Astrid Ströher

Nachdem Marens Bruder ermordet wird, ist die junge Frau völlig erschüttert. Weil die Polizei den Fall nur routiniert behandelt und keine Ergebnisse vorweisen kann, macht sie sich selbst an Ermittlungen. Doch dabei muss sie erkennen, dass sie sich möglicherweise mit mächtigen Leuten anlegt, deren Einfluss bis in ihre unmittelbare Umgebung langt. Denn sie glaubt, dass die Atommüll-Mafia hinter dem Tod ihres Bruders steckt und dass ihr eigener Mann Mehdi mit zu den Verbrechern gehört. Maren weiß nicht mehr, wem sie vertrauen soll. Bei jedem Schritt fühlt sie sich beobachtet und selbst ihre beste Freundin Iris glaubt ihr kein Wort. Nach und nach muss sich Maren die Frage stellen, ob ihre Familie in größter Gefahr schwebt oder ob von ihr selbst die große Gefahr ausgeht…

Franziskas Welt: Hochzeiten und andere Hürden

— Franziskas Welt: Hochzeiten und andere Hürden

Die Lübecker Pastorin Franziska Kemper muss ihren Ex-Mann Christoph und seine hochschwangere Freundin Andrea trauen. Keine einfache Situation, da sie das Scheitern ihrer Ehe noch nicht verwunden hat. Und auch als Seelsorgerin ist sie gefordert: Der demenzkranke Paul Jacobsen will seine neue Liebe und Mitpatientin heiraten. Das Problem - er ist schon längst verheiratet, hat das aber vergessen. Franziska versucht allen gerecht zu werden und vor allem Jacobsens Frau Karin beizustehen. Zudem zweifelt sie an ihrer noch jungen Liebe zu Dr. Antonio Alvarez. Er scheint ihrer Patchwork-Familie nicht gewachsen zu sein...

Ein Sommer im Burgenland

— Ein Sommer im Burgenland

Von Köln nach Rust am Neusiedlersee gereist, staunt Maria über die vielen Störche auf den Dächern. Einer davon bringt Segellehrerin Nina bald was Kleines: Sie ist von Marias Managersohn Paul schwanger, der nun in Schanghai weilt und angeblich von nichts wusste. Maria, die zufällig von dem Kind erfahren hat, bietet Hilfe an, was Nina schroff ablehnt. Netter ist da schon Ninas Onkel Harald. Er zeigt Maria die Umgebung – was in ihr verschüttete Erinnerungen an die 50er weckt, als sie mit ihren Eltern aus Ungarn in den Westen kam…

Die 11-jährige Emma ist eine vorbildliche Schülerin, die ihrer Mutter zuliebe ihre Freizeit vorwiegend beim Schwimmtraining verbringt: Ihr Mitschüler Mickey hingegen hat nicht annähernd so viel Ehrgeiz und für Emma daher nichts als Spott übrig. Als Emma eines Abends zu Bett geht und den Tag mit den Worten "Blöder Mickey" beendet, ahnt sie nicht, dass sie als eben dieser am nächsten Morgen wieder erwachen wird. Ein Körpertausch wider Willen! Schuld ist ein magischer Zauberspruch, den ihr der Klassenkamerad "Vierauge" verraten hatte. Er selbst entdeckte ihn in einem mysteriösen Buch, das er zuvor im Wald fand. Auch Mickey staunt nicht schlecht, als er sich urplötzlich in Emmas Körper wieder findet! Die drei Klassenkameraden raufen sich in ihrer gemeinsamen Not zusammen und versuchen, den ungewollten Tausch wieder rückgängig zu machen...