Park Hee-Soon

Eun-soo gerät nach einem Autounfall zu einem verwunschenen Haus inmitten des Waldes, das einem Märchen entsprungen zu sein scheint. Alles ist voller Spielzeug und Süßigkeiten, weder Telefon noch Handys funktionieren. Dort leben drei Geschwister glücklich mit ihren Eltern. Zumindest auf den ersten Blick, denn für den jungen Mann gibt es keinen Weg zurück, raus aus dem Wald. Als auch noch die Eltern Eun-soo mit den Kindern zurücklassen, reift in ihm ein furchtbarer Verdacht. Etwas Böses muss in diesem Haus passiert sein, und die engelsgleichen Gesichter der Kinder enthüllen nach und nach ihre wahre teuflische Natur.

Korea in den 20er Jahren: Das Land ist von der Kolonialmacht Japan besetzt. Um die feindlichen Besatzer empfindlich zu treffen, plant der Widerstand einen großen Anschlag in der Hauptstadt. Der koreanische Kommissar Lee (Song Kang-ho, „Snowpiercer“) wird beauftragt, die Drahtzieher hinter dem geplanten Attentat ausfindig zu machen und auszuschalten. Lee beginnt allerdings, an seiner Mission zu zweifeln, und entschließt sich, den Rebellen zu helfen. Damit beginnt ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel, denn auf Verrat steht die Todesstrafe und unter den Widerstandskämpfern gibt es einen Doppelagenten, der die Japaner mit Informationen füttert …

Korea, 1920: Das Land ist von der brutalen Kolonialmacht Japan besetzt. Lee Jang-ha, ein junger Truppenführer der koreanischen Unabhängigkeitsarmee, soll in einem Himmelfahrtskommando ein japanisches Elite-Bataillon in eine tödliche Falle locken. Während der Mission trifft er auf seinen ehemaligen Mentor Hwang Hae-chul. Der Hauptmann einer kampferprobten Widerstandsgruppe beschließt, Lee zu helfen: Gemeinsam gelingt es ihnen, die feindlichen Einheiten zu ködern und an der Nase herumzuführen. So gut der Plan auch zu sein scheint, ist beiden klar, dass nicht alle die anstehende Schlacht in den unwegsamen Bergen überleben werden.

Als die Familie des ehemaligen Polizisten Kim Yool getötet wird, will er sich an den Verantwortlichen rächen. Die Täter sitzen schon im Gefängnis auf einer Insel. Doch das reicht Yool nicht. Er schleust sich in das Gefängnis ein, um persönlich mit den Mördern abzurechnen. Er hat es besonders auf den Anführer der Killerbande abgesehen, doch an diesen heranzukommen, gestaltet sich als äußerst schwierig.

Ein ehemaliger nordkoreanischer Spion, der von seinen Auftraggebern in Stich gelassen wurde, gerät in Mordverdacht und muss den Fall klären.

Er hat genug vom Blutvergießen: Top-Agent Dong-chul flüchtet aus Nordkorea und versucht, in Seoul ein neues Leben anzufangen. Als jedoch ein einflussreicher Firmen-Vorsitzender ermordet wird, gerät Dong-chul unter dringenden Tatverdacht und wird von der Polizei und dem südkoreanischen Geheimdienst gnadenlos gejagt. Der perfekt ausgebildete Killer taucht unter und versucht verzweifelt, auf eigene Faust die Wahrheit hinter dem Attentat herauszufinden. Bei seiner fieberhaften Suche stößt er auf alte Feinde und kommt einer Verschwörung auf die Spur, die ihn in tödliche Gefahr bringt…

Im eiskalten Winter des Jahres 1636 belagert die chinesische Armee die Bergfestung Namhansanseong. Dort hat sich der koreanische König In-jo mit seinem Hofstaat und seinen Truppen verschanzt, um der Unterwerfung durch den Feind zu entgehen. Nun muss er abwägen, ob er den Dialog mit den Belagerern suchen oder auf totalen Gegenangriff setzen soll. In der Festung eingeschlossen, müssen der König und seine Getreuen nicht nur den feindlichen Attacken trotzen, sondern auch Hunger und Kälte widerstehen. Welches Handeln gebietet die Ehre?

Ja-yoon führt ein normales Teenager-Leben auf dem Land und hilft ihren Eltern rund um Haus und Hof, wenn sie nicht gerade mit ihrer Freundin abhängt. Als sie sich entschließt, an einer überregionalen Talentshow teilzunehmen und ihr Gesicht bundesweit zu sehen ist, findet der ruhige Alltag ein jähes Ende. Fremde tauchen in Ja-yoons Dorf auf und geben vor, sie zu kennen. Eines Nachts spitzt sich die Lage zu: Bewaffnete Söldner dringen in Ja-yoons Haus ein. Um sich und ihre Eltern zu retten, erwachen in Ja-yoon verborgene und übernatürliche Fähigkeiten, es kommt zu einem Blutbad. Das missglückte Attentat markiert den Auftakt einer wahren Odyssee für das junge Mädchen …

In dem südkoreanischen Krimi-Drama V.I.P. von Hoon-jung Park wird der Sohn eines nordkoreanischen Funktionärs verdächtigt, ein Serienmörder zu sein und wird daraufhin von Agenten verfolgt.

Kang Han-na (Kim Ah-jung), eine übergewichtige Angestellte einer Sex-Hotline, leiht dem koreanischen Pop-Sternchen Ah-mi heimlich ihre Stimme, da diese nicht singen kann. Nachdem sie von der undankbaren Ah-mi öffentlich gedemütigt wird, beschließt Han-na radikal abzunehmen und selbst zur Pop-Sensation zu mutieren. Basierend auf einem japanischen Manga.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat