gadot-snyder-casting-foto.jpg

© Instagram gal_gadot

Stars
02/24/2021

Gal Gadot wollte vor "Wonder Woman" das Schauspielen beenden

"Wonder Woman"-Star Gadot hatte vor dem Casting bei Zack Snyder Pläne, auf ihre Schauspiel-Karriere zu verzichten.

von Franco Schedl

Kaum zu glauben, dass Gal Gadot, diese ikonische "Wonder Woman", eigentlich ihre Schaupiel-Karriere beenden wollte. Erst als sie von Zack Snyder als DC-Heldin entdeckt wurde, hat sie solche Rückzugs-Pläne wieder aufgegeben.

Snyder-Casting

Um sich für die Rolle der Diana aka. Wonder Woman in "Batman vs. Superman: Dawn of Justice" zu bewerben, war sie im Dezember 2013 von einem Film-Dreh in Tel Aviv für 30 Stunden nach Los Angeles gekommen und hatte bei Snyder vorgesprochen. Damals entstand auch dieses tolle Porträt-Foto, das Gadot nun auf Instagram gepostet hat.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Zweifel an Gadots Wahl

Nachdem dann bekannt gegeben wurde, dass die Rollen-Wahl auf Gadot gefallen ist, blieben viele noch skeptisch, weil die der Frau, die immerhin auch in der israelischen Armee gedient hatte, die körperlichen Belastungen für eine derartige Aufgabe nicht zugetraut hätten. Doch ihr erster Solo-Film wurde zu einem der erfolgreichsten Blockbuster des Jahres 2017 und inzwischen ist Gal in ihrer Parade-Rolle bereits viermal zu sehen gewesen. Demnächst steht ein Wiedersehen mit ihr in Zack Snyders "Justice League"-Cut bevor.

Auch für ein weiteres "Wonder Woman"-Sequel wird Gal garantiert zurückkehren, da ihre Auftritte eine echte Bereicherung des DC Extended Universe (DCEU) darstellen.

Dabei war sie früher sogar Teil einer anderen Franchise und hat in drei Filmen der "Fast & Furious"-Reihe mitgewirkt. Utensilien wie Schwert, Peitsche und Schild sind aber eindeutig besser für sie geeignet, als schnelle Autos.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.