Sheila Allen

In den 1930er Jahren erhält Poirot mit „A.B.C.“ unterschriebene Briefe, die Morde nach einem bestimmten Muster ankündigen: Das erste Opfer hat die Initialien A.A. und der Tatort beginnt ebenfalls mit A. Weiter geht es mit B und C. Gemeinsam mit einem Team der Polizei begibt sich Poirot auf die Spur des Täters. Möglicherweise sind ja die bei jedem Opfer hinterlassenen ABC-Infohefte der Bahn der entscheidende Hinweis.​

Auf einer Südseeinsel kommt Ölbohrer Hank Henderson zu der Überzeugung, dass der örtliche, angeblich erloschene Vulkan kurz vor einem Ausbruch steht. Er versucht, die Gäste eines Luxushotels zu warnen, doch Hotelbesitzer Gilmore weigert sich, sein Haus evakuieren zu lassen. Als Hank und seine Flamme Kay gerade ein Picknick machen, bricht der Vulkan tatsächlich aus. Gilmore rät seinen Gästen, bei ihm auf den Evakuierungstrupp zu warten, so dass sich nur eine kleine Gruppe mit Hank und Kay auf den Weg in eine höher gelegene Gegend macht.

In dieser schaurigen Fortsetzung des Horrorklassikers “Das Dorf der Verdammten” bedrohen sechs hochbegabte kleine Kinder die ganze Welt. Die Kinder leben in England, stammen aber aus aller Herren Länder – sie wirken ganz normal, verfügen allerdings über geniale Fähigkeiten und intensive übersinnliche Kräfte. Doch nicht nur in ihrem Intelligenzquotient sind sie sich ähnlich: Keines hat einen Vater, und keines scheint zu wissen, woher es stammt. Als ein Psychologe näheres erfahren will, kommt er einem grässlichen Geheimnis auf die Spur, das die gesamte Welt an den Rand des Abgrunds katapultiert. Die Kinder bekommen Angst und verschanzen sich in einer verlassenen Kirche, wo sie sich mit ihren Fähigkeiten gegen die Behörden zur Wehr setzen, die ihnen den Garaus machen wollen.

Alice im Wunderland ist eine zweiteilige Fernsehverfilmung. Das Drehbuch basiert sowohl auf Lewis Carrolls Buch Alice im Wunderland, sowie auf der Fortsetzung Alice hinter den Spiegeln. Neben einer klassischen Filmhandlung mit Dialogen sind auch viele musikalische Elemente in die Handlung integriert, so dass der Film auch das Genre eines Musicals umfasst.