Alberto Farnese

Sieben einflussreiche Männer treffen sich abends in einer am Tiber gelegenen Badeanstalt, um mögliche Projekte in Rom zu diskutieren. Die regelmäßig zusammen kommende Runde übergibt ihrem Vorsitzenden Manfredo Ruffini das Wort. Doch nur wenige Augenblicke später fällt plötzlich der Strom aus, was von den Anwesenden launig kommentiert wird - bis sie im Kerzenlicht den toten Ruffini mit einem Messer im Rücken auf dem Tisch liegen sehen. Franco Bertarelli, genannt „Venticello“, betritt einen Juwelierladen, um sich ein paar wertvolle Stücke vorführen zu lassen. Er hat sich als Priester verkleidet, um das Vertrauen des Verkäufers zu erschleichen, aber Nico Giraldi steht schon hinter ihm und nimmt den Widerspenstigen mit zu dessem neu erworbenen, noch nicht bezahlten Auto. Er benötigt ein paar Informationen über einen Verdächtigen im Fall des Tiber-Mordes, aber „Venticello“ rückt die Adresse erst heraus, nachdem Giraldi seinen Wagen zu Schrott gefahren hatte.

Farbenprächtiger Monumentalfilm, der einmal mehr die Christenverfolgung im Römischen Reich in Verbindung mit einer Liebesgeschichte und dramatischen Machtkämpfen schildert.

Kurz nachdem er mit seinem Sohn dessen Geburtstag gefeiert hatte, erledigt Tony Arzenta (Alain Delon), ein für die Mafia arbeitender Killer, seinen letzten Job. Er will aussteigen und bittet deshalb Nick Gusto (Richard Conte) um seine Entlassung. Als dieser beim Treffen der Führungsschicht Arzentas Ansinnen vorträgt, stösst er nicht nur auf die erwartete Ablehnung, sondern wird zu den entsprechenden Konsequenzen aufgefordert.Doch wegen eines Defekts an ihrem Wagen, nimmt Arzentas Frau, als sie ihren Sohn zur Schule bringen will, das Auto ihres Mannes. Sie sterben durch die Bombe, die eigentlich Arzenta gegolten hätte...

Die Rache des Sandokan

— Sandokan alla riscossa

Erst als junger Mann erfährt Sandokan, dass er der rechtmäßige Erbe des Throns von Sarawak ist, den sich der Engländer William Drook angeeignet hat. Das schreit nach Rache...

Der fröhliche, sympathische Polizist Nico, genannt Tony Marroni, erhält einen Spezialauftrag: Eine Untersuchung über einen Super-Betrug gegen die britische Versicherungsgesellschaft Lloyds London. Es beginnt ein Kampf auf Biegen und Brechen gegen den verbrecherischen Advokaten Ferrante. Mord und Todschlag sind an der Tagesordnung. Doch Tony Marroni, die einzige Kastanie, die zweihändig schiesst, wird auch mit diesem Fall spielend fertig. Sein Motto: Vier Fäuste gegen einen Dampfhammer. Ein Super-Film mit noch nie gesehen Gags!