Miki Itō

Dragonball Z Special: Hey! Son Goku und seine Freunde kehren zurück!!

— ドラゴンボール オッス!帰ってきた孫悟空と仲間たち!!

Diese Geschichte spielt zwei Jahre nach dem verzweifelten Kampf mit Majin Boo. Das Hotel von Mr. Satan, dass dieser zur Erinnerung an den Sieg über Boo hat bauen lassen, ist endlich fertig! Also hat Satan Goku, zusammen mit all den anderen Kampfgefährten, als Gäste in sein Hotel eingeladen. Während Goku und seine Freunde gerade die Party genießen, fliegt eine Raumkapsel gen Erde. In dieser befindet sich ein scharfsinniger Sayajin der eine enorme Kampfkraft bemerkt hat und deswegen nun zusammen mit einer kleinen Außerirdischen auf die Party geht! Als er Vegeta unter den Freunden entdeckt, erzählt er von schockierenden Dingen!

Dragonball Z: Angriff Der Bio-Kämpfer

— ドラゴンボールZ 超戦士撃破!!勝のはオレだ

Jaga, ein ehemaliger Trainingskumpel von Mister Satan, ist von diesem in jungen Jahren mehrfach besiegt worden und beschließt, sich zu rächen Mister Satan soll gegen mehrere gentechnisch gezüchtete Bio-Kämpfer antreten. Zum Glück wird Mister Satan von C18 begleitet, die endlich ihre Schulden eintreiben möchte. Und so hetzt Mister Satan C18 auf die Bio-Kämpfer. Trunks und Son-Goten sind den beiden neugierig gefolgt und schalten sich ebenfalls in den Kampf ein. Doch erschreckt müssen sie feststellen, dass es Jagas Biotechnikern gelungen ist, Broly zu klonen. Beim Versuch Brolys Wiedergeburt zu verhindern, läuft Flüssigkeit aus dem Behälter, in dem Broly gezüchtet wurde. Diese Flüssigkeit erweist sich als äußerst bösartig, denn sie verschlingt jeden Organismus, der ihr in die Quere kommt. Wird es den Z-Fightern gelingen, die gefährliche Flüssigkeit unschädlich zu machen und Broly endgültig zu vernichten?

Der Film "Eve no Jikan Gekijouban" ist eine ungekürzte Zusammenfassung der Originalserie, jedoch wird auch neues Filmmaterial gezeigt. Erzählt wird von einem Japan, in dem die Technik so weit fortgeschritten ist, dass Androide - Roboter mit menschlichem Aussehen - in vielen Haushalten als völlig normal empfunden werden. Der Protagonist Rikou ist ein ganz normaler Oberschüler, der ebenfalls mit solch einem Androiden als Haushaltshilfe aufgewachsen ist. Nun entdeckt er seit kurzer Zeit ungewöhnliche Einträge in der Verhaltenschronik seines Roboters Sammy und geht der Sache mit seinem Freund Masaki auf den Grund...

Nachdem unsere tapferen Z-Krieger den gefährlichsten Widersacher der Erde, den Dämon Boo, vernichten konnten, wartet schon eine neue Herausforderung auf Son-Goku und seine Freunde. Denn Beerus, der Gott der Zerstörung, ist aus langem Schlaf erwacht und begierig, den Saiyajin-Krieger herauszufordern, der Freezer ausgeschaltet haben soll. Son-Gokus anfängliche Freude über einen so starken Gegner ist bald getrübt, denn die gewaltige Macht Beerus‘ scheint unbezwingbar. Wird es den Z-Kriegern erneut gelingen, ihren Planeten und das Universum zu retten?

Die Welt ist in zwei Teile geteilt. In Zalem, die schwebende Stadt, in der nur die Reichen und Schönen wohnen und in den Bereich unter Zalem, wo der menschliche Abschaum lebt. Das sind Diebe, Invaliden, Gladiatoren, Kopfgeldjäger, Mörder und Cyborgs. Deren einziges Ziel ist es, soviel Geld zusammen zu bekommen, dass sie sich den Zutritt nach Zalem erkaufen können. Aber ein paar vereinzelte Wesen leben dort freiwillig, wie der geniale Mechaniker und Jäger Ido und die schöne Chiren, die nur auf eine Gelegenheit wartet, um wieder ins Paradies zurückkehren zu dürfen. Eines Tages findet Ido die noch brauchbaren Überreste eines Cyborgs - Gally. Er baut sie wieder zusammen, doch schon bald wird Gally von ihrer Vergangenheit eingeholt und offenbart ihr dunkles Geheimnis.

Fate/stay night (Heaven's Feel) III. spring song

— 劇場版「Fate/stay night [Heaven’s Feel]」Ⅲ.spring song

As Sakura drowns in the murky darkness of the sins she has committed, Shirou's vow to protect her at all costs leads him into a raging battle to put an end to the Holy Grail War. Will Shirou's wish reach Sakura even as he challenges fate itself in a desperate battle against the rising tide?

Fate/stay night (Heaven's Feel) II. lost butterfly

— 劇場版「Fate/stay night [Heaven’s Feel]」Ⅱ.lost butterfly

Die Saga über die Schlacht um den Heiligen Gral geht in die nächste Runde. Nachdem Shirou seinen Servant Saber im Kampf verloren hat und schwer angeschlagen nach Hause zurückkehrt, scheint seine weitere Teilnahme an den Auseinandersetzungen ausgeschlossen. Sein Wille, Sakura vor den grausamen und widerwärtigen Ambitionen ihres Großvaters zu schützen, wird auf eine weitere schwere Probe gestellt...

Japanisches Action-Drama aus dem Jahr 2002. Eigentlich hat Seibei seine Samurai-Vergangenheit hinter sich lassen wollen. Gerade so schafft er es, sich und seine zwei Töchter durchzubringen, als er den Auftrag erhält, einen abtrünnigen Samurai zu töten, muss er ein letztes Mal in den Kampf ziehen. Nominiert für den Oscar als bester ausländischer Film.

Fate/stay night (Heaven's Feel) I. presage flower

— 劇場版「Fate/stay night [Heaven’s Feel]」Ⅰ.presage flower

Emiya Shirou ist ein junger Magier, der in Fuyuki die Homurahara Akademie besucht und als Nachfahre von Kiritsugu Emiya geradezu prädestiniert ist, in den anstehenden Kampf um den Heiligen Gral verwickelt zu werden. Und so stolpert er natürlich eines Tages nach der Schule in den Kampf zwischen zwei Servants, die im Namen ihrer Master eben diesen Kampf ausfechten.

Dragonball Z Special: Die Geschichte von Trunks

— ドラゴンボールZ・絶望への反抗!!残された超戦士・悟飯とトランクス

Dieses Special spielt in der Zukunft, in der Son-Goku gestorben ist und fast alle Z-Fighter von den Cyborgs C17 und C18 getötet worden sind. Allein Son-Gohan und der etwa 14jährige Trunks sind übrig geblieben. Während die Cyborgs eine Stadt nach der anderen dem Erdboden gleich machen, müssen Son-Gohan und Trunks wieder und wieder gegen die Cyborgs eine Niederlage einstecken. Als dann auch noch Son-Gohan getötet wird, gelingt Trunks in seiner grenzenlosen Wut endlich die Verwandlung zum Super-Saiyajin. Erneut tritt Trunks zum Kampf gegen die Cyborgs an. Wird er sie dieses mal besiegen können und kann die inzwischen von Bulma erfundene Zeitmaschine ihm dabei helfen?

Als Keiichi Maebara in das augenscheinlich friedvolle, von Berghängen umgebene Dorf Hinamizawa zieht, freundet er sich recht schnell mit den Mädchen aus seiner Klasse an. Zusammen unternehmen sie Clubaktivitäten und genießen die Zeit in dem naturgeprägten Dörfchen. Es wird so schnell nicht langweilig, denn bald nach seiner Ankunft findet auch das größte Fest in Hinamizawa statt, das Watanagashi, bei dem die Dorfbewohner alle ihre Sorgen und Sünden symbolisch den Fluss hinabtreiben lassen können. Doch irgendetwas in dieser Idylle scheint nicht zu stimmen und schon bald beginnt Keiichi, die schrecklichsten Befürchtungen zu hegen. Welche Sünden und Geheimnisse verstecken die Dorfbewohner und vielleicht auch seine neu gewonnenen Freunde?

衛宮さんちの今日のごはん

— 衛宮さんちの今日のごはん

Wer hier einen Krieg um den Heiligen Gral erwartet, der wird enttäuscht, denn Today’s Menu for Emiya Family widmet sich der ruhigeren Seite des Zusammenlebens zwischen den Servants und ihren Masters. So sieht man Illya und Taiga, die unter dem Kotatsu faulenzen und darauf warten, dass Artoria und Shirou vom Einkauf zurückkommen und sich um das Abendessen kümmern und auch die anderen Servants lassen es sich gut gehen. Während Cú sich auf ein Bier mit Taiga selbst einlädt und Medusa sich ebenfalls mal zu Besuch blicken lässt, wird auch Rin von ihrem Servant reichlich bekocht.

„Willkommen im Quindecim!“ Zunächst sind die Besucher dieser Bar noch ahnungslos, wenn sie auf den weißhaarigen Barkeeper Decim treffen, bis dieser sie dann mit den Worten „Nun soll der Kampf, in dem Ihr Leben auf dem Spiel steht, beginnen!“ begrüßt und ihnen das Death Game vorstellt. Es entwickelt sich ein grausames, schicksalsentscheidendes Spiel, in dem die wahre Natur der Gäste schließlich ans Tageslicht tritt und am Ende wird Decim als Schiedsrichter enthüllt, der verpflichtet ist, ein Urteil über die Besucher zu fällen.

