Norman Reedus

Mit ihrem neuen Film präsentiert Regisseurin Fabienne Berthaud eine einzigartige Mischung aus Selbstfindungstrip und Liebesfilm.

Der blutige Pfad Gottes 2

— The Boondock Saints II: All Day Saints

Die beiden MacManus-Brüder halten sich mit ihrem Vater, Il Duce, in den tiefen Tälern Irlands versteckt, weitab von ihrer früheren Existenz als Selbstjustiz ausübende Rächer.

Auf dem Sterbebett, oder besser, am Tatort der eigenen Ermordung, schwört der von ungetreuen Untergebenen gemeuchelte Kreuzritterheld Lord Gregoire im Namen Satans furchtbare Rache an den Nachkommen seiner Mörder. Gut siebenhundert Jahre später treffen sich auf einem luxuriösen Anwesen in Italien ein paar mächtige Männer und schräge Vögel zu einer ausgelassenen Festivität, deren Veranstalter kein geringerer ist als der wiedergeborene Gregoire alias Jack McCallister. Nicht jeder der Gäste erscheint unvorbereitet.

Die Astronauten Payton und Bower erwachen aus einem Tiefschlaf und finden sich an Bord eines riesigen Raumschiffs wieder. Ihre Erinnerung ist komplett ausgelöscht: Weder wissen sie, wie lange sie geschlafen haben, noch, warum sie hier sind. Doch ihnen bleibt nicht viel Zeit zum Überlegen, denn das Energiesystem des Raumschiffs steht kurz vor dem Zusammenbruch. Per Funk lotst Payton Bower durch enge Luftschächte zum Reaktor, damit er diesen reparieren kann. Schnell wird klar, dass die beiden nicht allein sind und sich in großer Gefahr befinden.

Um für ein Seminar die Macht der Gerüchte zu beweisen, setzen die Collegestudenten Derrick, Jones und Travis das Gerücht in die Welt, die prüde Naomi, welche auf dem gesamten Campus als ewige Jungfrau verschrien ist, hätte auf einer Party volltrunken mit ihrem Freund Beau Sex gehabt. Wie gewünscht verbreitet sich das Gerücht wie ein Lauffeuer. Doch aus Spaß wird Ernst, als Naomi, die auf der Party betrunken eingeschlafen ist, selbst anfängt, das Gerücht zu glauben und ihren Freund Beau als Vergewaltiger anzeigt. Als Jones daraufhin das Gerücht aufhalten will, schenkt ihr niemand Glauben, und Derrick ist besessen davon, den Ball weiterrollen zu lassen. Um Beau vor dem Gefängnis zu bewahren, besucht Jones Naomi und erfährt von ihr, dass sie und Derrick auf der High-School ein Paar waren, bis dieser sie vergewaltigte.

Eine unterirdische, kryogenischen Anlage: Nachdem die Atmosphäre durch radioaktiven Niederschlag zum Atmen unbrauchbar geworden ist, hat sich der überlebende Rest Menschheit unter die Erde zurückgezogen.

Atlanta ist schwer vom Verbrechen gebeutelt, die örtliche Polizei sieht sich mit Straßenschlachten, öffentlichen Hinrichtung und brutaler Folter konfrontiert, mit denen die übermächtige Russenmafia ihre Vorherrschaft deutlich macht. Für viele Cops bietet sich die verführerische Möglichkeit, den ein oder anderen Dollar dazuzuverdienen, wenn sie gelegentlich wegsehen oder auch mal eine Bank für die Mafia ausrauben. Zu den korrupten Polizisten gehört auch Marcus Atwood, der gar nicht begeistert ist, als man ihm als Partner den idealistischen Frischling Chris zur Seite stellt, der ausgerechnet auch noch der Neffe des Sergeant ist. Doch der blauäugige Chris kommt Atwood und seiner korrupten Truppe ganz gelegen, als sie für einen wahnwitzigen Plan ein leicht reinzulegendes Opfer benötigen…

Ride with Norman Reedus

— Ride with Norman Reedus

Unterwegs mit dem „The Walking Dead“-Star und Motorradenthusiasten Norman Reedus! In jeder Episode wird Reedus von jeweils einem Motorradkumpel begleitet. Gemeinsam brechen sie auf ihren Bikes zu einem Road Trip auf, um unterschiedliche regionale Kulturen kennenzulernen und das beste Essen zu verkosten, die atemberaubendste Natur zu erleben und an lokalen Festivitäten teilzunehmen, auf der Reise durch die USA und die Welt.

The Walking Dead spielt bislang in der Metropolregion von Atlanta, im Südosten der Vereinigten Staaten, und erzählt vom Kampf einer kleinen Gruppe Überlebender nach einer weltweiten Zombie-Apokalypse. Unter Führung des Sheriffs Rick Grimes ist die Gruppe auf der Suche nach einer dauerhaften und vor allem sicheren Bleibe. Dabei stellen die fast überall präsenten Untoten eine permanent vorhandene Bedrohung dar, die jederzeit ohne Vorwarnung zuschlagen kann. Im Laufe der Zeit wird die Gruppe daher zwangsläufig immer kleiner, da manche Mitglieder den Zombies zum Opfer fallen, andere die Gruppe verlassen oder sich für den Tod entscheiden.

Norman Reedus | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat