Sebastian Edschmid

Im achten Film aus Rita Falks Krimireihe hat Franz Eberhofer zwischen Paartherapie und Rotlichtmilieu wieder alle Hände voll zu tun – und soll dabei auch noch Gefühle zeigen.

Fans der bayerischen Kriminalkomödie dürfen sich erneut auf den skurril-derben Humor mit dieser ganz speziellen Note Eberhofer‘scher Bräsigkeit freuen.

Wieder Rock'n Roll in Niederkaltenkirchen! Nach dem sensationellen Erfolg von "Dampfnudelblues" gibt es hier ein Wiedersehen mit dem Provinzpolizisten Franz Eberhofer alias Sebastian Bezzel.

Ein bayrischer Polizeihauptmeister stellt recht unorthodoxe Ermittlungen an, um zu beweisen, dass der angebliche Unfalltod eines Schuldirektors eigentlich Mord war.

Die ebenso bewegende wie faszinierende Geschichte der letzten Tage des ersten weltbekannten Bestseller- Autors und Medienstars Leo Tolstoi, basierend auf dem Roman "Tolstojs letztes Jahr" von Jay Parini.

Die eindringliche und bewegende Geschichte eines Mannes, der wie ein Hund lebte, und eines Jungen, der glaubt, dass er ein Hund ist.

Seit Huck Finn und Tom Sawyer bei ihrem letzten Abenteuer einen Schatz gefunden haben, sind sie steinreich. Jetzt sitzen sie geschniegelt und gestriegelt zuhause am Tisch und gehen zur Schule. Doch das ist langweilig, so kann das nicht ewig weitergehen! Huck ist am liebsten in der freien Natur und brät am Lagerfeuer seinen Fischfang. Bei jeder Gelegenheit reißen die beiden Freunde aus. Doch als Hucks versoffener Vater, ein Landstreicher und Tunichtgut, auftaucht und Anspruch auf Hucks Vermögen erhebt, nimmt Huck die Beine in die Hand. Mit ihm flieht der Haussklave, um dem bevorstehenden Verkaufsgeschäft zu entgehen. Sie nehmen den gefährlichen Weg über den Mississippi auf einem selbstgebauten Floß. Nach Cairo... oder Ohio, wo Sklaverei verboten ist. Dort kan Jim sich ein Leben als freier Mann aufbauen. Immer auf der Spur sind ihnen Hucks Vater und drei skrupellose Sklavenjäger.

Lothar Kellermann liebt nur die marokkanischen Fliesen, die er verkauft, und seinen Hund – mit allen anderen hat er es sich verscherzt. Zu allem Überfluss wird bei ihm eine tödliche Krankheit diagnostiziert. Natürlich sind daran auch wieder alle anderen schuld. Er verkauft sein Haus und seine Firma, bringt den Hund ins Tierheim, schenkt dem sein Vermögen. Doch er stirbt nicht – Fehldiagnose. Und so muss er völlig mittellos ins Leben zurückkehren, das ihn weder will noch braucht. Plötzlich ist er auf andere Menschen angewiesen. Das verändert ihn – ob er will oder nicht. Die Tragikomödie zeigt auf humorvolle Weise die Verwandlung eines Misanthropen in einen dem Leben zugewandten Menschen.

Sebastian Edschmid | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat