Natsuko Kuwatani

Magical Girl Lyrical Nanoha: Reflection

— 魔法少女リリカルなのは Reflection

Magical Girl Lyrical Nanoha Reflection handelt von einem Forscherpaar, welches zusammen mit seinen beiden Töchtern Amitie und Kyrie auf ihrem vor sich hinsterbenden Heimatplaneten Eltria zurückblieben, um ihn wieder zu neuem Leben zu verhelfen. Doch die Lage scheint sich zu ändern, als der Vater und Ehemann Granz krank wird. Aus diesem Grund brechen Kyrie und ihre Freundin Iris auf, um Hilfe aus einer weit entfernten, alternativen Welt zu holen. Am Ende ihres Weges stoßen die beiden auf den Planeten Erde, wo sie in Japan landen. Kurz nach der Ankunft begeben sich die beiden auf die Suche nach einem Mittel, um ihren Planeten zu regenerieren …

Yuki Nagato ist ein schüchternes Mädchen mit einem Problem, das jeder kennt: Sie ist verliebt! Ihr Schwarm Kyon geht nicht nur an dieselbe Schule, sondern hat Yukis Literaturklub mit seinem Beitritt auch vor der Auflösung gerettet. Nun sitzen sie jeden Nachmittag schweigend im Klubraum. Doch für Yuki, auf die niemand zu Hause wartet, ist gerade diese Zeit so wertvoll. Ihre Freundin Ryoko, die sich mütterlich um die sonst etwas verlorene Oberschülerin kümmert, unterstützt sie in Sachen Liebe, wo sie nur kann. Da erscheint eines Tages die aufbrausende Haruhi, mit der Absicht, den Weihnachtsmann einzufangen. Auch sonst bringt sie viel Action und Verwirrung in das Leben von Yuki, Kyon und Co. Als Haruhi am Valentinstag dann ebenfalls Schokolade für Kyon bereithält, wird eines klar: Yuki hat nun eine gefährliche Rivalin!

In der fernen Zukunft verlassen die Menschen die verwüstete Erde und ziehen in die obere Welt namens "Tenjo" um. Aber Tenjo und das Gesetz der Kausalität brechen durch einen Krieg zusammen und die Menschen kehren wieder auf die Erde zurück, die sich in einen unbewohnbaren Planeten verwandelt hat. Es gibt jedoch den "Shinshu-Bereich", doch dieser ist zu klein, um all die Menschen unterzubringen, sodass die Menschen die Region dupliziert haben und die "Juso Sekai" in einer parallelen Welt erschaffen haben. Um Tenjo und das Gesetz der Kausalität wiederherzustellen, beginnt die Menschheit die Geschichte 10.000 v. Chr zu reproduzieren. Im Jahr 1413 n. Chr. bricht ein Krieg in Shinshu aus und Juso Sekai fällt auf die Originalwelt und die Apokalypse droht.

Den Mittelschüler Yukiteru Amano plagt das Gefühl der Einsamkeit. Einzig das imaginäre Wesen Deus Ex Machina leistet Yukiteru Gesellschaft und erklärt diesem, dass er der Gott von Raum und Zeit sei. Deus Ex Machina modifiziert Yukiterus Handy um, so dass es die Zukunft seines Besitzers in einem Handy-Tagebuch voraussagt. Doch nachdem Yukiteru der Besitzer des neuen Handys wird, muss er zusammen mit anderen auserwählten Tagebuchbesitzern an einem Spiel auf Leben und Tod teilnehmen, um am Ende der Nachfolger von Deus Ex Machina zu werden, wobei er von seiner Mitschülerin Yuno Gasai tatkräftig unterstützt wird.

Michishio Nagasumi hat sich gerade erst in den weiten Ozean zum Schwimmen begeben, da trachtet auch schon Gevatter Tod nach seinem Leben. Wie es sein Glück so will, entscheidet sich Seto San dafür, ihn zu retten. Nagasumi ist, dank der Hilfe von San, dann doch noch einmal Gevatter Tod von der Schippe gesprungen. Doch wie heißt es so schön: Vom Regen in die Traufe. San ist eine Meerjungfrau und hat dazu noch ein sehr kompliziertes Wesen. Die Schönheit ist die Tochter des Clanchefs. Das Dilemma ist nur: Dieses kleine Geheimnis, über die Existenz von Meerjungfrauen zu wissen, ist tödlich. Prompt wird der, gerade erst gerettete Nagasumi, vor eine Wahl gestellt: Heirate San oder stirb. Von da an beginnen die Abenteuer für Nagasumi und San …:

