Johan Heldenbergh

The Broken Circle

— The Broken Circle Breakdown

Regisseur Felix Van Groeningen schickt das Publikum in seinem packenden Melodram auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Die Beschissenheit der Dinge

— De helaasheid der dingen

Ein autobiografischer Roman von Dimitri Verhulst dient Felix van Groeningen als Vorlage zu "The Misfortunates", seinem dritten Spielfilm.

In seinem Regiedebüt hält der Belgier Christophe van Rompaey die Balance zwischen herzerfrischender Komödie und lebensnahem Drama.

Zwei Cousins erhoffen sich, mit der Einrichtung einer Glasfaserleitung zwischen New Jersey und Kansas Millionen zu scheffeln. Die beiden Broker nutzen bei der Arbeit eine Software, die Deals mit Hochfrequenzgeschwindigkeit abwickelt und für die ein Zuwachs weniger Millisekunden durch eine schnellere Leitung bares Geld bedeutet. Sie kündigen und wollen sich mit der Glasfaserleitung selbstständig machen. Doch während sie sich selbst und alle um sich herum für deren Bau an ihre Grenzen bringen, setzt ihre psychopathische Ex-Chefin Torres alles daran, ihr Vorhaben zu sabotieren.

Die Schwestern Rose und Alice könnten unterschiedlicher nicht sein: Erstere ist ein Freigeist und feiert die ganze Nacht, Letztere eine bescheidene und vernünftige Mutter von zwei Kindern. Es gibt nahezu nichts, bei dem sie sich einig sind – außer es geht um ihre depressive Mutter Francoise, die gerade erst vom Vater der beiden für eine viel jüngere Frau verlassen wurde. Um sie aus ihrem Tal der Trauer zu reißen, schmieden Rose und Alice einen Plan: Sie reisen mit ihrer Mama auf eine tropische Insel, wo sie es sich zu dritt in einem Luxus-Resort gut gehen lassen wollen. Doch dann besorgt Rose Francoise einen One-Night-Stand – und danach ist die Ruhe vorbei und es herrscht Trubel pur ...

Vincent (Reda Kateb), ein Meister im Sportschießen, führt mit seiner Frau Delphine (Ludivine Sagnier) und seiner Tochter ein ruhiges Leben.

Ein Unfall mit Blechschaden ist das Letzte, was die 41-jährige Matty in ihrem ohnehin schon komplizierten Leben gebrauchen kann: Ihr Ehemann bekämpft seine Midlife-Crisis mit einer jüngeren Frau, ihre drei Kinder machen gerade verschiedene Phasen der Pubertät durch und ihr Job in der örtlichen Postfiliale ist alles andere als erfüllend. Als sie auf dem Supermarktparkplatz in den Truck des 29-jährigen Johnny crasht, liegen die Nerven auf beiden Seiten blank. Doch der ungehobelte Trucker entpuppt sich nach einem ersten Streit als echter Charmeur und lässt nicht locker bis sich Matty auf ein Date mit ihm einlässt.

Im Juli 1995 lebt Aida (Jasna Đuričić) in Srebrenica und arbeitet als Übersetzerin für die UNO. Als die serbische Armee die Macht übernimmt, muss auch ihre Familie wie viele andere Tausende Menschen in einem Lager der UN nach Schutz suchen. Im Zuge der politischen Verhandlungen muss Aida teils hochbrisante Informationen übersetzen, deren fatale Auswirkungen sie zunehmend erschrecken. Also versucht sie einen Weg zu finden, wie sie ihre Familie und andere Leidensgenossen retten kann...

Gott ist ein Misanthrop, der zusammen mit seiner Frau und Tochter Ea in einer Plattenbausiedlung in Brüssel wohnt und seine Zeit damit verbringt, die Menschheit mit immer neuen Einfällen zu quälen. Lediglich sein Sohn JC hat den Absprung geschafft und sich unter die Menschen gemischt, um seine frohe Botschaft zu verbreiten. Eines Tages flüchtet auch Ea, um es ihrem Bruder gleich zu tun und sich sechs Apostel zu suchen, die ein brandneues Testament aufsetzen sollen. Zuvor zerstört sie den göttlichen Computer. Nicht ohne noch allen Menschen ihr jeweiliges Todesdatum per SMS zu schicken.

Zwölf Geschworene mit eigenen Problemen müssen über das Schicksal einer Frau entscheiden, die des Mordes an ihrer besten Freundin und der eigenen Tochter angeklagt ist.