Zoey Deutch

Bryan Cranston spielt einen konservativen Vater, der alles daransetzt, die Hochzeit seiner Tochter mit einem ausgeflippten Millionär zu verhindern.

In einem durchgeknallten Roadtrip der Sonderklasse machen die beiden als Großvater und Enkel die Straßen unsicher und brechen dabei jedes nur erdenkliche Tabu.

Charlie und Harper, zwei junge Frauen arbeiten in New York City als persönliche Büro-Assistentinnen, doch der Job ist mehr als anstrengend zudem auch noch schlecht bezahlt. Da kommt den beiden frustrierten wie schlecht behandelten Damen eine geniale Idee. Indem sie ihre arbeitswütigen und tyrannischen Chefs miteinander verkuppeln, könnten sie ihre eigenen Leben sehr viel einfacher machen. So setzen die beiden den Plan in die Tat um und tatsächlich geht die Sache auf. Können beide nun endlich ihr Leben in vollen Zügen genießen? Nicht so ganz, denn Harpers und Charlies Verkupplungsaktion zieht so einige fatale Konsequenzen mit sich.

J.D. Salinger kämpft seit den NY 1930er Jahren nur damit, den eigenen Weg zu finden. Der Wunsch nach Freiheit, Liebe, Sex und einzigartigen Erfahrungen sollen ihm den ersten Stein auf den langen Weg zu der Wunschkarriere als Autor für Kurzgeschichten eröffnen. Doch erst als JD an der Universität of Columbia auf den Professor Whit Burnett trifft, kann er als Mentor die Energie, das Verlangen und das Ego des jungen Schreiberlings in die richtigen schriftstellerischen Bahnen lenken.

Eine neugierige Teenagerin, die ihre Sexualität erforschen will, geht in dem Drama Flower ein ungewöhnliches Verhältnis mit ihrem labilen Stiefbruder ein.

Danni Sanders (Zoey Deutch), täuscht eine Reise nach Paris vor, in der Hoffnung, ihren Einfluss in den sozialen Medien zu steigern. Als ein schrecklicher Vorfall die Stadt der Lichter heimsucht, verfällt Danni unwissentlich in eine Lüge, die größer ist, als sie sich je vorgestellt hat. Sie „kehrt“ als Held zurück und schließt sogar eine unwahrscheinliche Freundschaft mit Rowan (Mia Isaac), einer echten Trauma-Überlebenden, die sich dem gesellschaftlichen Wandel verschrieben hat, und schnappt sich den Mann ihrer Träume, Colin (Dylan O'Brien). Als Influencerin und Fürsprecherin hat Danni endlich das Leben und Publikum, das sie sich immer gewünscht hat. Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Fassade Risse bekommt, und sie lernt auf die harte Tour, dass das Internet einen Takedown liebt.

Everybody Wants Some!!

— Everybody Wants Some!!

Der preisgekrönte Filmemacher Linklater inszenierte nach "Boyhood" eine höchstamüsante und authentische College-Komödie, mit der er thematisch an seinen Kultfilm "Dazed and Confused" anknüpft.

Payton kommt aus reichem Hause und wollte schon immer Präsident der USA sein. Doch zunächst muss er die größte diplomatische Krise seines Lebens meistern: die Highschool.

Bridget und Siobhan Martin sind zwei Zwillingsschwestern (beide gespielt von Sarah Michelle Gellar), die seit Jahren nicht das beste Verhältnis zueinander haben, doch praktisch gleichzeitig und unabhängig geraten sie in Schwierigkeiten. Bridget steht unter Mordverdacht und Siobhan, die scheinbar ein recht mondänes Leben führt, verschwindet spurlos. Dies könnte die Rettung für Bridget sein, die sich fortan als Siobhan ausgibt und ihren Platz einnimmt. Doch bald muss Bridget feststellen, dass Siobhans Leben gar nicht so rosig ist, wie sie immer glaubte. Auch auf sie ist ein Kopfgeld ausgesetzt …

Zoey Deutch | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat