Wolfram Koch

Töte mich

— Töte mich

Die 15jährige Adele hat beschlossen, dass sie sterben will. Seit ihr Bruder gestorben ist, ist die Welt für sie ein trister, grauer Ort, dem sie für immer entfliehen will. Als der aus dem Gefängnis geflohene Mörder Timo sich auf dem Hof von Adeles Eltern verstecken will, sieht Adele ihre Chance gekommen.

Das Leben der Kinder von Bollersdorf könnte so schön sein, wenn der Ort wegen seiner Durchschnittlichkeit nicht von der Gesellschaft für Konsumforschung entdeckt worden wäre. Hier sollen neue Produkte getestet werden. Was den Bollersdorfern gefällt, lässt sich überall gut verkaufen, wissen die Marktforscher. Doch während die Eltern des Ortes begeistert mitmachen, haben ihre Kinder schnell die Rotznasen voll von den lästigen Warentestern. Erst recht, als sie ihre geliebten Omas und Opas ins Heim abschieben wollen, damit der Altersdurchschnitt wieder passt. Das ist ein Fall für die Nasenbärenbande! Gemeinsam mit dem pfiffigen Nasenbären Quatsch hecken die Kinder einen cleveren Plan aus: Mit abenteuerlichen Erfindungen und verrückten Weltrekorden wollen sie Bollersdorfs Einzigartigkeit beweisen, damit die Konsumforscher endlich wieder verschwinden...

Die Räuber

— Les brigands

Drei Jahre lang saß Karl Escher im Gefängnis. Unschuldig. Um seinen Vater, einen einflussreichen Bankier, zu schützen, hatte er die Vorwürfe der Urkundenfälschung und Unterschlagung von großen Geldsummen auf sich genommen. Doch Karl ist sich sicher, dass sein Bruder Franz hinter den illegalen Machenschaften steckt. Einzig auf seine Schwester Amalia kann Karl sich noch verlassen und weiht sie in seine Verdächtigungen ein. Karl befürchtet, dass künftig die Geldwäsche in einem noch größeren Stil betrieben werden soll. Er sinnt auf Rache. Karl will seinen Bruder zur Strecke bringen und seinen eigenen Namen wieder rein waschen. Um seinen Verdacht zu belegen, schließt sich Karl einem Gangsterboss an. Seine Gang ist hinter dem Schwarzgeld her, Karl braucht lediglich die geheimen Dokumente, die seine Unschuld beweisen. Doch als sein Bruder Franz von der Sache Wind bekommt und ihn an die Polizei verrät, ist plötzlich die ganze Familie in Gefahr - es kann keine unschuldigen Gewinner geben.

Mitten in der Nacht stürmt ein Sondereinsatzkommando der Polizei das Schlafzimmer der Unternehmensberaterin Juliane Schubert. Sie soll Wohnungen und Autos angemietet haben, die zur Vorbereitung eines terroristischen Anschlags dienen sollten. Die Beweise sind erdrückend. Hat sich Jemand Zugang zum Computer der Geschäftsfrau verschafft, ihre virtuelle Identität gestohlen und für kriminelle Zwecke missbraucht? Wie konnte es gelingen, dass jemand ihre gesamten Konten leerräumt, ohne dass die Bank misstrauisch wird? Als wäre dieser Alptraum nicht genug, keimt in Juliane der Verdacht, dass die Person, die ihr all das angetan hat, sich ganz in der Nähe befindet. Wem kann sie noch trauen? Einmal ins Netz der Fahnder geraten, hat Juliane nur noch ein Ziel: Sie will ihr altes Leben zurück!

Die Entdeckung der Currywurst

— Die Entdeckung der Currywurst

Frühjahr 1945: die Alliierten stehen vor Hamburg. Vor einem Kino lernt Lena Brücker den zum 'Endkampf an der Heimatfront' abkommandierten Marinesoldaten Hermann Bremer kennen. Nach einer Liebesnacht bietet Lena dem jungen Mann an, ihn in den letzten Kriegstagen in ihrer Wohnung zu verstecken. Damit beginnt für beide ein lebensgefährliches Liebesabenteuer, das sie vor dem Rest der Welt geheim halten müssen. Während Lena in den nächsten Wochen aufblüht, leidet Hermann unter seinem Eingesperrtsein und der ständigen Angst entdeckt zu werden. Trotzdem wird Lena ihrem Liebhaber nicht verraten, dass der Krieg aus ist, um noch so viele Tage wie möglich mit ihm auf ihrer gemeinsamen 'Matratzeninsel' zu verbringen, während sich draußen alles verändert.

Dead Man Working

— Dead Man Working

Der hochrangige Investmentbanker Jochen Walther ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere bei der Bank der Deutschen. Zusammen mit seinem persönlichen Assistenten Tom Slezak hat er gerade den Deal seines Lebens eingefädelt, als er in der Nacht der Siegesfeier für alle überraschend vom Dach der Bankzentrale in Frankfurt springt. War es Selbstmord oder sogar Mord? Die Börse reagiert nervös, der Aktienkurs beginnt zu fallen. Während der Vorstand alle Schuld von sich weist, erhebt tags darauf seine Witwe in einem Fernsehinterview schwere Vorwürfe: Die Bank soll ihren Mann in den Tod getrieben haben. Wer ist hier krank? Das Individuum oder die Organisation? Und wie zerrüttet war die Ehe wirklich? Ein erbitterter Kampf zwischen der Bank und der Witwe entbrennt. Und mitten drin: Assistent Tom auf der Suche nach der Wahrheit - und einem neuen Mentor.

Inspiriert von wahren Begebenheiten eines Flugzeugunglückes am Bodensee erzählt der Film die Geschichte mehrerer Menschen, die versuchen, hoch traumatisiert ein Leben nach der Katastrophe zu führen.

Ein großes Versprechen

— Ein großes Versprechen

Juditha (Dagmar Manzel) und Erik (Rolf Lassgard) sind seit über 30 Jahren verheiratet. Nun geht Erik in den Ruhestand. Endlich mehr Zeit füreinander, endlich gemeinsame Träume leben, das ist der Plan. Doch Juditha leidet unter MS und ist immer mehr auf Eriks Hilfe angewiesen. Der jedoch ist damit überfordert und fühlt sich eingeengt von einem Leben, für das er noch nicht bereit scheint. Beiden gelingt es lange nicht, sich ihre gegenseitigen Ängste und Wünsche einzugestehen, sie müssen Entscheidungen treffen, um ihre persönliche Freiheit zu finden und ihre Liebe zu retten.

Wolfram Koch | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat