Wirklich alle Marvel Superhelden-Filme im film.at-Ranking: 20 bis 11

Verleih

Weiter geht's mit dem film.at Ranking wirklich aller Marvel-Superhelden-Filme. Hier geht's übrigens zu den Plätzen 48 bis 31 und 30 bis 21.

20. The Wolverine (2013)

"The Wolverine" liefert eine bessere Originstory von Wolverine als "X-Men Origins: Wolverine". Die Geschichte führt in Logans Vergangenheit während des Zweiten Weltkrieges und macht deutlich wie alt er schon ist. Die japanische Vergangenheit von Wolverine verleiht dem Charakter (wie auch im Comic) einen gewissen "Samurai"-Aspekt. Außerdem bekommen wir die Marvel-Charaktere Silver Samurai und Viper zu sehen. Insgesamt solide Superhelden-Action mit einigen guten "Logan-Momenten".

19. Spider-Man (2002)

Mit Sam Raimis "Spider-Man" fing der Superhelden-Boom im Kino erst so richtig an. Seitdem sind die kostümierten Helden aus dem Blockbuster-Kino Hollywoods nicht mehr wegzudenken. Abgesehen vom kommerziellen Erfolg hat der Film aber auch neue Maßstäbe im Superhelden-Genre gesetzt. Rückblickend finden wir, dass Tobey Maguire eine gute, aber eben nicht die beste Besetzung für Peter Parker war. Der kopfüber Kuss von Spider-Man und Mary Jane ist zwar inzwischen Filmgeschichte, aber dennoch sei hier festgehalten: Kirsten Dunst ist als MJ eine Fehlbesetzung. Und der Grüne Kobold hatte nie einen roboterartigen Anzug wie Iron Man (außer als Norman Osborn in "Dark Reign" den Anzug von Tony Stark … aber das ist eine andere Geschichte). Zugegeben, das ist alles schon Jammern auf hohem Niveau. Spider-Man war schon ziemlich super! Superhelden super.

18. Guardians oft he Galaxy 2 (2017)

Der zweite " Guardians"-Film ist immer noch gute Kino-Unterhaltung. Das Wiedersehen mit den bekannten Figuren, allen voran Rocket Raccoon, und neuen Charakteren wie Mantis macht jede Menge Spaß. Wir erfahren mehr über die Herkunft von Star-Lord. Kurt Russell ist als Ego ein großartiger Schurke. Aber letztendlich versucht "Guardians 2" einfach zu sehr, so wie der erste Teil zu sein. Und auch der Soundtrack kann nicht mit dem ersten Teil mithalten.

17.Captain America: The Winter Soldier (2014)

Superhero-Movie meets Agentenfilm: Mit dem zweiten "Captain America"-Film "The Winter Soldier" erobern die Marvel-Superhelden das Genre des Agentenfilms. Der Showdown war vielleicht ein wenig überzogen: Wie viel kostet eigentlich so ein S.H.I.E.L.D. Helicarriers?

16. Doctor Strange (2016)

Ähnlich wie "Black Panther" überzeugt auch "Doctor Strange" vor allem durch die hervorragenden visuellen Effekte. Allerdings machen die magischen Tricks und Zauberwelten des mächtigsten Zauberers im Marvel-Universum einfach Lust auf mehr. Tatsächlich bekommen wir zu Beginn von "Thor: Tag der Entscheidung" auch einen Vorgeschmack auf das Fantasy-Potenzial von Doctor Strange, bevor der Film dann leider falsch auf die Science-Fiction-Schiene abbiegt.

15. Ant-Man (2015)

"Ant-Man" ist ein echter Familienfilm aus dem Hause Disney im positiven Sinn. Wieder eine gelungene Vorstellung des Marvel-Helden und seiner Welt. Einziger Wehrmutstropfen, wie so oft bei Marvel-Filmen, ist der doch recht eindimensionale Schurke.

14. Logan (2017)

Der Hype rund um "Logan" von Regisseur James Mangold ist nur teilweise gerechtfertigt. Der Film kam rund ein Jahr nach "Deadpool" ins Kino und schwamm auf der Begeisterung für eine neue Art von Superhelden-Filmen für ein erwachsenes Publikum – soll in diesem Fall heißen: mehr Gewalt und düstere Endzeitstimmung. Tatsächlich startet Logan gut. Aber er lässt auch ziemlich stark nach und endet in einem langatmigen, künstlich in die Länge gezogenen 08/15-Hollywood-Showdown, der auch – ACHTUNG SPOILER! - durch Logans dramatischen Tod nicht gerettet werden kann. Und auch als Verfilmung der populären Comic-Vorlage "Old Man Logan" kann der Film nicht wirklich punkten. Trotz der genannten Schwächen eröffnet "Logan" aber auch neue Perspektiven für das Superhelden-Genre.

13. Spider-Man 2 (2004)

"Spider-Man 2" hat mit Doc Ock einen wesentlich besseren Schurken als der erste Teil und macht auch sonst alles mindestens genauso gut. Zwar funktioniert die Übertragung gängiger Comic-Metaphern ins Kino nicht immer ganz einwandfrei, wenn beispielsweise Doc Ock eine Bank überfällt. Mit ein paar Geldsäcken in seinen Tentakeln taucht der Schurke unter und baut in einer verlassenen Lagerhalle am Hafen unentdeckt einen neuen Fusionsreaktor für sein Experiment. Einfach so. Was man sich im Comic zwischen den Bildpanels einfach dazu denkt, kommt im Kino ein wenig trashig rüber. Aber das ist vielleicht durchaus so gewollt – und wir sind schon wieder im Bereich des Jammerns auf hohem Niveau.

12. The Amazing Spider-Man (2012)

Fangen wir diesmal mit dem Manko des Films an: Es ist einmal mehr der Schurke. Dr. Curt Connor bleibt relativ flach, die visuelle Umsetzung der Echse ziemlich generisch und der Showdown am Hochhausdach ist mehr oder weniger von King Kong geklaut. Aber Andrew Garfield und Emma Stone sind eine hervorragende Besetzung für Peter Parker und Gwen Stacy – nicht nur, weil die beiden im Zuge der Dreharbeiten zum Film auch im echten Leben ein Pärchen geworden sind. Während Tobey Maguires Peter Parker ein schüchterner Langweiler war, ist Garfields Spider-Man genau die witzige Quasselstrippe und der jugendliche Hitzkopf, den Fans aus den Comics kennen.

11. Blade (1998)

"It's him. It's the Daywalker!" Alleine für die Eröffnungsszene im Underground-Club verdient "Blade" schon eine Top-Platzierung. Aus Sicht eines Vampirs hat Blade, in Vampirkreisen nur der Daywalker genannt, die Superkraft sich im Tageslicht aufzuhalten. Aus Menschensicht die übermenschlichen Fähigkeiten eines Vampirs. "Blade" ist eigentlich coole Vampir-Action, ganz nebenbei ist der Daywalker auch ein Marvel-Superheld. Der erste Kinoerfolg von Marvel war übrigens fast zwei Jahrzehnte vor Deadpool und Logan in den USA schon R-Rated (d.h. nicht unter 17 Jahren freigegeben). Die deutschsprachige Originalversion war sogar indiziert und durfte somit nicht im Fernsehen gesendet oder beworben werden.

Die Top-10 der Marvel-Superhelden-Filme folgen in Kürze an dieser Stelle.

Kommentare