Charles Gerard

Greg und Fred sind Aufreißer. Sie stürzen sich ins Pariser Nachtleben und sind stets auf der Suche nach einem weiblichen Wesen, mit dem sie die Nacht verbringen können. Dazu gehen sie natürlich ins Hotel, denn beide Männer sind bereits verheiratet. Bisher konnten sie sich immer gegenseitig aus der Patsche helfen, doch eines Tages wird Gregs Frau ungemütlich und stellt unzählige Fragen. Greg beschließt, gemeinsam mit seinem Kumpel Fred nach Las Vegas zu fliegen, um sich dort so richtig auszutoben. Dann ist da noch Laurent, ein Familienvater, der sich auf einer Konferenz die Zeit damit vertreibt, die weiblichen Teilnehmer zu studieren. Aber dummerweise hat sein Kollege Antoine deutlich mehr Erfolg bei den Damen und das obwohl der im Rollstuhl sitzt.

Francois, Sohn eines Arbeiters, verführt Gilberte, Tochter des Textilunternehmers Liégard, der in der Kleinstadt Cournai im Norden Frankreichs regiert. Als Francois' Vater für den Posten des Bürgermeisters kandidiert, vernichtet Liégard Vater und Sohn, indem er Francois einen Doppelmord unterschiebt. Nach sieben Jahren kehrt Francois aus dem Gefängnis in seine Heimatstadt zurück, beginnt einen blutigen Rachefeldzug. Er hetzt Liégards Partner gegen den Unternehmer auf, der von zwei Killern auf dem Golfplatz erschossen wird. Francois kehrt Cournai den Rücken...

Ein Leben lang (1974)

— Toute une vie / Tutta una vita

Wie ein Blitz trifft die Liebe während eines Fluges von Paris nach New York die jüdische Millionenerbin Sarah Goldman und den jungen Filmregisseur Simon Duroc.

Der charmante Simon (Lino Ventura) bereitet mit seinem Komplizen in Cannes einen großen Coup vor und verliebt er sich in die schöne Françoise.

Zu seiner Überraschung erfährt das Ehepaar Gallois, dass es in das Pariser Olympia-Theater kommen soll, um den Hauptgewinn einer Werbeveranstaltung abzuholen. Doch statt eines Autos erwartet sie der Gauner Simon (Jean-Louis Trintignant). Der plant eine Kindesentführung. – Klasse Lelouch-Film mit Jean-Louis Trintignant als sympathischem Kidnapper.