René Goscinny

Wie der antike Sagenheld Herakles müssen Asterix und Obelix in diesem Abenteuer zwölf schwere Prüfungen bestehen, um das rebellische kleine Dorf in Aremorica vor den Römern zu retten.

Um die schier unbezwingbaren Gallier ein für alle Mal in ihre Schranken zu weisen, fordert Cäsar sie zu 12 Prüfungen heraus. Im Erfolgsfall seiner Rivalen will er sich geschlagen geben. Asterix und Obelix werden für die Absolvierung der Aufgaben auserwählt, die sich aber selbst für die beiden als sehr schwierig erweisen.

Es handelt über den Alltag des Kleinstadtjungen Nick mit seinen Erlebnissen in der Schule, mit seinen Freunden und seiner Familie. Mit von der Partie sind der dicke Otto, sein bester Freund, der die ganze Zeit isst, Adalbert, der Klassenbeste, der bei Prügeleien immer wegrennt, der Angeber Georg aus reichem Haus, der starke Franz, der jedem eins auf die Nase haut, der strenge Lehrer Herr Hühnerfeld alias „Hühnerbrüh“ und viele mehr.

Der kleine Nick macht Ferien

— Les vacances du petit Nicolas

Es ist Schulende. Endlich beginnen die lang erwarteten Ferien und wo lässt sich die schulfreie Zeit besser genießen als am Meer?

Da hat unser Held Lucky Luke tatsächlich geglaubt, er würde endlich mal zur Ruhe kommen, nachdem die Dalton-Bande hinter Schloß und Riegel sitzt. Doch kaum hat Luke, Daisy Town mit seinem treuen Schimmel Jolly Jumper erreicht, ist schon wieder die Hölle los. Mother Dalton steht mit der Knarre in der Bank und läßt sich Bares auszahlen. Damit nicht genug. Lukes große Liebe Lotta, scheint auch völlig den Verstand verloren zu haben – behauptet sie doch allen Ernstes, nachts einen Geisterzug durch die Prärie jagen zu sehen. Schon wird der Galgen aufgebaut, unschuldige Bürger bangen um ihr Leben, denn der aufgebrachte Mob schreit nach Selbstjustiz, um den Fluch des Geisterzuges loszuwerden. Und wie der Teufel es will, auch die verrückte Dalton-Bande hat sich den Weg aus dem Gefängnis freigeschaufelt und hat nur noch ein Ziel: Auf nach Daisy Town – Rache an Lucky Luke.

Nur schlappe zwanzig Dollar Kopfgeld sind auf Joe, Jack, William und Avarell, die vier Söhne der Ma Dalton, nach jahrelanger Schurkerei ausgesetzt - eine Enttäuschung und Schande für die ganze, ehrwürdige Räuberzunft. Wenn sie also nicht bald ihren Ruf aufpolieren, müssen sie nach dem Willen von Mutti ihre Bettstatt unter freiem Himmel suchen. Grund genug für die Brüder, sogleich die bestbewachte Bank des ganzen Wilden Westens ins Visier zu nehmen. Pech nur, dass ihr alter Widersacher Lucky Luke davon Wind bekommt.

Asterix und Obelix stehen vor ungewöhnlichen Schwierigkeiten: Ihr Erzfeind Caesar sitzt im Kerker und dessen Gouverneur Destructivus hat die Macht und den Zaubertrank an sich gerissen. Als dann noch Asterix in die Fänge des ruchlosen Römers gerät, scheint nur noch Obelix das Dorf und seine Freunde retten zu können - der ausgerechnet jetzt ziemlich durcheinander ist, denn er ist schwer verliebt...

Lucky Luke, der Mann der seinen Colt schneller als sein Schatten zieht. Ein einsamer Cowboy, der nur einen Freund hat, sein Pferd Jolly Jumper. Seine Aufgabe: Sheriff in Daisy Town, seiner Heimatstadt. Keine leichte Aufgabe, denn zahlreiche Unruhestifter kreuzen seinen Weg: Billy the Kid, Calamity Jane, Pat Poker oder auch Jesse James. Doch es gibt auch schöne Seiten, Belle verdreht den Männern im Saloon reihenweise den Kopf.

Wie der antike Sagenheld Herakles müssen Asterix und Obelix in diesem Abenteuer zwölf schwere Prüfungen bestehen, um das rebellische kleine Dorf in Aremorica vor den Römern zu retten.