Ottfried Fischer

Zersplitterte Nacht

— Zersplitterte Nacht

Zwei Schüler wollen für die Geschichtsamtura die Ereignisse der "Pogromnacht 1938" in Innsbruck rekonstruieren.

Nikolaus Leytners Film erzählt mit viel Sympathie von ein paar Menschen, die sich eng gezogenen Grenzen der "Normalität" weder fügen wollen noch können. Ein poetisch skuriller Film über die subversive Kraft des Irrealen.

Touristen im Stau: Kabarettistische Satire auf Autofahrer und gesamtdeutsche Befindlichkeiten zwischen Autoritätsglauben und Anarchie. Mit Ottfried Fischer.

Qualtingers Wien

— Qualtingers Wien

Qualtingers Wien beobachtet Hausmeister, Parvenüs, Kriegerwitwen, entführte Wäschefabrikanten und andere Insassen, der als Großstadt getarnten Versuchsstation für Weltuntergänge zwischen Gemeindebau und Kaffeehaus, Friedhof und Würstelstand, Prater und Stundenhotel. Ein 24stündiger Kürlauf der professionellen Mieselsucht.

Drei hoffnungslose Chaoten werden vom Set des neuen Karl-May-Films gefeuert und verlieben sich auf ihrer Rückreise in die hübsche Rosi vom Wörthersee. Flugs kümmern sie sich an deren Wohnort um einen Job im Hotel und stellen alles auf den Kopf. Als Rosi sie wissen läßt, daß sie schwanger ist und nur einer von ihnen als Vater in Frage kommt, glänzen sie als treusorgende, werdende Väter und werden von Rosi dafür mit Drillingen belohnt.

1989 flüchtet die 18-jährige Unternehmertochter Jenny Ecker aus Hildesheim in den Osten - der Liebe wegen. Der Teenager hat sich unsterblich in einen Ostberliner verknallt. Jennys Eltern schäumen vor Wut und setzen eine Belohnung aus: Hunderttausend, später sogar eine Million DM erhält der, der ihre Tochter wieder zurückbringt. Die Aussicht auf so viel Geld bringt Ost und West gehörig durcheinander - und am Ende fällt tatsächlich die Mauer.

Pfarrer Otto Braun (Ottfried Fischer) ist leidenschaftlicher Prediger, doch er hat auch ein ganz besonderes Hobby: Obwohl sein „Vorgesetzter“, Bischof Manfred Hemmelrath (Hans-Michael Rehberg), es ausdrücklich verboten, kann Pfarrer Braun nicht davon lassen, sich bei Ermittlungen in Mordfällen einzumischen. Bischof Hemmelrath möchte dem Tatendrang des rundlichen Pfarrers entgegen wirken, indem er ihn regelmäßig an eine, vermeintlich ruhige, neue Dienststelle versetzt. Doch Braun kann der Versuchung, die Täter aufzuspüren allzu selten widerstehen. Und so trifft er des Öfteren auch auf den etwas naiven Hauptkommissar Geiger (Peter Heinrich Brix), der ebenfalls dsa ein oder andere Mal strafversetzt wird. An des Pfarrers Seite ist stets auch seine kokette Haushälterin Margot Roßhauptner (Hansi Jochmann), die dessen Ausflüge in die polizeiliche Ermittlungsarbeit frech kommentiert. Gegen Braun versucht Monsignore Mühlich (Gilbert von Sohlern), der Sekretär des Bischofs, zu intrigieren, doch oft steht er am Ende selbst als der Dumme da.

Der Bulle von Tölz

— Der Bulle von Tölz

Die Handlung der Serie spielt in und um Bad Tölz. Hauptcharaktere sind Hauptkommissar Benno Berghammer, dessen Mutter Theresia „Resi“ Berghammer sowie Bennos Kollegin Sabrina Lorenz bzw. Nadine Richter. Im Mittelpunkt der Folgen stehen neben den Kriminalfällen auch die Eigenheiten der Figuren und ihre Beziehungen untereinander, etwa die Streitereien und Sticheleien zwischen Benno Berghammer und seiner Mutter.

Ottfried Fischer | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat