichtshalber von seiner Freundin Sophie getrennt hatte, muss feststellen, dass er offenbar doch nicht so anziehend auf das weibliche Geschlecht wirkt wie gedacht.

Lisa und Patrik geben ihr Bestes, um alle Mitglieder in ihrer Patchworkfamilie glücklich zu machen. Das Erfüllen aller Bedürfnisse ihrer drei Kinder sowie die der Ex-Frau und des Ex-Mannes stellt beide vor große Herausforderungen.

Eigentlich hat sich Maria Wern durch Ihre Versetzung auf die ruhige Insel Gotland beruflich mehr Ruhe versprochen, nachdem Ihr Mann gestorben ist. Aber in Skandinavien ticken die kriminalistischen Uhren doch ein bisschen anders und die Mutter zweier Kinder sieht sich statt mit Ladendiebstahl bereits in Ihrem ersten Fall mit einem bestialischen Mord konfrontiert.

Erik Johansson | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat