Ursula Herking

Theo Lingen bringt die Generalprobe einer Theateraufführung kräftig durcheinander, als Fiktion und Wirklichkeit nicht mehr auseinander zu halten sind.

Die unentschuldigte Stunde

— Die unentschuldigte Stunde

Biggi steht kurz vor der Matura. Um einer drohenden Chemieprüfung zu entgehen, täuscht sie kurzerhand eine Krankheit vor. Vom feschen Arzt Dr. Weiringk erhält sie das dafür notwendige Attest. Prompt verliebt sie sich in ihren Retter und tritt mit ihm vor den Traualtar. Als junge Ehefrau eines vielbeschäftigten Arztes fühlt sich Biggi jedoch bald verlassen. Professor Dr. Weiringk, der Schwiegervater hält wenig von ihr. Sie halte seinen Sohn nur von seinen Aufgaben ab. Das ist nur einer der Gründe, das Abitur nachzuholen. Heimlich geht Biggi wieder zur Schule. Das Doppelleben als Ehefrau und Schülerin erweist sich als anstrengend.

In der Neuauflage des Stoffes von 1937 wird das Mädchen Biggi nicht von der Schule exmittiert, sondern sie lügt dem Chemielehrer ein Unwohlsein vor, um sich vor einer Prüfung zu drücken.

Eine kleine Tänzerin will unter dem Namen eines ungarischen Revue-Stars ihre Karriere beginnen.

Henrik Ibsens Drama "Nora oder Ein Puppenheim", das vom Ausbruch einer Frau aus einengenden Konventionen erzählt, verfilmt als Ufa-Produktion während der NS-Zeit, ist an sich bereits eine spannende Grundkonstellation.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat