Christian Kuchenbuch

Leila ist 19 und ein Rummel-Kind. Doch zwischen Auto- Scooter und Zuckerwatte versteht das sensible Mädchen keiner. Nicht mal ihre beste Freundin Sarah, in die sie heimlich verliebt ist. Als eine chaotische Nacht in der Notaufnahme endet, lässt sich Leila freiwillig in eine psychiatrische Klinik einweisen. Dort teilt sie sich das Zimmer mit der schüchternen Frenja (35) und der geheimnisvollen Ann (52). Obwohl die Frauen so unterschiedlich sind – Frenja ist verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter, Ann hat sich ihr Leben lang gegen feste Bindungen entschieden – kommen sich die Drei schnell immer näher. Sie begehren sich und verlieben sich ineinander. Nachts büchsen sie aus der Klinik aus, baden zusammen im Pool, ziehen feiernd durch Clubs. Leila fühlt sich auf einmal erkannt und aufgehoben. Doch traut sie sich auch ohne den Kokon dieser Liebe wieder in die Achterbahn der Außenwelt?

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet bei einer Autopsie im Kopf einer Leiche einen Zettel mit einer Telefonnummer darauf, der Handynummer seiner Tochter Hannah. Sie führt ihn in ein perfides Spiel um Leben und Tod. Dem Leben und Tod von Hannah. Einer Spur aus Leichen folgend ist er gezwungen die junge Comiczeichnerin Linda um Hilfe zu bitten. Denn der nächste Hinweis findet sich nicht etwa in seiner Heimatstadt Berlin, sondern auf der von einem Sturm von der Außenwelt abgeschnittenen Insel Helgoland. Gemeinsam mit dem Hausmeister Ender macht sich Linda, von Herzfelds verzweifeltem Bitten getrieben, an die erste Autopsie ihres Lebens. Doch nicht nur diese ist in dem verlassenen Keller der Inselklinik verstörend.......

Sybille Thalheim wacht blutverschmiert und ohne Erinnerungen an die vorangegangenen Ereignisse in einem fremden Hotelzimmer auf. Neben ihr liegt ein blutiges Messer und so wird sie von dem Zimmermädchen kurzerhand für die Mörderin eines Hotelgastes gehalten. Sybille reagiert panisch und ergreift die Flucht, noch bevor die Polizei am Tatort auftaucht. Bei dem Opfer handelt es sich um ihren verschollenen Mann Michael, ein Notar, der sich einst mit 20 Millionen Euro an veruntreuten Mandantengeldern aus dem Staub gemacht hatte. Sybille will um jeden Preis ihre Erinnerungen zurückgewinnen. Nach und nach kommt sie der Wahrheit näher, doch damit wird sie für den Täter zunehmend zur Gefahr – und er für sie…

Der namenlose Tag

— Der namenlose Tag

Der pensionierte Kriminalhauptkommissar Jakob Franck, der oft als "Todesbote" Angehörige informieren musste, hofft jetzt, ein Leben jenseits der Toten führen zu können. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als sich ein verzweifelter Mann an ihn wendet. Es ist Ludwig Winther, dessen Ehefrau Doris sich gerade erhängt hat. Er gibt dem Kommissar eine Mitschuld an ihrem Tod. (ZDF)

Oskar geht's nicht gut. Nachdem seine letzte Freundin Alex seine Wohnung angezündet hat, wohnt er in einer Kellerabsteige und ist kurz davor, selber zu veröden. Eines Nachts trifft er auf Masha. Voller Misstrauen gegenüber einer neuen Beziehung, kann sich Oskar allmählich öffnen, bis aus der kumpelhaften Beziehung Ernst zu werden droht - wäre da nicht Oskars Ex-Freundin, die nicht bereit ist, die Trennung zu akzeptieren.

Ermittler würden alles tun, um den Verdächtigen beim Verhör die Wahrheit zu entreißen – auch wenn sie dafür Vorschriften missachten und alles aufs Spiel setzen müssen.

Um Lauren Faber für die Spionagezwecke der Stasi anzuwerben, wird Agent Lars Weber inmitten des Kalten Kriegs heimlich von Ost- nach West-Berlin befördert. Dort soll er ein Verhältnis mit der Datenanalystin, die für den Britischen Geheimdienst tätig ist, beginnen. Lars' Auftraggeber erhofft sich damit, an wichtige Informationen zu gelangen. Während sein Sohn sich ganz seiner Aufgabe verschrieben hat, ist Vater Gregor Weber - selbst ein Gefolgsmann der Stasi - weniger von dieser Mission überzeugt und beginnt, die ihm vertrauten Ideale und Ziele zu hinterfragen. Und damit steht Gregor nicht allein da: Viele wünschen sich den Ausbruch aus der DDR und legen sich im Geheimen ihre Fluchtpläne in den Westen zurecht. Obwohl die Bewohner von Ost und West unter demselben Himmel leben, liegen doch ganze Welten zwischen ihnen.