Leif Andrée

Der Himmel ist unschuldig blau

— Himlen är oskyldigt blå

Sommer 1975: Martin hat sein Abitur bestanden und wartet auf die erste Gelegenheit, aus dem tristen Stadtleben mit dem alkoholabhängigen Vater und der desillusionierten Mutter auszubrechen. Als ein Freund ihm einen Sommerjob im exklusiven Restaurant eines Yachtclubs in den Stockholmer Schären anbietet, öffnet sich eine neue Welt für Martin: Hier trifft er die Liebe seines Lebens, und er wird vom Besitzer des Restaurants, einem halbseidenen Playboy, unter die Fittiche genommen. Ein unvergesslicher Sommer wartet auf Martin. Doch bevor er richtig versteht, was um ihn herum geschieht, findet er sich im Mittelpunkt eines der größten Drogenskandale der schwedischen Kriminalgeschichte wieder.

Der an Zungenkrebs erkrankte Kommissar Stefan Lindman möchte sich mit seiner Freundin und deren Tochter seelisch auf Mallorca auf die bevorstehende Operation vorbereiten. Kurz vor dem Abflug erreicht ihn die Nachricht von der brutalen Ermordung seines pensionierten Kollegen und Vaterersatzes Herbert Molin. Instinktiv macht er sich von Süd- nach Nordschweden auf, um sich ungebeten an den Ermittlungen zu beteiligen. Dabei trifft er auf Molins Tochter Veronica. Beide kommen sich nahe - zu nahe, denn die Lösung dieses Falles und eines weiteren Mordes an Molins Nachbar Andersson führt über die Aufdeckung eines gefährlichen Nazinetzwerkes, an dem Veronica beteiligt scheint, sowie weit zurück in das Berlin der vierziger Jahre.

Der kleine Hasenjunge Johan lebt mit seinen Eltern am Meer. Als der Federkönig eines Nachts Johans Mutter zu sich in sein Reich holt, flüchtet Johans Vater mit ihm in einem Boot auf das Meer, da der Vater befürchtet, der Federkönig habe es auch auf Johan abgesehen. Johan sucht verzweifelt nach einer Möglichkeit, seine Mutter zurückzuholen. Dann erfährt er, dass Radio Bill, ein Freund seines Vaters, ein Ticket in das Reich des Federkönigs sein Eigen nennt.

Eine Reihe brutaler und mysteriöser Morder führen zur Universität in Uppsala. Johans Freunde nennen ihn Kalle Blomquist, weil er alle Fälle löst, doch viele Freunde hat der Polizeischüler Johan nicht, zu ernst, strebsam und elitär wirkt er auf alle, die gerne auch mal feiern. Nun soll das Superhirn, dessen Fähigkeiten sich herum sprechen, der Mordkommission bei der Lösung eines komplexen und höchst mysteriösen Falles von Serienmord helfen. Selbst auf seine neuen Kollegen wirkt der Streber arrogant, aber wenigstens hat er das richtige Alter, um undercover nicht weiter aufzufallen an der Universität von Uppsala, in deren Umfeld die Taten stattfanden.

Durch den besonderen Honig seiner Oma wird aus dem Bären Bamse der stärkste Bär der Welt. Seine Stärke setzt er dafür ein, in seiner Heimat für Gerechtigkeit zu sorgen. Doch nicht jedem passt das in den Kram: Reinhard Fuchs stellt sich gegen Bamse und beginnt, einen fiesen Plan auszuhecken. Er entführt die Oma, was natürlich dazu führt, dass sie keinen Nachschub von ihrem besonderen Donnerhonig mehr herstellen kann.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat