Tomoyo Kurosawa

Mizore ist im letzten Jahr der Highschool und muss sich entscheiden, wie ihr weiterer Lebensweg aussehen soll. Seit der ersten Klasse hat sie sich immer an ihre Mitschülerin Nozomi gehalten, die sie auch dazu bewegt hat, dem Musikklub der Schule beizutreten. Gemeinsam studieren sie dort für einen Musikwettbewerb das Musikstück "Liz und der Blaue Vogel" ein, das auf einer Märchenvorlage beruht. Während der Proben erkennen die Freundinnen, dass sie nicht nur ihr Talent, sondern auch ihre Freundschaft unter Beweis stellen müssen und das Erwachsenwerden auch eine emotionale Reise ist ...

My Hero Academia - Heroes Rising

— 僕のヒーローアカデミア THE MOVIE ヒーローズ:ライジング

Endlich richtige Superheldenarbeit – und das ganz ohne Lehrer! Im Rahmen eines Vermittlungsprojekts sollen die Schüler der Klasse 1a der Yuei-Oberschule auf der abseits gelegenen Insel Nabu den in die Jahre gekommenen örtlichen Superhelden vertreten und übergangsweise die Bevölkerung unterstützen. Was zunächst ganz harmlos beginnt, entwickelt sich jedoch schnell zu einem gefährlichen Einsatz: Schurken haben es auf den kleinen Katsuma und dessen Spezialität abgesehen und fallen auf der Insel ein. Abgeschnitten von der Außenwelt muss die ganze Klasse zusammenhalten und zeigen, was sie bisher gelernt hat. Vor allem Izuku und Katsuki wachsen gemeinsam über sich hinaus, um Katsuma und die anderen Einwohner zu beschützen. Doch wird das gegen den superstarken Nine, der genau wie All for One mehrere Spezialitäten besitzt, wirklich ausreichen?

Sumire Suo ist eine begeisterte Fußballspielerin, konnte in der Mittelschule jedoch keine nennenswerten Erfolge verzeichnen. Doch der junge Flügel erhält eines Tages ein merkwürdiges Angebot. Ihre Hauptkonkurrentin, Midori Soshizaki, lädt sie ein, mit ihr im selben Team in der Oberschule zu spielen. Doch sie geht noch weiter und verspricht ihr, dass sie sie »niemals alleine« lassen wird. Wird Sumire das Angebot annehmen?

Uchi Tama?! Uchi no Tama Shirimasen ka?

— うちタマ?! ~うちのタマ知りませんか?~

»Habt ihr Tama gesehen?« – So lautet sinngemäß der Text eines Flyers, der eine Katze mit geknicktem Schwanz zeigt. Vor diesem steht ein Junge, der wie die abgebildete Katze gelbliche Tierohren hat – schließlich handelt es sich dabei um Tama selbst. »Uchitama?! Have you seen my Tama?« ist ein Ableger der Kinderserie »San-choume no Tama: Uchi no Tama Shirimasen ka?« und zeigt die Erlebnisse verschiedenster Katzen und Hunde in ihrem Stadtteil. Aus ihrer Sicht erleben sie die Geschehnisse jedoch als Menschen mit Tierohren. Zum Beispiel, als sich Tama und sein hündischer Freund Pochi auf einem Ausflug schon wieder verirren, sodass Tamas Herrchen erneut Suchplakate aufhängen muss; nun wird Tama zwar vermisst, aber Pochi eben nicht. Dieser hat auch sogleich eine unangenehme Begegnung mit Bull, dem neuen Hund im Stadtteil. Der will allen von vornherein zeigen, dass man mit ihm keine Spielchen treiben sollte.

Die Welt hat sich verändert; Japan ist in Bezirke unterteilt, die sich gegenseitig bekriegen. Um der Sache Herr zu werden, wurde die moderne Gesellschaft immer mehr mit Technologie konfrontiert, die das Leben regeln und vereinfachen soll – solange man sich denn an die Regeln hält. Das Mädchen Ippanjin (dt.: »normale Person«) wird eines Tages fälschlicherweise von der Polizei verhaftet, weil sie die Rechnung nicht mit Bargeld bezahlen kann und eigentlich nur Geld dafür abheben wollte. Gleichzeitig sind die Medien voll mit der Nachricht, dass ein Schwerverbrecher heute hingerichtet werden soll. Doch dieser Schwerverbrecher soll nicht sterben, da mehrere Verbrecher gleichzeitig eine rätselhafte Nachricht erhalten, ebendiesen Verurteilten zu retten. Da sie jedoch nicht zusammenarbeiten wollen, kommt es schnell zum Kampf, wer mit welcher Methode den besten Erfolg hat. Die Hinrichtung platzt, überall herrscht Chaos – und mittendrin ist Ippanjin, die genau im Kampfgetümmel landet …

Rail Romanesque

— レヱル・ロマネスク

Wir befinden uns in Hinomoto, einer fiktiven Version Japans, wo lange Zeit die Eisenbahn als wichtigstes Transportmittel galt. Jede Lokomotive war mit einem humanoiden Steuermodul, dem sogenannten „Raillord“ ausgestattet, das dem Zugführer half. Viele Eisenbahnstrecken wurden jedoch aufgrund der zunehmenden Beliebtheit von Flugzeugen, einem sicheren und bequemen Luftverkehrsmittel, stillgelegt. Aufgrund dessen waren auch die Eisenbahnbetreiber dem Untergang geweiht.

Es war einmal eine junge Frau, die sich auf eine große Reise begab. Ihr Name ist Elaina und sie ist nicht nur irgendeine junge Frau, sondern eine intelligente Magierin mit dem höchsten Rang einer „Hexe“. Sie sehnt sich nach den Reisegeschichten, die sie als Kind so gerne gelesen hat, und entschließt, sich ohne ein bestimmtes Ziel alleine auf eine Reise um die Welt zu begeben. Auf ihrem Weg erkundet sie die unterschiedlichsten Länder und begegnet allerlei eigenartigen und grotesken Gestalten … und lässt sich von ihren Geschichten aus dem Alltag berühren. Doch ebenso oft heißt es für sie: „Kümmert euch nicht um mich. Ich bin eine Reisende und muss jetzt weiter!“ Dies ist die Geschichte von den Begegnungen und Abschieden der jungen Hexe Elaina auf ihrer Reise um die Welt.

Die Anime-Serie »Listeners« spielt in einer Welt, in der es so etwas wie Musik nicht gibt. Der Junge Echo Rec trifft dort eines Tages auf ein mysteriöses Mädchen namens Myuu, die einen Audioanschluss in ihrem Körper hat. Die beiden entdecken, dass etwas ganz besonderes geschieht, wenn Myuu sich an einen Verstärker anschließt – etwas, das möglicherweise ihre gesamte Welt verändern könnte. So begeben sie sich auf eine ganz besondere Reise, die die Fundamente der Gesellschaft erschüttern und Musik wieder in das Leben aller zurückzubringen könnte.

Araburu Kisetsu no Otome-domo yo., die Anime-Umsetzung zu Mari Okadas gleichnamigem Manga, entführt uns in den Alltag des Literaturclubs einer Oberschule. Als kleiner Eisbrecher zwischen den Mitgliedern des Clubs und um überhaupt erst einmal ins Gespräch zu kommen und sich besser kennenzulernen, sollte die Frage »Was wollt ihr unbedingt tun, bevor ihr sterbt?« dienen. Eine der jungen Damen posaunt ohne groß darüber nachzudenken ein Wort in den Raum: »Sex!« Und damit löst sie einen Wirbelsturm aus Gefühlen in den jungen Damen des Literaturclubs aus, der jede von ihnen – so verschieden sie auch sind – auf ihren ganz eigenen tollpatschigen, witzigen, schmerzhaften und emotional mitreißenden Pfad zum Erwachsenwerden treibt …

Im Jahr 2061 sind Weltraumreisen längst alltäglich geworden und neun Schüler der Caird-Oberschule treten ihren Schulausflug zu einem interplanetaren Ferienlager an. Kurz nach der Ankunft ereignet sich jedoch ein unerklärlicher Zwischenfall: Eine mysteriöse Sphäre aus Licht teleportiert die Schüler mitten ins All und lässt sie, 5012 Lichtjahre von ihrem Heimatplaneten entfernt, zurück. Dort entdecken die Teenager ein verlassenes Raumschiff und nun liegt es in ihren Händen, das Beste aus der verzweifelten Situation zu machen. Um wieder nach Hause zu kehren, müssen sie sich der gefährlichen Situation stellen, ihre begrenzten Ressourcen gut verwalten und vor allem Teamgeist beweisen!

Eines Tages verschwindet plötzlich eine Stadt. Takuya, ein professioneller Kurier und ein Einzelgänger, trifft auf Yuki, die einzige Überlebende der zerstörten Stadt. Die beiden folgen der Nachricht von Yukis Vater, der verschollen ist und gehen in die verschwundene Stadt Lost. Bald treffen die beiden auf unvorhergesehene Hindernisse, wobei die Realität für Yuki besonders schockierend ist. Vor ihnen liegen die Gefühle der Zurückgebliebenen, eine mysteriöse Gruppe, die aus dem Schatten heraus agiert und eine Verschwörung. Takuya und Yuki, die einst Fremde waren, können während der Reise ihre Bande vertiefen und das Geheimnis der verlorenen Stadt lüften.