Rebecca Gibney

Junghexe Sabrina und ihre englische Freundin Gwen schwingen sich auf ihre Hexenbesen und düsen gen Australien. Dort verliebt sich Sabrina in den muskulösen Wassermann Barnaby der in einer abgeschiedenen Meerjung-frauenkolonie lebt. Ihn muss sie vor tödlichen Umweltgiften und vor dem ehrgeizigen Meeresbiologen Dr. Julian Martin schützen…

Der lange Schatten der Vergangenheit hält Myrtle „Tilly“ Dunnage nicht davon ab, in ihre verschlafene Heimatstadt zurückzukehren. Als junges Mädchen wurde die mittlerweile exzellente Schneiderin von dort vertrieben. Nach einer einzigartigen Karriere in europäischen Modemetropolen wie London und Paris lässt sie sich also erneut im australischen Städtchen Dungatar nieder, beendet den Zwist mit ihrer Mutter „Mad“ Molly und stellt sich der schwierigen gesellschaftlichen Situation. Die Schönheit führt nichts Gutes im Schilde und ist alles andere als unvorbereitet: Im Gepäck hat sie ihre Nähmaschine, die der talentierten Frau bei ihrem süßen Rachefeldzug helfen soll. Schnell sind die Bewohner von ihren Modekreationen begeistert und sie findet Gefallen an dem attraktiven Teddy.

Jeannie ist Köchin in einem Fastfood Restaurant, liebende Mutter, geschieden und auf dem besten Wege zu einem Comeback als Stand-up-Comedian. Ihr Ex-Ehemann John bastelt derzeit an seinem eigenen Comeback, um wieder an jene glorreichen Zeiten anknüpfen zu können, in denen er die Nummer 1 in den Countrymusik-Charts war – ganze drei Wochen lang, im Jahr 1975. Mit solchen Eltern und einem geistig behinderten Bruder ist es nicht gerade überraschend, dass das Leben des 21-jährigen Tim nicht immer reibungslos und glatt verläuft. Besonders, da Tim auch noch zuhause wohnt, eher schüchtern ist und absolut keine Ahnung in Sachen Frauen hat. Dies scheint sich jedoch zu ändern, als die wunderschöne und lebhafte Jill in sein Leben tritt und ihn mit ihrer schwungvollen und munteren Art aus seinem eher tristen Alltag entführt. Doch da ist noch eine andere Frau in Tims Leben, die zwischen ihm und seiner perfekten Romanze steht – seine Mutter!

Die hübsche und beliebte fünfzehnjährige Rachel ist spurlos auf dem Nachhauseweg von der Ballettschule verschwunden. Als die Polizei die Vermisstenanzeige routiniert und leher lustlos bearbeitet, machen sich die besorgten Eltern selbst auf die Suche nach ihrer einzigen Tochter. Rachels ehemaliges Kindermädchen Caroline verhält sich während den Nachforschungen seltsam und wird imemr verdächtiger. Ein hervorragend besetztes Drama mit Thriller-Elementen, das auf einer wahren Geschichte basiert.

Lola und Chelsea könnten unterschiedlicher nicht sein. Als ihnen von korrupten Polizisten eines Tages ein Mord in die Schuhe geschoben wird, müssen sie gemeinsam fliehen.

Jane Halifax, dargestellt von Rebecca Gibney, ist Gerichtspsychologin. Sie arbeitet Hand in Hand mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft, wenn es darum geht, Verbrecher zu überführen. In anderen Fällen wiederum tauscht sie die Rollen und bemüht sich um die Verteidigung eines Angeklagten. Aber sie wird immer als unumstrittene Expertin herangezogen, wenn es darum geht, die Geheimnisse und Tiefen des menschlischen Denkens und Handeln offenzulegen.

Lola und Chelsea könnten unterschiedlicher nicht sein. Als ihnen von korrupten Polizisten eines Tages ein Mord in die Schuhe geschoben wird, müssen sie gemeinsam fliehen.