In einer nicht allzuweit entfernten Zukunft, möglicherweise in Japan: Die Menschheit benutzt schon lange Roboter; erst seit kurzem gibt es allerdings auch Roboter, die den Menschen zum Verwechseln ähnlich sehen, die sogenannten Androiden. Um eine Unterscheidung zu echten Menschen zu gewährleisten, müssen alle Androiden einen über ihren Kopf projezierten Ring tragen. Dennoch passiert es immer wieder, dass die Androiden trotz der massiven Gegenpropaganda seitens der Ethikkommission vermenschlicht werden, anstatt lediglich als Haushaltsgegenstände zu dienen. Doch was passiert, wenn diese Maschinen ein eigenes Bewusstsein entwickeln und ihren Ring einfach ausschalten? Als der Schüler Rikuo eines Morgens merkwürdige Einträge im Log seines Androiden Sammy feststellt, geht er dem nach und entdeckt das »Eve no Jikan«, ein Café, an dessen Eingang explizit eine Diskriminierung zwischen Maschinen und Menschen verboten wird …

Natsume Takashi hat die Gabe Geister zu sehen und als er ein merkwürdiges Buch von seiner Großmutter erbt, erfährt er auch warum diese ihn verfolgen. Jetzt besteht ein Vertrag zwischen den Geistern und den Besitzer dieses Buches, das auch ihre Namen enthält. Fest entschlossen versucht Natsume mit Hilfe einer außergewöhnlichen Katze die Geister zu befreien und den Vertrag aufzulösen.

Minato hat's echt nicht leicht. Schon zum zweiten Mal ist er bei der Aufnahmeprüfung für die Uni durchgerasselt, seine Mutter halbiert ihm die finanzielle Unterstützung und sein nerviger Vermieter überwacht seine Wohnung. Es wird noch schlimmer, als ihm die süße Musubi in den Schoß fällt. Auf einmal wird Minato von der mysteriösen Organisation MBI kontaktiert und befindet sich unversehens in einem ultimativen Kampfszenario, einem Battle Royale. Der ganze Schlamassel hat aber auch seine guten Seiten. Musubi hat einen göttlichen Körper, kennt keine Scheu und hat offensichtlich nicht die geringste Ahnung, welche Auswirkungen das auf Minato hat.

Chise und Shuji kommen sich näher und genießen ihre Zweisamkeit, wobei ihr gemeinsames Glück aufgrund Anschlägen auf die Stadt nicht lange anhält. Die kriegähnlichen Umstände führen dazu, dass Chise seine Existenz als Cyborg offenbart. Als unheilvolle Kampfmaschine im Auftrag der japanischen Regierung soll Chise die Erde retten.

Nach dem Gitarrenanschlag einer irren Vespafahrerin wächst dem Titelheld Naota plötzlich ein Roboter aus dem Kopf. Nicht nur das, denn die irre Gitarrenschlägerin zieht plötzlich als Hausmädchen bei ihm ein und behauptet, eine Ausserirdische zu sein.

Der Bösewicht Pilaf ist immer noch auf Suche nach den Dragonballs und will damit die Weltherrschaft erlangen. Er stößt dabei auf die Black Star Dragonballs, die den Dragonballs zwar sehr ähnlich sind, jedoch auch dunkle Kräfte besitzen. Durch einen Unfall wünscht er sich von dem Drachen Shen Long, der einen Wunsch erfüllt, sobald man sieben Dragonballs zusammen hat, nicht die Weltherrschaft, sondern die Verwandlung von Son-Goku in ein Kind. Der Wunsch wird ihm erfüllt und Son-Goku schrumpft in sein junges Selbst - doch zum Glück bleibt Son-Goku der größte Teil seiner Kraft erhalten. Son-Goku versucht nun die sieben Black Star Dragonballs zu finden, um sein normales Alter zurückzuerhalten. Findet man außerdem die Black Star Dragonballs nicht innerhalb eines Jahres, wird die Erde zerstört. Bloß sind diese Dragonballs nicht alle auf der Erde, sondern irgendwo auf fremden Planeten im Universum verstreut und so beginnt die Reise …

Hikaru Shidou, Umi Ryuuzaki und Fuu Hououji sind drei recht unterschiedliche 14-jährige Schülerinnen verschiedener Schulen aus Tokio, die aufeinandertreffen, als ihre Klassen alle einen Ausflug zum Tokyo Tower machen. Dort werden sie von einem gleißenden Licht geblendet und finden sich ohne Erklärung in der Welt Cephiro wieder. Prinzessin Emeraude wurde von Zagato, ihrem ehemaligen Priester, entführt, doch ohne ihre Gebete ist Cephiro dem Untergang geweiht und nur die legendären Magic Knights können helfen. Unter Anleitung von Guru Clef und der Waffenschmiedin Presea stürzen sich Hikaru, Umi und Fuu ins Abenteuer, um die drei Machins (Runengötter) Rayearth, Selece und Windam zu erwecken. Doch auch Zagato hat Anhänger, die für ihn in die Schlacht ziehen, und am Ende ist nicht alles so, wie es zu Anfang scheint.