Die Ouran-Akademie ist eine angesehene Privatschule in Japan, deren Schüler daher fast ausschließlich aus Familien der Oberschicht kommen. Von dieser Regel wird nur einmal pro Jahr eine Ausnahme gemacht: Die besten Teilnehmer einer ungemein schweren Aufnahmeprüfung erhalten ein Stipendium, allerdings unter der Voraussetzung, fortwährend der Beste der jeweiligen Klasse zu sein. Unter diesen Stipendiaten befindet sich die 15 Jahre alte Haruhi Fujioka. Haruhi stammt aus der Mittelschicht und interessiert sich, im Gegensatz zu ihrer Mittelschulzeit, viel mehr für Bildung und gute Noten als für irgendwelche Äußerlichkeiten; dank ihrer kurzen Haare, der schlabbrigen Kleidung und einer Brille, die einst ihrem Großvater gehörte, wird sie von den meisten sogar als Junge wahrgenommen. So ergeht es auch fast allen Mitgliedern des sogenannten Ouran-Host-Clubs, als sich Haruhi in deren Clubraum verirrt.

Der "Blast"-Fall: Eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes, die zahlreiche Todesopfer fordert und die Menschen, die das Unglück überleben, verstümmelt zurück lässt. Um diesen Menschen ein Weiterleben zu ermöglichen, entwickelt die R.U.C.-Organisation die "Resemble"-Technologie, mit der verlorene Körperteile ersetzt werden können. Doch der Schwarzmarkt boomt und immer häufiger tauchen Kriminelle auf, die dank dieser Technik zu beinahe unbesiegbaren Kampfmaschinen mutieren. Hinter diesem Verbrechern ist Roy Revant, seines Zeichens Bounty-Hunter, her. Der vom Schicksal gezeichnete Mann verlor während des Blast Falls seine kleine Tochter Rita. Obwohl es schon 12 Jahre her ist, sucht er immer noch nach einem Lebenszeichen von ihr. Roy hofft auf ein Wunder. Ein Wunder, das ihn davor bewahrt, sich völlig in seinem Schmerz zu verlieren. Dieses Wunder fällt eines nachts in Form des jungen Mädchens Solty, buchstäblich vom Himmel und rettet ihm das Leben.

Nachdem der Mittelschüler Jun Sakurada versehentlich einen Wettbewerb gewonnen hatte, bei dem es darum ging, ein Prinzessinnenkleid zu designen, wurde er so sehr von seinen Mitschülern verspottet, dass er nicht mehr zu Schule ging und sich von der Außenwelt regelrecht abschottete; seine Schwester Nori ist praktisch der einzige Kontakt, den er noch hat. Stattdessen pflegt er nun ein seltsames Hobby: Er bestellt im Internet allerlei Dinge aus dem Bereich okkulter oder vermeintlicher magischer Utensilien, nur um sie kurz vor Ende der Umtauschfrist wieder zurückzuschicken.

Die Goldenen 20er: Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs genießen die Menschen den Frieden. Die Wirtschaft blüht, dem Fortschritt scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. In den Metropolen schießen Wolkenkratzer…

Der 15-jährigen Pacifica Cassul ist ein schweres Schicksal bestimmt. Sie ist die Prinzessin der Zerstörung, das Gift, das die Welt vernichten wird. Laut einer Prophezeiung wird das Mädchen an ihrem 16. Geburtstag das Ende der Menschheit einleiten! Gejagt und zum Tode verurteilt, wächst die junge Pacifica im Verborgenen unter der Obhut ihrer älteren Adoptivgeschwister, dem Schwertkämpfer Shannon und der Magierin Raquel auf, die sie beschützen und alles Ungemach von ihr fernhalten, während der Tag der Vernichtung der Welt immer näher rückt. Wird sich die Prinzessin der Zerstörung ihrem prophezeiten Schicksal entgegenstellen können…?

Get Backers

— ゲットバッカーズ -奪還屋-

„Was immer Ihnen genommen wurde, bringen wir zurück.“ Das ist das Motto unserer zwei Helden Ban Mido und Ginji Amano aus Get Backers. Sie haben zwar eine etwas eigenwillige Methode die Sachen zu beschaffen, doch ihrer Meinung nach eine Hundertprozentige. Von Videospielen bis zu Familienerbstücken, alles wird wiederbeschafft. Die Aufträge versorgt ihnen Hevn, die dafür aber auch eine ziemlich hohe Provision verlangt. Eigentlich haben die 3 nichts gemeinsam, außer ihrer undurchsichtigen Vergangenheit. Doch zwischen Ban und Ginji scheint es noch eine Art magische Verbindung zu geben, die ihnen bei ihren Aufträgen ungemein hilfreich ist.