Genevieve O'Reilly

Homeland-Security-Agentin Kate Abbott ist in der US-Botschaft in London stationiert, um Terroristen, die versuchen, in die USA auszureisen, an ihrem Vorhaben zu hindern. Als sie nach einem Todesfall unter rätselhaften Umständen auf einige Wissenschaftler aufmerksam wird, die allesamt auf explosive Chemikalien spezialisiert sind und schon Visa zur Einreise in die USA beantragt haben, kommt es zu einem verheerenden Bombenattentat. All ihre Kollegen kommen ums Leben und Kate selbst wird für den Vorfall verantwortlich gemacht und zum Abschuss freigegeben. Auf ihrer Flucht vor dem Gesetz muss sie sich besonders vor dem mysteriösen Auftragskiller „The Watchmaker“ in Acht nehmen, der ihr dicht auf den Fersen ist. Als sie herausfindet, dass zur Neujahrsfeier auf dem Times Square ein weiterer Anschlag geplant ist, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit…

Bundesagent Aaron Falk (Eric Bana) kehrt nach über zwanzig Jahren Abwesenheit in seine Heimatstadt zurück, um der Beerdigung seines Jugendfreundes Luke (Martin Dingle Wall) beizuwohnen, der angeblich seine Frau und sein Kind getötet hat, bevor er sich das Leben nahm - ein Opfer des Wahnsinns, der diese Gemeinde nach mehr als einem Jahrzehnt der Dürre heimgesucht hat. Als Falk widerwillig zustimmt, zu bleiben und das Verbrechen zu untersuchen, reißt er eine alte Wunde auf - den Tod der 17-jährigen Ellie Deacon (BeBe Bettencourt). Falk beginnt zu vermuten, dass diese beiden Verbrechen, die Jahrzehnte auseinander liegen, miteinander verbunden sind. Während er darum kämpft, nicht nur Lukes Unschuld, sondern auch seine eigene zu beweisen, sieht sich Falk mit Vorurteilen ihm gegenüber und der aufgestauten Wut einer verängstigten Gemeinde konfrontiert.

Als Sheriff des beschaulichen Little Big Bear trägt Jim Worth den berühmten Blechstern, den Tin Star, auf der Brust. Er ist mit seiner Familie aus London in die kanadischen Rocky Mountains gezogen, um seine Alkoholsucht und seine gewalttätige Vergangenheit als Undercover-Cop hinter sich zu lassen. Während es Ehefrau Angela, Teenager-Tochter Anna und dem fünfjährigen Sohn Petey schwer fällt, sich in der abgelegenen Kleinstadt einzuleben, genießt Worth das ruhige Leben. Bis Outlaws in die Stadt reiten: Sie tragen heute ein smartes Business-Kostüm, wie Elizabeth Bradshaw. Die Managerin vertritt die skrupellose North Stream Oil, die hier eine Raffinerie bauen will. Dadurch strömt ein Heer aus billigen Wanderarbeitern in die Stadt, und mit ihnen Korruption, Drogen, Prostitution und Gewalt. Die größte Gefahr aber birgt Worth in sich selbst: Als die Brutalität seine Familie erreicht, wird sein unterdrücktes Alter Ego Jack Devlin entfesselt, das bald einen blutigen Rachefeldzug startet.

The Honourable Woman

— The Honourable Woman

Aufrechte Haltung, fester Blick: Nessa Stein (Oscar®-Nominee Maggie Gyllenhaal) ist nach außen eine taffe Geschäftsfrau in London. Vor knapp 30 Jahren wurde ihr Vater vor ihren Augen von einem palästinensischen Attentäter ermordert. Damals galt die Stein Group als "Das Schwert Israels" und stellte für die Verteidigung des noch jungen Staates Waffen her. Nach dem Motto - Terror stirbt mit Reichtum - strukturierte Nessa das Familiengeschäft allerdings in ein friedfertiges Unternehmen um, das mit Breitband internet die palästinensischen Gebiete wirtschaftlich voranbringen will. Doch Abgründe tun sich auf und die dunklen Geheimnisse ihrer Vergangenheit katapultieren Nessa mitten in das tödliche Netz des Nahost-Konflikts.

Die Triffids - riesige, nicht standortfeste Pflanzen mit hoher Intelligenz und einem unlöschbaren Hunger nach menschlichem Fleisch - werden in großen Mengen gezüchtet, um ein wertvolles Öl zu produzieren und so den Energiebedarf der Menschheit zu decken. Als nach einem Sonnensturm der Großteil der Menschen durch das extrem helle Licht erblindet, nutzen die Triffids das Chaos, um sich endlich zu befreien und grausame Vergeltung zu üben. Nur wenige Menschen wurden von der Erblindung verschont. Können sie die tödlichsten Widersacher der Erdbevölkerung aufhalten und dem apokalyptischen Desaster entgehen?

Mary Bryant - Flucht aus der Hölle

— The Incredible Journey of Mary Bryant

Ihr Kampfgeist und unbändiger Freiheitsdrang machen die junge Mary Bryant stark. Wegen eines kleinen Diebstahls wird sie 1786 zur Deporation nach Australien verurteilt.Sie erträgt Haft und Vergewaltigung in England, die sechsmonatige Überfahrt und Geburt ihrer Tochter auf einem Gefangenenschiff und den brutalen Überlebenskampf in Botany Bay. Nie hört sie auf, von ihrer Freiheit zu träumen. Mit ihrem Mann und den beiden kleinen Kindern wagt sie schließlich die Flucht. Nach 3.500 Meilen in einem kaum seetauglichen Kutter erreichen sie das holländische Timor.Doch ein Offizier auf der Heimreise erkennt die Flüchtlinge. Mary wird erneut zur Gefangenen. Man wird sie zurück nach England bringen, wo ein neuer Prozess und wahrscheinlich der Galgen die tapfere Frau erwarten. Doch Mary Bryant gibt niemals auf, um ihre Freiheit zu kämpfen.