Emily Cox

"Der stille Berg" ist eine mitreißende Liebesgeschichte zwischen dem fünfzehnjährigen Südtiroler Andreas Gruber und der siebzehnjährigen Italienerin Francesca Calzolari in den Wirren des Gebirgskrieges in den Jahren 1915-1916.

Nach dem Tod eines ewigen Rebellen und Patriarchen im Hippie-Mantel, finden sich dessen vier Kinder im Haus ihrer Kindheit wieder ein und nach und nach muss sich jeder sein Familiengefüge neu zusammenbauen.

Immer mehr Menschen scheinen sich in Berlin mit einem schrecklichen Virus infiziert zu haben: Die Zombies kommen auch in Deutschland!

Die Freischwimmerin

— Die Freischwimmerin

Martha Müller ist nach einem gewalttätigen Zwischenfall vom Lehrerberuf desillusioniert und beschließt, sich nicht mehr so stark als Lehrerin zu engagieren. An ihrer neuen Schule in Wien wird sie jedoch gleich mit Problemfall Ilayda konfrontiert. Die 17-jährige türkische Schülerin lebt mit ihrer sehr gut integrierten Familie in Wien. Sie selbst aber hat sich nach dem Tod ihres Vaters entschlossen, Kopftuch zu tragen. Dadurch grenzt sie sich jedoch immer mehr aus ihrer Klasse aus.

Die Vaterlosen

— Die Vaterlosen

Als Alt-Hippie und Kommunengründer Hans stirbt, begegnen sich seine Kinder erstmals nach einer langen Zeit der Entfremdung wieder. Niki ,der es als einziger vor dem Ableben seines alten Herren nach Hause schafft, Vito und Mizzi haben eigentlich längst mit ihrer Kindheit abgeschlossen. Das haben sie zumindest lange Jahre lang geglaubt. Nun bricht alles wieder hervor – unbeantwortete Fragen, ungeklärte Verhältnisse und ungelebte Sehnsüchte. Mehr noch: Mit der Ankunft Kyras wird Niki, Vito und Mizzi offenbart, dass sie eine Schwester haben, von deren Existenz sie bis dato nichts wussten...

Wie man leben soll, weiß der übergewichtige Kunstgeschichte-Student Charlie lediglich aus einschlägiger Ratgeber- und Lebenshilfe-Literatur. Im wirklichen Leben sieht's eher traurig aus: Unbezahlte Rechnungen zwingen zur Annahme unglamouröser Jobs, nach dem Trennung von der Jugendliebe herrscht Flaute im Bett, und bei den Jungsozialisten wird zwar fleißig gekifft, doch Versorgungsposten bei der Partei sind rar. Hilft nur noch tagträumen. Oder Taxifahren. Wird Charlie irgendwann wissen, wie man leben soll?

Jakob Kisch liebt impressionistische Kunst. Deshalb führt der Reisebusfahrer ein Doppelleben als Gentle-manräuber. Beim letzten Coup jedoch schwächelt sein Herz. Nur dank seiner Gewieftheit kann er entkommen - und der Monet war eh nur 'ne Kopie. Bei der Prophylaxe im Spital belauscht er Polizeichef Fellinger bei Korruptionsgeschäften. Kischs Gerechtigkeitssinn ist alarmiert

Labaule & Erben

— Labaule & Erben

Die Welt der Verlegerfamilie Labaule, gesprochen „Labóhl“, ist aus den Fugen. Als der Patriarch des Clans samt ältestem Sohn zu Tode kommt, rückt sein zweitgeborener Sohn Wolfram unerwartet in der Erbfolge auf und wird plötzlich zum Herrscher eines über Generationen aufgebauten Zeitungsimperiums. Und das ist ein Problem. Denn bis jetzt hat Wolfram, seines Zeichens Gatte, treusorgender Familienvater zweier erwachsener Kinder, Bonvivant, Berufssohn und Vorstandsmitglied des Leuck-Erschwicker Lyrikvereins, keinen Fuß in den Verlag gesetzt. Doch den ganzen Laden einfach an die Boulevard-Konkurrenz verschleudern will Wolfram nicht

im 9. Jahrhundert nach Christus, zu einer Zeit, in der viele einzelne Königreiche, die das heutige England bilden, von den Wikingern erobert wurden. Der Held der Geschichte ist der im damaligen Britannien lebende Uhtred. Nachdem seine adligen Eltern von Wikingern ermordet werden, wächst Uhtred in ihrer Obhut als einer ihresgleichen auf. Somit muss er sich zwischen seiner Geburtsstätte und seinem neuen Umfeld entscheiden, was seine Loyalität auf eine harte Probe stellt.

Emily Cox | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat