Baxter Harris

Während eines bemannten Raumfluges zum Mars wird ein Astronaut mit Alien-DNA infiziert. Zurück auf der Erde kann er entkommen und verschwindet mit dem Ziel, seine Spezies zu verbreiten. Einige Leute des Teams, das im ersten Teil die Schleimbraut erschaffen hat, wiederholen das damalige Experiment, und schicken die neue Sil los, um ihr männliches Gegenstück zu jagen.

Vier High-Tech-Industrie-Spione schmieden einen scheinbar brillanten Plan: Beaupre, Alice, Jernigan und Unger stehlen einen neuartigen und streng geheimen Mikrochip, den ein Unternehmen aus dem Silicon Valley entworfen hat, um eine für den Radar nicht sichtbare Rakete zu steuern. Um an den Sicherheitskontrollen am Flughafen vorbeizukommen, verstecken die Ganoven den Chip in einem Spielzeugauto. Doch natürlich läuft nicht alles nach Plan. Durch eine Verwechslung an der Gepäckausgabe kommt Mrs. Hess in den Besitz des Autos. Die ältere Dame verschenkt das Spielzeug an den Nachbarsjungen Alex. Der hütet gerade das Bett: Windpocken! Während seine Eltern in der Arbeit und seine Geschwister in der Schule sind, ist der Achtjährige also ganz allein zu Haus. Einfaches Spiel für Beaupre und seine Bande, die nur in das Haus einbrechen und das Spielzeugauto an sich nehmen müssen. Oder vielleicht auch nicht. Denn Alex ist gut gerüstet für den unliebsamen Besuch…

Der Duft der Frauen

— Scent of a Woman

Charlie Simms steckt in der Zwickmühle: Der Stipendiat am renommierten Internat Baird hat gemeinsam mit seinem Mitschüler George Willis beobachtet wie ein Streich vorbereitet wurde, der sich gegen den Schuldirektor Mr. Trask und dessen nagelneue Luxuskarosse richtete. Trask setzt Charlie massiv unter Druck, sein Wissen preiszugeben und erpresst ihn. Der junge Mann erhält Bedenkzeit übers "Thanksgiving"-Wochenende, an dem er sich ein Zubrot als Betreuer des blinden Frank Slade verdienen will. Der Colonel im Ruhestand hat allerdings nicht vor, ruhig zu Hause zu bleiben und schleppt Charlie mit zu einem luxuriösen Kurztrip nach New York. Der verbitterte und des Lebens überdrüssige Ex-Soldat steht genauso wie der Schüler am Scheideweg...

Am 22. November 1963 hält die Welt den Atem an: John F. Kennedy, der jüngste ins Amt gewählte Präsident der USA, wird von mehreren Schüssen niedergestreckt. In Windeseile präsentiert das FBI einen Täter, den Einzelgänger Lee Harvey Oswald. Zwei Tage später wird er von Jack Ruby erschossen. Die mit der Klärung des Falls beauftragte Warren-Kommission kommt zu dem Schluß, daß Oswald der alleinige Täter war. Staatsanwalt Jim Garrison zweifelt die Theorie an und macht sich mit seinem Team daran, das Mordpuzzle selbst zu lösen. Obwohl Zeugen wie die Fliegen unter merkwürdigen Umständen sterben, deckt Garrison ein Komplott auf, an dem CIA, FBI, die Mafia und Präsident Johnson gleichsam beteiligt sind.

Dem jungen IRA-Untergrundkämpfer Frankie McGuire gelingt nach einer blutigen Schießerei mit der britischen Armee die Flucht. Unter falschem Namen reist er in die USA ein, wo ihn ein Mittelsmann bei der Familie des ahnungslosen Cops Tom OMeara unterbringt. Der tut sein Bestes, um dem jungen Frankie fern der Heimat zu einem neuen Start zu verhelfen. Doch der setzt insgeheim seinen politischen Kampf auf amerikanischem Terrain fort. Sein Auftrag: eine Ladung Stinger-Raketen auf dem schwarzen Waffenmarkt für die IRA zu kaufen. Beim Versuch, das Geld für den Big Deal zu besorgen, zieht Frankie den Polizisten und seine Familie unweigerlich in einen mörderischen Guerilla-Krieg hinein, der auf beiden Seiten blutige Opfer fordert...

In einem Justizsystem, das Verbrecher oft wieder freilassen muss, werden Absprachen zwischen Anwälten und Richtern zur Routine. Oft gerät dabei aber ein Unschuldiger ins Hintertreffen. Der junge Anwalt Arthur Kirkland empfindet diese Art Gerechtigkeit zunehmend als untragbar. Arthur ist ein ehrlicher Anwalt mit echtem Idealismus. Er bekommt Probleme, als er einen geachteten Richter verteidigen soll, der angeklagt wird, ein junges Mädchen geschlagen und vergewaltigt zu haben. Arthur weiß, dass der Richter schuldig ist. Jack Warden spielt den exzentrischen, selbstmordgefährdeten Richter. Er verlangt, dass Arthur in diesem Prozess gegen den Amtskollegen mitspielen soll. Jetzt muss Arthur sich zwischen seiner Karriere und seinem Selbstwertgefühl entscheiden.

Anfangs scheint es, wie ein ganz normaler Tag. In Los Angeles startet ein Flugzeug zu einem Nachtflug von LA nach Boston. Zehn Passagiere fallen kurz nach dem Abheben in einen tiefen Schlaf und als sie wieder erwachen, ist nichts wie vorher. Das Flugzeug ist leer. Sie sind plötzlich die einzigen Passagiere. Auch die Piloten und das Kabinenpersonal sind verschwunden. Brian Engle, ein Mann mit einem privaten Flugschein, übernimmt das Steuer und schafft es, die Maschine sicher auf einem nahen Flugplatz zu landen. Doch auch hier ist die Welt wie ausgestorben. Keine Menschensseele ist zu sehen, die Luft ist geruchlos und man hört kein Vogelzwitschern oder dergleichen. Die zehn Gestrandeten scheinen die letzten Menschen zu sein. Nur die kleine blinde Dinah Bellman hört in der Ferne ein anrückendes, grollendes Geräusch. Und einem der Passagiere ist klar, was da auf sie zurollt - die alles fressenden Langoliers...

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat