Rasmus Videbæk

1402: Margrete erreicht, was noch niemand vor ihr schaffte. Sie vereint Dänemark, Norwegen und Schweden zu einer friedensorientierten Allianz in der herrschenden Hand ihrer Familie, dem dänischen Königshaus.

Kurz nach dem 11. September 2001 entsendet die US amerikanische Regierung eine erste Bodenspezialeinheit von nur zwölf Elitesoldaten nach Afghanistan auf eine extrem lebensgefährliche Mission.

Der isländische Regisseur Dagur Kári erzählt lakonisch-trocken, unglaublich witzig und berührend aus dem Leben des gutmütigen Fúsi.

Mit seiner Mischung aus historischem Politthriller, Romanze und Tragödie gelang Regisseur Nicolaj Arcel eine bewegende filmische Darstellung eines wichtigen Abschnitts der dänischen Geschichte.

Ein gutes Herz

— The Good Heart

Der Isländer Dagur Kári hat nach "Noi Albinoi" einen weiteren wunderbar komischen und rührenden Film gemacht, mit dem griesgrämigen Besitzer einer heruntergekommenen New Yorker Kneipe als Hauptfigur.

Nói Albinói

— Nói Albinói

Nói, ein eigensinniger Außenseiter, von dem niemand weiß, ob er nun zurückgeblieben oder genial ist, lebt mit seiner Großmutter in einer kleinen isländischen Stadt.

A young woman newly returned to her hometown becomes the subject of harassment by a man named Blackway, an ex-cop turned violent crime lord who operates with impunity in this small community on the edge of the wilderness. Forsaken by the local townspeople—and advised by the Sheriff to leave town—Lillian decides instead to take a stand against her sociopathic stalker, and enlists the help of ex-logger Lester and his laconic young sidekick.

Ein Drehbuchautor bricht eines Tages mit seinem bisherigen Leben und begibt sich auf eine kompromisslose Suche nach dem Glück.

Rasmus Videbæk | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat