Reinhold Vorschneider

Ein Vater unternimmt mit seinem von ihm entfremdeten Sohn eine Wandertour durch Norwegen. Georg Friedrich erhielt auf der Berlinale den Silbernen Bär für diese Rolle.

Mit einem deutschsprachigen All-Star-Ensemble (u.a. Otto Schenk und Gerti Drassl) macht sich Regisseur Michael Kreihsl in seinem Episodenfilm auf die Suche nach Sinn und Unsinn des Lebens.

Eine junge Frau fängt einen Wolf und sperrt ihn in ihre Hochhauswohnung. Das Tier bestärkt sie in ihrer Entscheidung für ein Leben ohne Netz und doppelten Boden. Auch ihre Umwelt ist von dem Wolf fasziniert.

Die Lügen der Sieger

— Die Lügen der Sieger

In seinem Polit-Thriller beleuchtet Regisseur Christoph Hochhäusler ein hochaktuelles Thema: Die Auseinandersetzung mit Macht, Lobbyismus und die Manipulation von Medien.

Ein Double-Trouble-Buddy-Movie der eigenen Art. Abgründig, hintersinnig, voller Witz und psychoanalytischen Finessen.

Das Portrait eines Getriebenen: Johann Rettenberger, erfolgreicher Marathonläufer und professioneller Bankräuber, wurde Ende der 80er Jahre in Österreich als "Pumpgun-Ronnie" bekannt.

Man kann nicht alles haben

— Man kann nicht alles haben

Als die Grazer Anwältin Brigitte erfährt, dass ihre einzige Tochter Anna-Lena nicht nur einen Jahrzehnte älteren Mann heiraten will, sondern dieser sich auch noch als Brigittes Jugendliebe, dem Austropop-Rockstar Richie herausstellt, will sie um jeden Preis die Hochzeit verhindern. Gemeinsam mit Richies Sohn Michael schmiedet sie den Plan, dass Michael seinem eigenen Vater die Frau ausspannen soll. Aber Michael ist alles andere als Anna-Lenas Traummann. Eine amüsante Grazer Stadtkomödie mit erstklassiger Besetzung.

Reinhold Vorschneider | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat