Rudy Ruggiero

Erzählt wird die auf einer wahren Begebenheit beruhenden Geschichte einer Gruppe jüdischer Kinder, die mit Hilfe der von Recha Freier gegründeten Kinder- und Jugend-Alijah im Frühjahr 1941 von Wien aus aufbrechen, um nach Palästina zu flüchten. Darunter befinden sich die 14-jährige Wienerin Betty Liebling und die 17-jährige, aus Berlin stammende Tilla Nagler. Betty lässt ihren Vater, der sich nach Amerika durchschlagen möchte, ihre Großmutter und ihre beste Freundin Paula in Wien zurück.

Zwei Väter einer Tochter

— Zwei Väter einer Tochter

Der Möbelfabrikant Albert und der Portier Paul könnten beide die Väter von Conny sein. Das führt zu einem Riesenproblem, denn Conny fordert unbezahlte Alimente ein - aus 30 Jahren.

Der Hypochonder Hermann Ladner lässt sich vom Bruder seiner verstorbenen Frau, dem Schlitzohr Heinz Wucher, zu einer Mittelmeerkreuzfahrt einladen. Heinz verspielt jedoch das Geld für die Tickets. Hermann bricht mit seinem Wohnwagen Richtung Italien auf. Der reuige Heinz hat sich jedoch indessen in den Wohnwagen geschlichen und wird an der italienischen Grenze als „blinder Passagier“ entdeckt, woraufhin Hermann und Heinz wegen des Verdachts auf Menschenschmuggel vorübergehend im Gefängnis landen. In seinem Zorn lässt Hermann Heinz an der Grenze stehen. Dieser kann jedoch dank seines Charmes eine attraktive Dame namens Mia dazu bewegen, ihn in ihrem Cabrio mitzunehmen und dem Wohnwagen zu folgen. Es kommt zu einem riskanten Überholmanöver, Hermann landet im Straßengraben und kommt mit leichten Prellungen ins Krankenhaus. Heinz, der von Hermanns hoch dotierter Unfallversicherung weiß, vertauscht dessen Krankenblatt mit dem eines Schwerverletzten und macht ihn glauben, er sei invalide.

Gottes 10 Gebote

— The Ten Commandments

Ägypten im 13. Jahrhundert vor Christus. Ein Kind soll geboren worden sein, das als Prinz das Land in Gefahr bringen wird. Um dieser Prophezeiung zu entgehen, ordnet der Pharao die Tötung aller männlichen Neugeborenen an. Die hebräischen Sklaven Amram und Jochebed retten ihren Sohn, indem sie ihn den Wassern des Nils anvertrauen. Prinzessin Bithia findet das ausgesetzte Kind und nimmt es bei sich auf. Moses wächst glücklich auf, aber es steht im etwas Großes bevor, denn als er von seiner jüdischen Herkunft erfährt, ändert sich sein Leben vollständig. Eines Tages sieht er beim Schafe Hüten einen brennenden Dorn-Busch und hört die Stimme Gottes, der ihm befiehlt, das Volk der Hebräer aus der ägyptischen Sklaverei zu führen