Thelma Ritter

Boeing-Boeing

— Boeing (707) Boeing (707)

Flugpläne bestimmen das Liebesleben des Junggesellen Bernard Lawrence, der gleich drei Stewardessen verschiedener Nationalitäten beglückt...

So wurde der Westen erobert: mit Unerschrockenheit, Zähigkeit und ständigen Auseinandersetzungen. Drei Regisseure inszenierten fünf ineinander verwobene Geschichten mit etlichen der legendärsten Actionsequenzen der Filmgeschichte und einem gewaltigen Staraufgebot: So wurde "Das war der Wilde Westen" verfilmt. Henry Fonda, Gregory Peck, Debbie Reynolds, James Stewart und John Wayne gehören zu den großen Namen in dieser Monumentalsaga über eine wagemutige Familie, die über mehrere Generationen immer weiter nach Westen zieht. Spektakuläre Szenen zeigen eine atemberaubende Wildwasserfahrt, eine donnernde Stampede panischer Büffel und ein packendes Duell auf einem führerlos dahin rasenden Zug.

Skip McCoy ist ein Taschendieb in New York City und lebt abgeschieden in einer kleinen Fischerhütte am Hafen. Bereits drei Mal von der Polizei verhaftet, muss er befürchten, bei der nächsten Verhaftung lebenslang hinter Gitter zu wandern. In der U-Bahn stiehlt er aus der Handtasche von Candy ihre Geldbörse. Was er nicht weiß: die Geldbörse enthält einen Mikrofilm mit geheimen Material, das amerikanische Kommunisten der Sowjetunion übergeben wollen; Candy soll die Überbringerin des Films sein, von dessen Brisanz ahnt sie allerdings nichts. Beamte des FBI, die Candy beschatten, beobachten den Diebstahl, allerdings kann Skip ihnen entwischen. Während Candy, nachdem sie den Diebstahl entdeckt hat, verzweifelt ihren Ex-Freund und Auftraggeber Joey informiert, begibt sich FBI-Agent Zara zur Polizei, um in der dortigen Verbrecherkartei den Taschendieb identifizieren zu können.

US-Familienfilm aus dem Jahr 1947. Die uralte Frage nach dem Weihnachtsmann. Kris Kringle, Kaufhaus-Weihnachtsmann, behauptet vor Gericht, er sei tatsächlich der Alte vom Nordpol. Seiner Chefin jedoch gefällt das gar nicht.

Julia Sturges will der oberflächlichen High-Society-Welt ihres Mannes Richard entfliehen und geht gemeinsam mit ihren beiden Kindern an Bord der RMS Titanic, um nach Amerika zu reisen. In der Hoffnung auf Versöhnung mit seiner Familie schifft sich Richard auf dem Zwischendeck der Titanic ein - nicht ahnend, dass allen Passagieren schicksalsträchtige Ereignisse bevorstehen...

Bernard US-Journalist in Paris, hat mit drei Stewardessen ein Verhältnis, ohne dass die Damen voneinander wissen. Als sein Freund Robert aus den USA anreist und die Fluggesellschaften schnellere Jets einsetzen, versinkt Bernards strukturiertes Leben im Chaos