Ron Yuan

Isaiah Bone wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen und begibt sich unmittelbar in die Underground-Fighting-Szene. Die illegalen Straßenkämpfe werden in Los Angeles’ Ghettovierteln ausgetragen und es winken ansehnliche Preisgelder. Bone ist nicht gut, er ist verdammt gut! Problemlos schlägt er die ersten Gegner und sein Name macht schnell die Runde. Sein Manger und Kleinganove Pinball wittert die große Kohle und peilt bereits Ringwetten an. Doch Bone ging es niemals um die Kämpfe oder das damit verbundene Preisgeld. Er will Rache – aber dazu muss er erst den weltbesten Fighter besiegen.

Die chinesischen Brüder Sonny (Justin Chon) und Steven (Kevin Wu) sind in die USA gekommen, um den amerikanischen Traum zu leben. Die Verarmung im New York der 80er Jahre wächst jedoch stetig und so schließen sich die beiden Einwanderer der Chinatown-Gang „The Green Dragons“ an. Dort fassen sie schnell Fuß und steigen ohne Umschweife die Rangleiter hinauf. Doch mit ihren Aktivitäten erregen sie bald die Aufmerksamkeit des Polizisten Michael Bloom (Ray Liotta). Nach einer unglückseligen Liebesbeziehung Sonnys droht die familiäre Bande zwischen den Geschwistern schließlich auseinanderzubrechen, denn der von Liebeskummer geplagte Mann stellt sich nicht nur gegen seinen eigenen Bruder, sondern gegen ihre gesamte Gang. Er will Rache an denen, die ihn zu dem gemacht haben, was er nun ist.

Johnny bastelt seit Jahren hart an seiner Karriere und einer perfekten Version des "American Dream". Die Weichen sind auf Aufstieg gestellt und eigentlich kann nichts mehr schief gehen. Wäre da nicht diese eine Nacht gewesen, in der Johnny letztlich nur die Junggesellen Party für seinen besten Freund Bill schmeißen wollte. Doch bevor der letzte Abend "in Freiheit" vorbei ist, ist nichts mehr wie es war und Schuld daran haben einige echt abgefahrene Typen, inklusive einer transsexuellen Prostituierten, einer entflohenen Jungfrau, einem verrückt gewordener Ex-Sträfling und einem exzentrischen Porno-König. Dabei wird Johnny schon an dem Abend klar: Wenn er am nächsten Tag aus seinem "American Dream" erwacht, hat er einen ordentlichen Kater.

Schnelle Autos und schnelles Geld hat Dom Toretto auch nach seiner Flucht nicht hinter sich gelassen. Er klaut in der dominikanischen Republik Tanklastzüge - während der Fahrt. Ein Mord sorgt für das Wiedertreffen von Toretto und Brian O'Conner in L.A. und gemeinsam - wenn auch widerwillig - stellen sie sich einem übermächtigen Drogenkartell. Bei packenden Rennen durchs nächtliche L.A. und auf wilden Verfolgungsjagden durch die mexikanische Wüste gibt es aufheulende Motoren und eine deftige Beschleunigung.

Eine US-Stadt wird über Nacht von nordkoreanischen Invasoren besetzt und die Bevölkerung interniert. Wie die Bewohner feststellen müssen, ist ihre Heimatstadt das Hauptziel der Nordkoreaner. Die Einwohner werden gefangengehalten und weggesperrt. Nur eine Gruppe von jungen Patrioten kann entkommen und beginnt sich zu wehren. Die Jugendlichen verschanzen sich in den umliegenden Wäldern und starten Guerilla-Aktionen, um die Freiheit der Amerikaner zu verteidigen. Inspiriert von ihrem Highschool-Maskottchen nennen sie sich die "Wolverines". Zusammen versuchen sie zu überleben, ihre Stadt zu retten und ihre Freiheit zurückzuerobern.

Malcom ist fertig mit seinem Leben. Einzig der Rausch von Chrystal Meth gibt ihm einen Grund weiterzumachen - alles andere ist ihm längst egal. Ausgerüstet mit einer Tasche voller Waffen und selbstgebauter Bomben macht er sich auf den Weg in die nahegelegene Vorstadtmall, um diese mal so richtig aufzumischen. Auf seinem persönlichen Kriegsfeldzug verändert er nicht nur sein Leben grundlegend, sondern auch das Schicksal weiterer Menschen, die zur selben Zeit am falschen Ort sind: Einen Teenager, dessen Lieblingsbeschäftigung in seinem tristen Dasein das Kiffen ist, eine Hausfrau, die ihre besten Tage bereits weit hinter sich gelassen hat, einen geldgieriger Geschäftsmann, dessen einziges Bestreben es ist, seinen Wohlstand zu mehren und einen depressiven Voyeuristen. Menschen, denen das Schicksal die falschen Karten zugespielt hat.

