© Walt Disney

Stars
05/05/2021

7 Stars, die für Filme an ihre körperlichen Grenzen gingen

Diese SchauspielerInnen gingen für Filme an ihre körperlichen Grenzen und waren kaum wiederzuerkennen.

von Oezguer Anil

Während ein Großteil von Filmrollen durch gute Recherche in Kombination mit einem glaubwürdigen Kostüm- und Maskenbild bewältigt werden kann, stellen manche Figuren SchauspielerInnen vor große Herausforderungen.

Egal ob ProfitänzerInnen oder bedeutende PolitikerInnen, um diese Charaktere authentisch zum Leben erwecken zu können, müssen DarstellerInnen eine körperliche Transformation durchmachen.

Diese 7 Stars gingen für Filme an ihre körperlichen Grenzen:

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Mark Wahlberg

Mark Wahlberg befindet sich zurzeit mitten in einer Transfromation. Auf einem Bild, das er auf Instagram teilte, zeigte der Darsteller seine Gewichtszunahme in den letzten drei Wochen. Zehn Kilo habe er bereits zugenommen und zehn weitere würden folgen. Der 49 Jährige bereitet sich gerade auf seine Rolle im Film "Stu" vor, über dessen Handlung nicht mehr bekannt ist, als dass sich der Film mit christlichen Themen auseinander setzen wird.

Christian Bale

Wenn es einen Darsteller gibt, der körperliche Grenzen auslotet, dann ist es Christian Bale. Der Brite ist bekannt dafür, vollkommen in seinen Rollen aufzugehen, und hat bereits etliche Gewichtszu- und abnahmen hinter sich. Während er für "The Fighter" und "Machinist“ extrem viel Gewicht verlor und zeitweise nur 54 Kilo wog, wurde er für "Batman" und "American Hustle" zum Schwergewicht und brachte knapp 105 Kilo auf die Waage.

Auch wenn er für seine Rolle als Vizepräsident Dick Cheney in "Vice" 20 Kilo zunahm, sagte er in einem Interview mit "Screenrant", dass viele Prothesen verwendet wurden, um sein Gewicht glaubwürdig wirken zu lassen.

Matthew McConaughey

In "Dallas Buyers Club" spielte Matthew McConaughey einen an AIDS erkrankten Mann, der sich gegen den Staat auflehnt, um Zugang zu geeigneten Medikamenten zu bekommen. Für seine Rolle nahm er knapp 20 Kilo ab und porträtierte den von Krankheit geplagten Ron Woodroof so überzeugend, dass er den Oscar als bester Hauptdarsteller erhielt.

Bei den Dreharbeiten wog der 1,82 große Darsteller nur 62 Kilo. Die Monate nach dem Film nahm er jedoch wieder gehörig zu und bereitete sich für seine Rolle in "Gold" vor. Dort wog er 100 Kilo und zeigte uns, wie unterschiedlich ein und derselbe Mensch vor der Kamera aussehen kann.

Natalie Portman

Für ihre Rolle in "Black Swan" verlor Natalie Portman zehn Kilo und wog während der Dreharbeiten lediglich 44 Kilo. Die 1,60 große Schauspielerin trainierte acht Stunden am Tag Ballett und hatte große Schwierigkeiten bei der Vorbereitung.

"Es gab einige Nächte, an denen ich dachte, dass ich sterben werde. Ich habe das erste Mal verstanden, wie sehr eine Rolle mich runterziehen kann", sagte sie in einem Interview mit "The Independent". Portman wurde für ihre Rolle mit einem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet und "Black Swan" wurde zu einem der erfolgreichsten Filme des Jahres 2010.

Chris Pratt

Chris Pratt wurde einem breiten Publikum vor allem durch seine Rolle des schusseligen Beamten Andy Dwyer in der Serie "Parks and Recreation" bekannt. Bis in das Jahr 2014 spielte Pratt meistens lustige Nebenfiguren, die den notwenidgen Humor in die Geschichten brachten, dafür war kein außergewöhnlicher Körper nötig.

Als er jedoch die Hauptrolle in "Guardians of the Galaxy" ergatterte, wurde klar, dass er hart trainieren musste, um die Figur spielen zu können. Pratt verlor in sechs Monaten knapp 30 Kilo und veränderte dadurch sein komplettes Image. Inzwischen hat er sich als Actionstar etabliert und bleibt auch für neue Rollen weiter in Form.

Jared Leto

Im Jahr 2008 spielte Jared Leto in "Chapter 27" den Mörder von John Lennon. Der 1,75 große Schauspieler nahm dafür 30 Kilo zu und wog somit knapp 100 Kilo. Fünf Jahre später brachte er in "Dallas Buyers Club" nur noch die Hälfte davon auf die Waage.

Genau wie sein Kollege Matthew McConaughey hungerte sich der 30-Seconds-to-Mars-Sänger bis auf die Knochen runter, um einen Transsexuellen zu spielen, der an AIDS erkrankt. Auch wenn er sich bereits für seine Rolle in "Requiem for a Dream" abmagerte, nimmt "Dallas Buyers Club" eine besondere Position in der Karriere von Leto ein, da er für seine Darstellung auch einen Oscar als bester Nebendarsteller erhielt.

Curtis Jackson (50 Cent)

Seit seinem Biopic "Get Rich or Die Tryin" steht der Rapper regelmäßig vor der Kamera. In über 20 Filmen spielte er eine große Bandbreite an Charakteren, wobei seine Rolle in "All Things Fall Apart" besonders bemerkenswert war.

Im Sportdrama mit Ray Liotta spielt er einen Footballspieler, bei dem Krebs diagnostiziert wird. Der damals 100 Kilo schwere Curtis Jackson nahm innerhalb von neun Wochen dreißig Kilo ab, um die körperliche Veränderung des Athleten so glaubwürdig wie möglich zu porträtieren. Um im Maskenraum nicht soviel Zeit mit dem Abdecken seiner Tattoos verbringen zu müssen, ließ sich der Rapper seine Arm-Tattos entfernen. Trotz seines großen Einsatzes, blieb der Film hinter den Erwartungen zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.