Stefano Accorsi

Wie kann eine Regenbogenfamilie funktionieren, die nicht dem klassischen Mutter-Vater-Kind-Klischee entspricht?

Küss mich bitte!

— Un baiser s'il vous plaît

Alles dreht sich in diesem Film um die Frage: Kann ein Kuss harmlos sein oder kann er zu unvorhergesehenen Konsequenzen führen?

Die Ahnungslosen

— Le fate ignoranti

Eine Frau entdeckt, dass ihr verstorbener Mann sieben Jahre lang einen Geliebten hatte

Lorenzo, Favini, Rudi und Zordini leben mit ihren Frauen, Liebhaberinnen und Freundinnen, ebenso wie zahlreiche andere Männer. Egal, wie unterschiedlich ihre Lebensumstände oder Geschichten auch sein mögen, sie alle kämpfen auf die eine oder andere Art um ihre Beziehungen, dies wiederrum verbindet die Männer. Ihre Probleme, Lügen, Überraschungen und Eskapaden werden in kurzen, emotionalen und ausdrucksstarken Episoden porträtiert.

Wir sind in Rom. Die Clique des schwulen Traumpaares Lorenzo und Davide trifft sich zum gemeinsamen Abendessen, es wird getanzt, gelacht und geredet... Doch der ausgelassene Abend steht unter keinem guten Stern, als Davides junger Liebhaber Lorenzo unvermittelt zusammenbricht. Einfach so. Alle stehen unter Schock. Im bleichen Licht des Krankenhausflures wird schnell klar, was geschieht, wenn Freundschaften auf solch eine harte Probe gestellt werden! Weltbilder wanken, Fassaden bröckeln, eine heimliche Affäre kommt ans Tageslicht und Lebenslügen werden entlarvt. Männer beginnen plötzlich, über lange begrabene Gefühle zu reden während sich die Frauen alle Mühe geben, ihre Geheimnisse zu verbergen. Doch auch – oder gerade – Zeiten größter Trauer bieten die Chance auf ein neu geordnetes‚ Weiterleben danach. So kann auch Lorenzos Vater, der seinen schwulen Sohn einst verstieß, nun endlich Frieden mit Lorenzo – und sich selbst – schließen.

Welches Geheimnis verbindet drei Existenzen, die sich scheinbar aus den Augen verloren haben?

Nachdem Freddo wegen eines Jugendvergehens eine Gefängnisstrafe verbüßt ​​hat, versammelt er seine alten Kumpels Libano und Dandi und begibt sich auf einen Amoklauf, der das Trio zu den mächtigsten Gangstern in Rom macht. Libano liebt seinen neuen Status und versucht, seinen Einfluss in der Unterwelt zu erweitern, während die anderen beiden fleischlichen Gelüsten folgen. Jahrzehntelang verübt ihre Bande extravagante Verbrechen, bis die wachsende Paranoia die Freunde zu spalten droht.

Die zehnteilige Politserie behandelt die politischen Auswirkungen der sogenannten "Mani Pulite"- ("Saubere Hände") Ermittlungen gegen Mafia und Korruption, die Anfang der 1990er Jahre Italien erschütterten. Zu den sich überlappenden Geschichten gehören die eines jungen Polizisten, der an der Mission gegen die Mafia teilnimmt, eines Politikers, der im ersten Golfkrieg im Einsatz war und nun für die rechte Lega Nord ins Parlament gewählt wird, sowie einer ehemaligen Prostituierten, die ihr Aussehen benutzt, um sich ein legitimes Geschäft aufzubauen.