Als der abgehalfterte Jake einen Job als Aufpasser des Escortmädchens Sandy ergattert, bekommt er endlich wieder eine Chance auf Resozialisierung. Zwischen den beiden entwickelt sich eine heißblütige Beziehung, doch schon bald nach seinem Amtsantritt wird Sandy ermordet. Jake ist am Boden zerstört und setzt alles daran, die Mörder seiner ehemaligen Liebe zu finden. Was die Killer von Sarah nicht kennen, sind die ausgeprägten Fähigkeiten, die sich Jake während seiner langen Karriere in der Unterwelt zugelegt hat. Er hinterlässt eine Spur der Zerstörung auf seinem langen und erbarmungslosen Rachefeldzug durch die Finsternis der Stadt. Innerhalb einer Nacht soll sich in einem furiosen Finale alles entscheiden ...

Kano ist wild entschlossen, das Erdreich zu übernehmen. Mit Hilfe von drei kaltblütigen Söldnern der Schwarzen Drachen greift er eine Stadt nach der anderen an. Wer sich nicht unterwirft, wird gnadenlos ausgelöscht. Doch ein junger Mann ist nicht bereit, vor Kano in die Knie zu gehen: Kenshi. Als Kano und sein Clan ihn attackieren, verliert der undisziplinirte Kenshi sowohl sein Augenlicht als auch sein Selbstvertrauen. Kenshi kommt unter die Obhut von Kuai Liang, der ihn nur widerwillig trainiert. Doch er weiß, dass Kenshi der einzige Kämpfer ist, der stark genug wäre, um Kano herauszufordern. Während der gemeinsamen Zeit findet Kenshi die verlorene Hoffnung wieder. Doch wird das ausreichen, um den übermächtig erscheinenden Kano aufzuhalten und das Erdreich zu retten?

1964 forderte Bruce Lee den Großmeister Wong Jack Man, einen hochgeachteten Kung-Fu-Kämpfer, zu einem No-Holds–Barred TKO, sprich einem Kampf mit einem technischen Knock-out, heraus. Beide traten sich in einem quasi-regellosen Duell gegenüber. Das Endergebnis war mehr als umstritten, doch verhieß vor allem für Bruce Lee einen Wendepunkt in seinem Leben. Der Kampf mit Jack Man markierte Lees Übergang zu professionellen Turnierkämpfen und schauspielerischen Engagements. Ebenso entwickelte er daraufhin seine eigene Kampfkunstphilosophie des Jeet Kune Do.

Yurei (Dan Southworth) ist ein böser Zauberer, dessen Ahnen über 300 Jahre zuvor von einem der 47 Ronin getötet wurden. Nun taucht er im heutigen Budapest auf, um Rache zu nehmen. Yurei will sämtliche Nachfahren der Samurai von damals vernichten. Sein weiterer Plan ist die Verschmelzung der beiden Hälften des mächtigen Tengu-Schwertes, das ihn unbesiegbar machen würde. Besagt eine Prophezeiung doch, dass nur ein Abkömmling der ursprünglichen 47 Ronin dieses verhindern könne. Yurei wähnt sich am Ziel als er Arai (Chris Pang) ermordet, den er für den letzten der Blutlinien hält. Doch dann spürt er, im Moment von Arais Tod, die Existenz eines weiteren Erben. Der gute Lord Shinshiro (Mark Dacascos) weiß, um wen es sich dabei handelt. Er erteilt dem neuen Ronin Reo (Mike Moh) und seiner Schülerin Onami (Teresa Ting) den Auftrag die junge Amerikanerin Luna (Anna Akana) zu finden und auszubilden. ...

舞出我人生之舞所不能

— 舞出我人生之舞所不能

12 Junge Menschen aus verschiedenen sozialen Klassen in Peking kommen zusammen, um Chinas beste Tanztruppe zu bilden und zu lernen, was Familie wirklich bedeutet..

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat